Jump to content

udo

Dormant
  • Content Count

    48
  • Joined

  • Last visited

    Never

Everything posted by udo

  1. Ok, danke für die vielen Infos.Auf Deine PM antworte ich auch noch..
  2. "Fummeltruppe" - Koffer oder Körperöffnungen? :-) Darf ich dich fragen, als was Du jetzt arbeitest und wie alt Du bist? Und hab ich das nicht schonmal gefragt? Deine Frau interessiert sich für den Ultimaker und das Hotend?! Cool, so Frauen sind glaub selten! Schokodrucker: Auch mit Zucker könnte man bestimmt witzige Sachen machen. Und es gibt doch da einen Internet-3D-Printing-Laden, der jetzt auch aus Keksteig druckt. Fand ich ebenfalls eine recht nette Idee. Ach noch eine Frage, Du meinst aber nicht die Hobbyelektronik auf dem neuen Messegelände in meiner Nähe? Was ist denn Kapton-Band? Ich komme mit dem Malerkrep eigentlich ganz gut zurecht. Gibt aber sicher besseres, klar.. Ja, die Firmware teste ich dann, sobald ich den neuen Kopf habe. Vorher drucke ich auch nix mehr, denn Kopf und Extruder sind jetzt schon zerlegt und alles ist vorbereitet. Zur Zeit mache ich auch einige andere Dinge - hab einfach zu viele Hobbies und Interessen. :-) Ändert sich mit einer neuen Firmware auch der Befehlssatz? Ansonsten dürfte es doch keine Probleme machen, eine ältere zu benutzen.. Hast Du deinen Ultimaker eigentlich lackiert? Habe Bilder von Lackierten gesehen (Orange, Kawa-Grün, Schwarz..), aber ich fand den Naturholz-Look eigentlich am Besten bisher. Und noch eine Frage, die ich evtl schonmal gestellt habe: Kannst Du gut 3D-Zeichnungen machen? Also ich hab zwar triviale Dinge mit 3D-CAD hinbekommen, aber ich glaube da muss man viel üben und wissen, bis man richtig komplexes Zeugs hinbekommt. Und falls nicht, kennst Du so jemanden? ..durch das ganze Schreiben hier, bekomme ich jetzt doch wieder richtig Lust auf Basteln. Vielleicht baue ich ihn doch nochmal so zusammen und mach irgendwelche Spielereien, es gibt doch sehr coole und witzige Spielereien auf thingiverse.com. *laber laber* Jetzt lasse ich Dich aber mal in Ruhe! Grüße
  3. @Goodwell Mann,ein Schoko-Druckerwäre ja mal geil! :-) Da könnte man das auch locker als Service im Netz anbieten und Geld verdienen. Wenn man da für z.B. Hoczeiten/Geburtstage so richtige Kunstwerke aus Schokolade drucken würde - könnte mir schon vorstellen, daß sowas gut ankommt.. Ja, finde Cura auch toll, auch wenn es da schon noch ein paar Punkte auf meiner Wunschliste gäbe. Eher Kleinigkeiten. Auch mir ist aufgefallen, daß die Lücken immer an den selben Stellen sind. Es kann sich nur um Software/Firmware Probleme handeln, was anderes kommt kaum in Frage. Habe mir jetzt eine eigene Firmware gebastelt (mit diesem Online-Tool) und schau mal,ob die funktioniert. Mir kam auch noch die Idee, eine Ältere Firmware zu testen, denn anfangs hatten wir ja keine Probleme mit Lücken. Vermutlich bestelle ich das neue Hotend jetzt am Wochenende. Wohne nähe Flughafen Stuttgart, also bei Echterdingen, falls dir das was sagt. Ja,wir können uns mal treffen.Bin zwar nicht mobil, aber würde dann eben mit meiner Freundin kommen, die hat ein Auto :-) Oder Du kommst zu mir. Evtl. wäre der Weihnachtsurlaub eine gute Idee, allerdings hängt das auch davon ab, wann das Hotend ankommt. Denn ich denke,daß Du dir das auch gerne anschauen würdest,gell?
