Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts

Leaderboard

Popular Content

Showing content with the highest reputation on 01/23/2021 in all areas

  1. In 99% aller Fälle wo jemand meint er hat keine gute Haftung, liegt es daran, dass das Bett nicht ordentlich gelevelt ist und der Abstand Düse zur Glasplatte zu groß ist. D.h. einfach neu Leveln und eine Spur kleiner einstellen. Ich level mit der Karte die dabei ist, aber man kann auch dickeres Stück Papier nehmen und dann einfach so weit runter mit der Düse, dass sich das Blatt zwar noch rausziehen lässt, aber man schon sehr spürbar eine Reibung spürt. Also nicht nur ein Hauch sondern schon knapp vorm Einklemmen. So level ich alle Drucker ohne Active Leveling und das schon seit langer Zeit. Ich hatte noch nie ein Problem mit der Betthaftung. Weiters verwende ich überall einen UHU Stick. Da ziehe ich ein paar Striche übers Glas und nehme dann ein nassfeuchtes Küchenpapier und verteile damit den UHU gleichmäßig und dünn auf der ganzen Fläche. Das ist mehr als ausreichend und gibt Sicherheit, dass auch wirklich alles haftet.
    1 point
  2. Das sieht etwas "überpresst" aus, aber ich vermute, das ist der Materialstärke des Krepp geschuldet. Das ist ja auch etwa 0,15 mm stark... Das mit dem Cura ist gut und schön, nur ich kann dir sagen, was ich in Simplify oder im Prusaslicer einstelle - hilft dir aber jetzt vermutlich nicht wirklich weiter - dazu müßtest du das erstmal "umschlüsseln" auf Cura-Einstellungen. Ich habe mit Cura nur sehr Rudimentäre Erfahrungen und von daher hilft mir der Verweis jetzt nicht wirklich weiter... Allerdings hast du noch nicht beantwortet, was das gelbliche nun für eine "Beimischung" ist? Manches verträgt sich nämlich so ganz und gar nicht... Direkt auf Glas, kann ich jetzt nichts zu sagen, da ich eine Magnetische Dauerdruckplatte drauf habe. Da habe ich ungefähr 0 Haftungsprobleme. Direkt auf Glas hebt es auf einer Seite recht gut, auf der anderen weniger. Allerdings wird auch von Ultimaker ein UHU-Stick - den habe ich noch orginal, weil nie gebraucht - bei DDP kam mir nie der Sinn danach..., dabei. Ich mutmaße mal, es hat damit zu tun, dass dieser Stick dünnst aufgetragen, der Haftgrund für Glas ist. Er läßt sich hinterher auch sehr gut abwischen. Bei ABS/ASA macht man sich ein wenig "Soße" an und streicht dünnst die Glasplatte ein und damit erreicht man auch eine bomben Haftung. Wichtig ist bei dem ganzen jedoch: Dünnst und gleichmäßig! Viel hilft da nicht viel - wie beim kleben halt auch. Veranstaltet nur Sauerei... Smity druckt immer auf Glas, soweit ich mich entsinne und er verwendet eben sowas. Ich mutmaße mal, dass das das Problem bei dir sein wird. Du versuchst direkt auf Glas zu drucken - gibt ne Super Oberfläche, ist auch schön eben, aber die Haftung an sich wird nur bedingt ausreichend sein, weshalb eben dieser UHU-Stick mitgeliefert wird und auch nachbestellbar ist. Wenn dem so wäre, tätest du Ultimaker unrecht, da es eben technisch bedingt nicht ohne Haftverbesserer funktioniert und du dich da nicht an Ihre herangehensweise hieltest. Aber das ist jetzt nur Mutmaßung, da ich es, wie gesagt, nie selbst probiert habe. Ich habe eigentlich gleich, wie bei meinen anderen Druckern auch, eine magnetische DDP drauf. Damit kann ich nämlich einfach die fertige Platte entnehmen, neue Laden und die Restenergie gleich wieder für den nächsten Druck verwenden, statt ewig runter kühlen und dann wieder aufzuheizen. Zumal manche Materialien, um die Innere Spannung raus zu bekommen, direkt nach dem Druck in den kleinen Ofen und erstmal schrittweise runter von der Drucktemperatur müssen - sonst ist es nur teures "Bananen-Material"... Gruß, Digibike
    1 point
  3. Woher kommt das Gelbliche im Bauteil? Was für Materialmix kommt den da aus der Düse zeitweilig? Sieht mir irgendwie etwas zu heiß aus. Briem paßt ja soweit noch, aber für mich sieht das etwas heiß aus. Wieviel Temperatur hat den das Druckbett?
    1 point
This leaderboard is set to Amsterdam/GMT+02:00
×
×
  • Create New...