Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
  • Sign Up

All Activity

This stream auto-updates     

  1. Yesterday
  2. Fais en effet bien attention que les ventilateurs ne soufflent pas trop sur la buse. Il faut que la base du support soit assez basse par rapport à la buse. Moi j'utilise le support UM2 que dont j'ai ouvert les trous des 4 vis de fixation, et l'orifice de la buse pour que ma douille de démontage des buses passe... et la buse sort à peine sous la plaque.
  3. I can confirm that the problem is there with an UM3 * Cura 4.6.1 * Firmware is 5.2.11.20190503 Just ran in the same symptoms than user @gmeardi, except I can not recall aborting a print job. Instead I had removed a job and forgot to confirm that I had it removed. It stood like that for a couple of hours. I reseted Cura Connect at the printer, then it rebooted and the blocking print in the queue was gone. With this I could continue to print.
  4. It's more like acetone ABS, smooth and shiny. I don't have a before but you can see it's very smooth. Depends on how long you leave it depends on how much it smooths it. You can also use Chloroform to melt 2 parts together.
  5. You keep saying the material is trash when it works flawlessly on all of my printers except the ultimaker. Had I had known it wasn't able to print esun pla+ I never would have bought it in the first place
  6. I have the same problem, and I cant find any posts to help. Have you found a fix for this yet?
  7. You could also print it with a resin printer, those make completely sealed parts from what i've tried, making some smaller fittings for small pumps, they seem to hold up okay, at least they don't leak.
  8. I did get it fixed. I went to the NVidia web sit and downloaded "GeForce Experience". With that I was able to check for updates for the video card. It found one, I installed it and it's working ok. When I checked in Device Manager for updates for the card it said I had the latest update. Which obviously I didn't. So, so far so good. Also the sleep option was missing from the shut down, restart, sleep options. After the driver update it reappeared.
  9. I'd like to move the UM2 power switch from the rear to the front. I already have a Pi running on the printer which has 2 status LEDs and a reset momentary switch and so it would be really nice to have all the controls in the same place. From looking at the original switch on the mainboard, it does not 'seem' to be very significant which makes me wonder if it is actually switching the full 24V 9A power supply or if it runs through a transistor or something? Has anyone done this before? Does anyone know what specs I need for an additional switch on the front. Does it really have to be able to handle 24V 9.2A? I guess I could just move the existing switch but getting all those tabs off the board without doing any damage does not fill me with excitement! Also, it wouldn't look that great on the front. Thanks
  10. Klar, @Smithy kennt doch mich! 🙂 Technisch ist mein Mark2 quicklebendig und funktioniert auch nach Jahren noch genauso wie es soll. Mangels Nachfrage ist scheinbar der Verkauf von "Expansion-Boards" inzwischen eingeschlafen, aber das ist nur eine Option, die man nicht unbedingt braucht. Außerdem lassen sich die heutzutage produzierten UM2+ nicht mehr so einfach umrüsten, weil das Mainboard nur noch mit 4 Anschlüssen bestückt ist. Einen UM2 aus den ersten Jahren könnte man aber immer noch auf diese Weise umrüsten. Es macht halt nur kaum noch jemand, vermutlich weil es inzwischen genügend Dual-Drucker fertig zu kaufen gibt.
  11. I just cleaned both cores and did a fresh restart. We’ll see how it turns out tomorrow
  12. It could be that one print core is partly clogged and with a change you can quickly check this. If it is working with another one, you can switch back and do some hot/cold pulls to clean the nozzle. Especially if you print with different materials it could happen that some residues remains in the nozzle.
  13. Honestly, I would retry the print with some quality filament. I have never tried esun, but we had some users with similar problems in the past and as soon as they switched to another brand, it worked. You don't have to buy UM filament, use some other quality brands, but not the low cost Chinese ones.
  14. I'm trying to start so I've bought a cheap Chinese version of a Prusa i3 printer. I have been unable to connect it by USB because the computer doesn't 'see' the printer. I've tried all the USB ports available and they are all serial ports below 10. In desperation I bought an SD card and this works but the resulting prints are terrible. I have been trying to write simple gcode to print test squares but haven't been able to discover how to do this either! So, I'm not making much progress! I'll try the slicer you suggest to seen whether I can get any further. Thanks!
  15. Without an enclosure, you will not be able to print an ABS part. You need to keep the warm air inside the printer which is important for layer bonding and warping.