  4. Hi, klingt interessant, worüber habt ihr denn auf der Messe geplaudert? Daß deine Riemen ausleiern, kann ich mir kaum vorstellen, nach so kurzer Zeit. - Gut, daß sie ein wenig nachgeben kann vielleicht schon sein, aber dann kannst sie ja wieder spannen. Oder hast keine Luft mehr? Ja, nach der Anfangseuphorie ist es abgeebbt. Allerdings nicht aus Frust oder weil es langweilig geworden wäre - oder so. Wollte einfach mal eine bewusste Pause (und hatte ja Sommerurlaub), nachdem ich viele Wochen lang in meiner gesamten Freizeit kaum etwas anderes gemacht habe. Aber dann scheut man den Einstieg ein bisschen, zumindest gehts mir so. Man muss sich um viel kümmern, um immer auf dem aktuellen Stand zu bleiben - Cura, Firmware, Hardware...alles wird ständig angepasst und man will ja schon das Beste rausholen, weshalb ich das alles nicht einfach ignorieren kann :-) Dazu kommen dann Probleme wie das mit den Lücken, die wirklich störend sein können, nicht nur optisch, zudem frustende Dinge wie die Verstopfung. Ich denke ich bestelle jetzt das neue HotEnd..
  5. Also wenn PTFE genauso taugt, dann ist es sowieso kein Problem. Die kriegt man sehr einfach und günstig.
  6. Hi, ein Gewinde kannst selber ganz einfach reinschneiden, mit einem entsprechenden Gewindebohrer. Zum Schlauch selbst: Hab schon welche in der richtigen Größe zum bestellen gesehen, war irgendwo hier im Forum verlinkt, weiß aber leider nicht mehr von wem und wo genau.. Da ich aber auch einen haben möchte der länger als das Original ist, bestelle ich ebenfalls welchen. Wir können uns ja gegenseitig hier informieren, sobald einer einen gefunden hat.. Edit: z.B. hier:http://www.ebay.de/itm/PTFE-Teflonschlauch-4-6mm-Ozonbestandig-/370694627512?_trksid=p2047675.m1850&_trkparms=aid%3D222002%26algo%3DSIC.FIT%26ao%3D1%26asc%3D11%26meid%3D3641886902510936702%26pid%3D100011%26prg%3D1005%26rk%3D2%26sd%3D261058565247%26 Da ich keinen Ebayaccount habe, werde ich woanders suchen, aber vielleicht ist es ja das richtige für dich. Grüße
  7. udo

    Typisch Anfänger

    Hallo mcGeorge, ob nach dem Slicen deine Software alles korrekt in Scheiben zerlegt hat, kann man im Editor direkt sehen und dort quasi Schicht-für-Schicht durchscrollen. So ist es zumindest in Cura, aber ich denke, bei den Anderen auch. Sollten also nur die Schichten des Rafts angezeigt werden, dann ist was falsch eingestellt (wie gesagt, nutze nur Cura, kann also nix zu NF sagen). Sollten alle Schichten korrekt im Editor sichtbar sein, dann schaue kurz in den gcode und versuche nachzuvollziehen, ob da alles passt - evtl einfach nur das Objekt Slicen, also ohne Raft und sonstige Vorbereitungen und dann mit dem anderen (kompletten Slice incl Vorbereitungen) vergleichen. In deinem gcode sollten (nach der Initialisation) ziemlich viele "Blöcke" vorkommen, die so oder so ähnlich aussehen: ........G92 E0G1 Z0.900 F5400.000G1 X93.855 Y112.032G1 F1800.000 E1.00000G1 X93.849 Y95.415 F1800.000 E1.13182G1 X93.980 Y94.536 E1.13887G1 X94.200 Y94.215 E1.14196G1 X94.516 Y93.989 E1.14505G1 X95.198 Y93.856 E1.15056G1 X114.308 Y93.849 E1.30215G1 X115.087 Y93.883 E1.30834G1 X115.785 Y94.200 E1.31442G1 X116.011 Y94.516 E1.31751G1 X116.144 Y95.198 E1.32302G1 X116.117 Y115.087 E1.48079G1 X115.800 Y115.785 E1.48687G1 X115.484 Y116.011 E1.48996G1 X114.583 Y116.125 E1.49716G1 X94.699 Y116.080 E1.65490G1 X94.348 Y115.912 E1.65798G1 X93.915 Y115.280 E1.66407G1 X93.913 Y112.098 E1[......]usw. Bin übrigens -wie blecheimer- auch der Meinung, daß Du den Controller erstmal weglassen und mit dem Drucker an sich zurecht kommen solltest. Obwohl der Controller wirklich einfach zu bedienen ist, lediglich etwas viel klicken und scrollen ist nötig. Alles andere wurde eigentlich gesagt (kein Raft bei PLA etc)
