Jump to content

andi1985

Dormant
  • Content Count

    5
  • Joined

  • Last visited

    Never

Community Reputation

0 Neutral
  1. Hallo alle zusammen! Ich möchte euch heute meine Erfahrungen bezüglich Problemen beim Filamentwechsel mitteilen, vielleicht hilft es ja dem Einen oder Anderen... Ich besitze meinen Ultimaker mit HotEnd V2 seit einem knappen halben Jahr. Nachdem ich vor kurzem PLA Filament von Fabberworld bestellt habe, und dieses versuchte auf dem Ultimaker einzusetzten kam es ständig zu Materialvorschubproblemen. Also Material raus, hochgeheizt auf 250°C,austropfen lassen (soweit möglich). auf Drucktemperatur und Material wieder rein. - gleiches Problem. Also Druckkopf zerlegt, dabei zeigte sich, dass sich im Bereich des weißen Teflon Isolators das Material aufgeschmolzen war und einen Plug gebildet hatte. Also ging ich davon aus, dass die Temperatur zu hoch war und regelte diese herunter.Erneut das gleiche Problem.Dachte eine ganze Zeit, dass das Material schuld sei. :oops: Nach einiger Zeit des probieren habe ich nun endlich die Lösung für das Problem oder besser die Ursache herausgefunden: Der Schuldige ist die Viskosität des Materials bei Drucktemperatur... Wenn man das Material herauszieht verbleibt immrt ein Rest unten in der Düse und schließt diese quasi luftdicht ab. Nun beim Einführen des Materials kam es ca ab der Oberseite des Druckkopfes zur Kompression der Luft im Bowden Tube bzw. Hot End. Der Druck der komprimierten Luft reichte hier nicht dazu aus, das Restmaterial aus der Düse und die Luft ebenfalls aus dem Hotend zu Drücken. Die komprimierte Luft erhitzte sich nun und verflüssigt das zugeführte Material weiter oben im Druckkopf. - Eine Plugbildung war jedesmal die Folge. Zog ich danach das Filament wieder raus, trennte es sich oberhalb des Plugs und es war wieder Zerlegen angesagt. Irgendwann habe ich dann doch mal den Gang in die Apotheke gemacht und mir 0,4x20 mm Kanülen besorgt. (KOSTEN: 5 Cent pro Stück). Also Plug beseitigt Düse, langsam hochgeheizt und dabei die Nadel an der Düsenöffnung mit leichtem Druck angesetzt. Bei ca. 130°C gab das Material in der Düsenöffnung nach und ich konnte die Nadel nach oben in die Düse führen.(Heizen stoppen!). Anschließend konnte ich das Druckmaterial wieder bis zur Düse führen und der Drucker lief wieder wie geschmiert... Also hier mein Tipp zum Filamentwechsel (PLA) - altes Filament herausziehen - Drucker auf ca. 130°C Abkühlen lassen - Düse mit 0,4 mm Kanüle unter leichter Drehbewegung durchstechen - auf Drucktemperatur hochheizen und Neues Filament bis zur Düse führen. Ich hoffe es hilft. Gruß Andreas
  2. Danke für Die Antwort und vor allem für die Anleitung!Großartig - Problem vorerst behoben... Gruß Andi
  3. Hallo liebe Gemeinschaft! Ich hatte mich vor X-Monden schon mal hier vorgestellt, doch da eine Zeit vergangen ist seither möchte ich das erneut tun. Ich bin Andreas 28 Jahre jung und komme aus Thüringen. Ich habe den Ultimaker zum Thema meiner Projektarbeit an der Technikerschule gemacht. Ich habe vor kurzem meinen Ultimaker DIY erhalten, zusammengebaut und er läuft Prima.Ich habe nur ein Problem mit dem Elektroniklüfter. Dieser gibt beim Start des Druckers laute Rasselgeräusche von sich, die sich aber nach kurzer Zeit einstellen. Ich vermute, dass das Lager des Lüfters eine Macke hat. Hat jemand hier das gleiche Problem?Weiß jemand wo man (billigen) Ersatz herbekommt? Liebe Grüße Andi
  4. Guten Tag! Ich bin Andreas, 27 Jahre alt und aus Thüringen. Ich hätte Interesse daran, einen Ultimaker im Rahmen meiner Projektarbeit für den Maschinenbautechniker zu erwerben. Habe aber dazu ein paar Fragen... Was kostet der Ultimaker effektiv in Deutschland (inkl. Zoll, Versand etc.) Gibt es bereits eine einigermaßen aktuelle Montageanleitung auf Deutsch? ( Würde sie evtl im Rahmen der Arbeit erstellen wollen...) Was sollte man unbedingt außer Druckmaterial noch kaufen? Bin für jede Antwort dankbar! MfG Andreas
  5. andi1985

    Lübbecke

    Einen Schönen Guten Tag erstmal! Ich bin Andreas, 27 Jahre alt. Ich habe Interesse daran, einen Ultimaker im Rahmen meiner Projektarbeit für den Maschinenbautechniker zu erwerben. Jetzt zu meinen Fragen: Was bezahlt man effektiv für den Ultimaker in Deutschland ( inkl. Zoll/ und Versand)? Gibt es evtl. schon einen Händler in Deutschland, habe vergeblich im Internet danach gesucht... Gibt es schon eine aktuelle Fertigungsanleitung in Deutsch? (Würde ich evtl. im Rahmen der Projektarbeit anfertigen.) Mit freundlichen Grüßen Andreas
×
×
  • Create New...

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!