  16. Autsch... davon hab ich auch noch nichts gehört - vielleicht waren die "Spratzen" am Printcore vorher schon da und sind nicht die Folge sondern die Ursache? Vorsicht - ist reine Spekulation von mir... Naja - "etwas abbekommen" ist die falsche Formulierung, aber es ist schon soweit plausibel. Wenn die Kommunikation zu einem peripheren System nicht hergestellt werden kann, bleibt der Startprozess an der Stelle normalerweise mit einer Fehlermeldung stehen. Dann geht es schlicht nicht mehr weiter und zeigt deshalb das normale Menü am Display nicht an. Willst Du es denn selbst reparieren? Sorge dann auf jeden Fall für einen ESD-sicheren Arbeitplatz, nicht das dann doch noch die richtig teuren Sachen Schaden nehmen... Laut Ultimaker gibt es ein paar Innereien, die in der Hinsicht recht empfindlich sind. Am Olimex-Board (nicht am "Ultimainboard") kann ein normaler HDMI-Monitor angeschlossen werden, dann kannst Du die Meldungen beim Systemstart verfolgen. Ich weiß aber nicht, ob das für die Diagnose in diesem Fall etwas nützt. Die Pläne sind alle im Git-Repository zu finden: https://github.com/Ultimaker/Ultimaker3/tree/master/PCB files Ausnahme ist das Olimex-Board, das müsste dieses hier sein (das ist aber vermutlich in Ordnung): https://www.olimex.com/wiki/A20-OLinuXino-LIME2 Auf jeden Fall - viel Erfolg! Edit: Du hast übrigens schon wieder vergessen zu erwähnen, um welchen Drucker es geht... 😁 Gibt es dafür nicht diese "Tags"? Das würde reichen...
  17. Das wäre ein schwerere Fehler, einen UM2 verkauft man nicht 🙂 Ich habe mir extra, obwohl mein erster Drucker ein UM3 war, noch einen gebrauchten UM2+ gekauft, die drucken einfach schnell, schön und genau.
  18. Hallo Helmut, wenn du die Druckkopfplatine tauschst, kann es mit etwas Glück weitergehen beim Start. Diese Vermutung ziehe ich aus der Erkenntnis das mein Drucker(s5) auch nicht hochfährt wenn ich den Druckkopf kalt tausche. (Bei mir kommt er durcheinander weil die Cloud einen anderen Druckkopf kennt. Aber das ist wieder ein anderes Thema) Jedenfalls könnte bei dir die Firmaware auf Feedback vom Druckkopf warten, aber nie erhalten. Solex nutze ich nicht. (Bzw. nur für die UM2) Die Platine ist ein Ersatzteil. (Ich schätze du hast einen UM3) https://www.igo3d.com/ultimaker-3-printhead-board Ich würde nicht erwägen den Druckkopf noch zu verwenden ohne zu wissen was genau die Ursache für dieses Problem ist. Vielleicht hat die Heizpatrone einen Kurzschluss. Vielleicht ist das Gehäuse elektrisch leitend. Alles Dinge die man nicht brauchen kann. Viel Glück!
  19. Nein, ich nicht, aber hier im Forum gibt es schon einige die den UM2+ auf Dual Extrusion umgebaut haben. Aber ich denke nicht, dass es wiederbelebt werden wird, der Link war eher dazu gedacht sich Ideen zu holen, wobei das Projekt ist ja funktionionstüchtig, man müsste sich glaube ich nur irgendwo die Teile machen lassen. Habe mich damit aber nie genau befasst, weil ich gleich mit dem UM3 eingestiegen bin.
  20. Ui 😳 ich seh schon - da werd ich mich noch deutlich tiefer einarbeiten dürfen. Ich versteh schon die Hälfte nicht von euren Posts 😉 Eigentlich wollte ich nur User sein :-) Danke trotzdem
  21. I've printed this set of multiples before using CREALITY's version but it only had 30% infill and when I tried upping it to 70% infill I only got skin. and I'd read good things about Cura, so I thought Id try it. most of the pieces have been recycled as ABS Glue, but here is what one half of one of the cones looks like, you can see the lack of skin and the poor intralayer adhesion in the top layer notice that there is a density increase in where the skin layer should be, but it is not solid
  22. Nicht nur: Der Druckkopf bleibt auch genauso leicht. Bei meinem UM3 zwingt er schon gewaltig in die Knie - für einen Bowden. Da ist mancher Directdrive flotter... 😉 Nicht zu vergessen, dass es 0 Offset zwischen den einzelnen Filamenten gibt. Bei Dual ist es immer ein wenig fummelig, exakt die beiden auszurichten. Und das Problem des Oozens des Inaktiven Hotends fällt weg, da schlicht nicht existent... Aber du hast halt den Verlust an Zeit und Material durch wischen (Zeit weniger, da nur gedruckt, aber nicht groß geheizt werden muß - nur ggf. die Temperatur angepaßt werden). Da aber das Materialangebot an 1,75er größer als 2,85er ist, ist der Nachteil dieser Umrüstung überschaubar. Ist halt abwägungssache. Aber Lösungen gibt es schon... Gruß, Digibike
  23. ... I can see skin also... printing ABS is more difficult than printing PLA. You are trying to print serveral parts at the same time, even with PLA that can give problems... Try one part at a time to see how that goes and make sure you have the right setting for ABS!
  24. Technisch schein das Ding aus der Praxis zu sein. Es hat tatsächlich einzelne Feeder (also 6 Motoren / 4xZuführungen 1xMischer 1xAbführung). Man muss anscheinend ggf. den UM auf 1,75 umbauen. Wenn dann würde ich das mit einem Ender oder Prusa separat aufbauen. Problem kann sein das PLA auf PVA zu schweißen. Mit PolySmooth müsste es aber gehen. Die Kosten Palette 633,99EUR Prusa 769,00EUR = +- 1400EUR Der Unterschied von UM2+ zu UM3 sind 1.338EUR (nur aus Neugier) Sachen gibts 🙂
  25. I had similar issues on my S5 recently. I completed a "one at a time" print overnight, and the next day was having this error at the start of almost every print (Line nr = 0, line nr = 43, line nr = 64). NOTE: the overnight print only used 1 material (obviously). The other prints were using 2 materials, one on each extruder. Looking through the profile settings, it "seems" the one at a time feature was selected, even without being activated, due to the fact that I was using both extruders. The only way I solved the problem was to rebuild a new profile from scratch. I have not experienced this issue since using the new profile.
  1. Load more activity
×
×
  • Create New...