  8. @Rattiso Danke für dein Nachricht und für den Hinweis über das neue HotEnd. Hast Du das Teil mittlerweile schon und falls ja, wie ist es? Ja, die Bowdenklammer hatte ich glaub in einem anderen Thread auch schon mal erwähnt. Hatte sie lange rumliegen, bis ich mich aufraffen konnte, den Kopf nochmal halb zu zerlegen um es einzubauen. Man muss ja u.A. auch den Schlauch komplett rausmachen (also auch den Extruder zerlegen) und jedesmal wird er mehr zerkratzt. Nochmal danke für die Info, schaue mir das neue Hotend mal an. Ist halt immer so eine Sache mit bestellen, Auslandsüberweisung und die lange Wartezeit und sowas. Am liebsten würde ich selbst als Zwischenhändler für die Deutschsprachigen Länder arbeiten - Hobby und Beruf vereint :-) Sollte es mit der Bowdenklammer funktionieren, dann belasse ich es erst einmal dabei. Muss mir aber vorher noch einen neuen und längeren Schlauch bestellen, denn ich habe meinen originalen schon 2 oder 3 mal (leicht) gekürzt und wenn ich die Klammer ansetzte und den Schlauch dranhalte, dann wird es sehr sehr knapp, wenn der Kopf ins vordere linke Eck fährt. Das liegt aber nicht nur am Schlauch, die Klammer ist auch sehr ausladend hoch.. Grüße
  9. Hallo Leute und SORRY, daß ich so lange abwesend war, tut mir wirklich Leid.. :oops: Hab leider nicht viel gemacht in letzter Zeit. Erst war einige Wochen Sommerurlaub und dann - naja, keine Zeit, keine Lust, ihr kennt das sicher. Aber hier gehts ja um die Lücken: @Goodwell: Ach die Firmware, aargh, darauf muss man erstmal kommen. Stimmt, die wurde bei mir automatisch aktualisiert, als ich Cura damals installiert hatte. Daß es damit zusammenhängt, darauf bin ich nicht gekommen. Dachte immer, daß Cura schludert oder der Slicer. Ist es jetzt also 100% geschlossen, Du hast also keine Probleme mehr? Wäre toll und vielen Dank für die Info! Grüße
  10. Hi Goodwell, vielleicht kannst Du die Bilder einfach verlinken? Würde schon gerne mal einen Vergleich der beiden sehen.. Ach und vielen Dank für die ganze Mühe, gell! Gibts sonst was Neues? Grüße Udo
  11. Knapp daneben ist auch vorbei :-) Du kannst natürlich noch 0.2 Nozzle und 0.4 Wallthickness probieren. Ich schätze aber, daß der Druck dann länger dauert, weil er noch mehr Bahnen berechnet. Habs auch mal probiert und da war (bei einem Kreis zumindest) alles geschlossen, wo vorher deutliche Lücken waren.. Verdammt was ist das bloß? Ist es wirklich nur die Software? Dann müsste aber doch jeder das Problem haben.. Und wieso war das bei uns nicht von Anfang an so? Wobei, da bin ich mir garnicht so sicher, habe anfangs eher einfache Sachen gedruckt und vermutlich nicht auf sowas geachtet. Wie auch immer, zum Teil ist es bestimmt die Software (Cura in meinem Fall), denn man sieht schon nach dem Slicen die Lücken in der Grafik. Ist auch irgendwie klar, wenn man z.B. eine 0,9mm breite Spalte hat, welche mit Wänden umgeben ist. Dann geht das ja mit einer 0,4mm-Spitze nicht auf. Da muss ja dann 0,1mm übrig bleiben, wenn ich es nicht total falsch verstanden habe. Da hätte ich noch eine Frage bezüglich der Software: Ist ein Slicer in Cura integriert oder nutzt das auch "slic3r" oder "skeinforge"? Falls ja, ist Projektsoftware und slicer immer getrennt? [Edit] Mir fällt grade noch was ein. Probier doch mal eine andere Füllart (in den Expert-Settings), vielleicht macht ers dann besser. Oder man lässt Wände immer sehr dick drucken. Kann beides leider gerade nicht ausprobieren, bastle mal wieder am Ulti rum. Jetzt kommt ein besserer Feeder und die Schlauchklemme dran. Grüße
  12. Hi Goodwell, stell in Cura deine Nozzle-Size bei Advanced Config mal auf 0.3 (statt 0.4) und die Wall-Thickness auf 0.6 (statt 0.8). Bei mir hat es das Problem gelöst. Ich schätze, daß die Software -also Cura oder slic3er- da etwas schludert. Du meintest doch, daß Du mit netfabb das Problem nicht hast. Jedenfalls sieht man schon in Cura, nachdem slicen, daß da Lücken sind, wenn man sich Schicht für Schicht genau anschaut. Dann kam ich auf die Idee, daß er ja mit einer kleineren Düsenspitze auch die kleinen Lücken ausfüllen müsste, weil er sie da erst als solche erkennt. Bei mir hat es jedenfalls bei einem schnellen Test wunderbar funktioniert. Ob das wirklich DIE Lösung ist, weiß ich nicht, aber das Problem haben scheinbar so viele, daß ich mir nicht vorstellen kann, daß jeder einen "defekt" hat. Grüße
  13. Hi, melde mich nur kurz - Muss mich leider die nächsten paar Tage um andere Dinge kümmern, kann also leider nicht viel am Ulti machen *heul* Sorry also, wenn ich so kurz angebunden bin - würde gerne mehr helfen und suchen! Schau doch mal durchs Forum, vielleicht findest Du dort in den anderen Beiträgen eine Lösung. Langsam glaube ich fast, daß es ein Softwareproblem sein könnte. Bei dir war das Problem auch nicht von Anfang an, oder? Grüße
  14. Erhöhe doch mal in Cura->Expert->Open Expert Settings-> Infill Overlap [%]. Er müsste auf 15% stehen, aber versuch es mal mit 25 oder 30% (oder was auch immer :-) ). Drucke einfach etwas ganz kleines mit einer Rundung, oder wo das Problem am meisten auftritt. Schaue aber auch, ob es an den guten Kanten dann zu viel überlappt.. Kann gerade leider nicht drucken, schraube wieder rum und baue 2 Sachen ein. Aber diesen Wert wollte ich auch mal ändern um zu sehen, was passiert. :-)
  15. Ok Daid, thanks for the answers. Then maybe sometime in the future... :-) Greets, Udo
  16. (Damit meine vorherige Antwort nicht gar zu lange wird, mach ich mal ein neues Reply) Dann habe ich noch einen Vorschlag für dich, Goodwell, damit wir vorankommen. Es wäre doch herrlich, wenn wir irgendwann für lange Zeit ohne Probleme drucken können und ohne, daß man sich ständig Sorgen machen muss... Mein Idee wäre, daß wir die Arbeit etwas aufteilen: Du überprüfst das Lückenproblem. Währenddessen kümmere ich mich um das Feeder-Problem, also um den "sich anhebenden Schlauch". Mist, wir brauchen bessere Namen für unsere Probleme, sonscht schwätzt man sich ja's Maul fusslig.. Wie dem auch sei, wenn Du Lust hast, dann teilen wir die Problemsuche und sind damit beide schneller fertig und -hoffentlich- zufrieden :-) Was hälst Du von dem Vorschlag? So, jetzt lasse ich aber mal wieder jemand Anderen zu Wort kommen ;-) Grüße Udo (P.S. Was ist eigentlich mit flouSH? Ich hoffe, ich habe ihn nicht irgendwie mit meinem Geschwafel verärgert..)
  17. Hi Goodwell, genau das selbe Problem habe ich ebenfalls seit ein paar Tagen. Anfangs war das nicht. Aber wir sind nicht allein! Es gibt so einige Threads darüber im Troubleshooting-Zweig. Meist steht in der Überschrift etwas mit "infill". Habe mal welche rausgesucht, falls Du das lesen möchtest: viewtopic.php?f=7&t=740 viewtopic.php?f=7&t=838 viewtopic.php?f=7&t=916 viewtopic.php?f=7&t=968 usw.. Scheinbar gibt es ein paar mögliche (und meist einfach zu richtende) Möglichkeiten. - X/Y-Motoren haben sich gelockert, siehe nächster Punkt - Riemen sind zu locker -> bei den kurzen: einfach mit dem Motor spannen; bei den langen: "Belt-tensioner" ausdrucken und anbauen (z.B. den hier: http://www.thingiverse.com/thing:17058 (ist sehr einfach gestaltet)) - Ein Pulley (Riemenrad) ist locker - Falsche Schrittanzahl für die Motoren eingestellt - Die Zeichnung selbst ist nicht in Ordnung (dann tritt es aber nur bei manchen Objekten auf) - Cura oder Slicer sind falsch eingestellt oder haben einen Bug - ... Die eher mechanischen Probleme klingen recht plausibel, denn dieses Problem stellt sich wohl meist erst nach einigen Stunden Benutzung ein, so auch bei mir und bei dir(?). Alles in allem scheint es sinnvoll, zuerst mal -ALLE- Schrauben an beweglichen Teilen (Motoren, Achsen, Antriebsräder) und alles was damit zusammenhängt zu überprüfen. Sollte alles ok sein, ist evtl einer der Riemen zu locker. Wenn das alles nix hilft, dann kann man auch die Schrittanzahl (Steps) der Motoren anpassen. Ob es an zu wenigen Steps liegt, kannst Du einfach feststellen: Du druckst einen kleinen Quader mit bekannten Maßen, also z.B. 20x20x10mm(LxBxH). Dann werden die Außenmaße gemessen. Solltze z.B. X und Y (also die 20x20) eher 19,9mm betragen, dann muss man mehr Schritte für diese Motoren einstellen usw. Das kann man übrigens ganz einfach auch im UltiController machen. Es scheint sowieso sinnvoll das mindestens einmal zu überprüfen, dann werden die Bauteile nämlich schön maßhaltig. Bei mir z.B. hat ein 10x10x30-Turm eine perfekte Höhe, 30,0mm, aber etwa 19,9mm Breite/Höhe, muss also ein wenig nachstellen.. Hoffe sehr, daß dir etwas davon helfen wird. Schaue dir aber ruhig auch die englischen Threads darüber an, habe nicht alle völlig gelesen.. Grüße Udo
  18. Oh das sollte keine Belehrung sein! Es ist eine Vermutung.. Na klar sage ich bescheid, wenns dazu was neues gibt, bin jedenfalls (sehr) hinter der Lösung her. Das mit dem abbrechen nach 5h ist echt ärgerlich! Bei mir warens zum Glück bisher eher 1-2h und meistens wegen einem anderen Problem mit meinem Feeder/Extruder. Schreibe zur Problemlösung aber etwas im "Anfangsprobleme"-Thread, wir sehen uns dort :-) Grüße
  19. Ok, i understand.. So the text in Cura is hard-coded and not in an extern textfile? Such file would make it easy for the translators (and you) - at any update you send the textfile (via email) to them and they could translate the new/changed words in a few minutes and send it back. It is clear that you have to change some things in your code, but once done, you never have that problems (you mentioned) again. I also know the scaling-problem in such software. But in the future you could make it scaling automatically with the text-lengths.. Or one could assure that the text-lengths fit in or just have (nearly) the same length as the english ones. You also dont have to translate in that many language, my thought was just to help the german community, especially newcomers or people without english knowledge. ..i hope my english here is not too bad!
  20. Hi Daid, you are the developer of Cura, is that right? If yes: Do you plan translation for other languages? I could help with the german one. No worry, my german is much better than my english! ;-) (I am very good in reading/understanding english. Just my spelling and writing is bad..) As i can see, there is not too much text, so this should be possible for one man.. Maybe this thread is a also a kickstarter for other peoples with other languages. Greetings Udo
  21. Sodele, hab mich jetzt am Wochenende auch mal mit der ganzen Software beschäftigt und mir ein paar verschiedene runtergeladen. Momentan bin ich bei netfabb und FreeCAD hängengeblieben. Mit den beiden konnte ich dann doch etwas anfangen. Vor allem Netfabb ist schön einfach und erschließt sich recht schnell. Leider fehlen wichtige Dinge in der kostenlosen Version - logisch. Wenigstens kann man reparieren und das scheint ziemlich zuverlässig zu funktionieren. FreeCAD kann das auch alles(außer "slicen"), und ist völlig kostenlos, allerdings auch viel komplizierter. Nochmal zu den Einstellungen in Cura: Was für ein konkretes Problem hattest Du da nochmal? Hab jetzt sehr viel damit gemacht und bilde mir ein, das meiste zu kapieren ;-) Hab jetzt außerdem das erste mal den Projekt-Planer benutzt. Der ist echt toll. Hab gleich ein größeres Projekt zum testen gedruckt und es hat super funktioniert. Allerdings habe ich das ganze als einzelne .stl exportiert und als einzelnes Objekt slicen lassen. Dann wird alles "gleichzeitig" gedruckt und nicht Objekt für Objekt. Das war mir irgendwie lieber. Desweiteren nutze ich jetzt auch endlich retraction, dadurch entstehen keine Fäden mehr durch Leerfahrten des Kopfes. Alles in allem bin ich echt begeistert! Einen neuen Schlauch werde ich mir auch bald bestellen, erstens als Ersatz und zweitens will ich noch einiges probieren (die angesprochenen Verbesserungen), da nutzt sich die Spitze doch immer wieder einige Millimeter ab bzw muss gekürzt werden. Darüber sollten wir aber im anderen Thread sprechen, hier solls ja um die Software gehen.. Grüße Udo
  22. Hi Goodwell, Das sehe ich etwas anders. Ich weiß, daß gern gesagt wird, was auch Du schreibst, und es scheint auf den ersten Blick auch so. Allerdings ist mein Verdacht (und mehr ist es im Moment noch nicht!) mittlerweile ein etwas anderer. Das ist aber schwierig hier zu erklären. Trotzdem versuche ich es mal: Der Druck des flüssigen Kunststoffs in der Düse reicht nie im Leben aus, um den Schlauch nach oben zu drücken. Dafür ist Druck und Angriffsfläche viel(!) zu klein. Es ist viel eher so, daß der Schlauch ja immer "wippt", durch die Bewegung des Kopfes. Das kann deshalb passieren, weil der Schlauch nicht ordentlich geführt wird, sonder recht lose durch die beiden -zu großen- Bohrungen (im Holz des Kopfes) geht. Dieses Wippen kommt schließlich unten am Ende des Schlauchs an und hebt ihn (in Kombination mit der Zugkraft, die durch den Filament-Vorschub entsteht) periodisch und einseitig mit der Kopfbewegung etwas an. Dann kann dadurch der flüssige Kunststoff druntergelangen und abkühlen. Das wirkt dann so, als ob dieser selbst das Problem verursacht hat - ist aber nur ein Folgefehler. Daß der Schlauch weich wird, glaube ich auch nicht, sonst wäre er verformt, was zumindest bei mir nicht der Fall war, trotz daß ich das Problem jetzt auch schon 2 mal hatte. Ich hoffe, es war einigermaßen verständlich :-) Jedenfalls glaube ich, daß durch eine ordentliche spielfreie Schlauchführung im Druckkopf dieses Problem behoben werden kann.. Grüße
  23. Hi, i downloaded Cura 12.08. I would like to see which things changed since .07. Where can i find the Version History? Thanks, Udo
×
×
  • Create New...

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!