Jump to content

taires

Dormant
  • Content Count

    15
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral
  1. Hi everyone, I have problems identifying my exact problem, I can only assume that is is related to Cura, hence the choice of topic. To start at the beginning. I got my hands on a really unknown printer(Hadron FM Pro). It runs with a printrboard rev. e and for convenience I added a panelolu2 to have a display and the possibilities of a Ultimaker1. To my knowledge I flashed Marlin with extension for the panelolu correctly to the board. Next I tried to add a new maschine to Cura and I tried it with "Other", then "Ord" since the "Ordbot" seems to be close to what I have. But starting the the gcode on my printer just produces strange lines that don't correspond with the original part. So my best guess is that I screwed up the setup in Cura. Is there anyone that can help or has an idea where I can search for solutions? Thanks alot
  2. hi again, the path is exactly as you wrote: C:\Program Files (x86)\Cura_14.12.1\plugins About the txt in the output_log.txt: Listening for engine communications on 49674 Closing down Since you wrote about 100 lines, I wonder if there is the problem. thanks already
  3. thanks, but nothing happened. I copied the text from your link and replaced with it everything that is in the swapAtZ.py file I had before. After that I started Cura and still nothing.
  4. i did, multiple times. I already added other Plugins to my cura, which is why i wonder if there is something I missed, specifically with this plugin. by the way, I am using Cura 14.12.1 on both Ultimaker 1 and 2. Maybe that helps?
  5. hi, this plugin is exactly what I was searching for. But my Cura just won't show it. I downloaded the latest version and added it to the correct folder. Did i miss something? thanks
  6. Was soll ich sagen, die Einstellung funktioniert sowohl auf einem Ultimaker 1 als auch auf dem Ultimaker 2 planmäßig und verhindert genau das Problem. Eine Anmerkung wäre, dass beim Fahren in die Warteposition natürlich Materialfäden entstehen, die das Ganze etwas unsauberer machen, aber leicht zu entfernen sind. Soweit also voller Erfolg
  7. Wow großartig, werde ich gleich ausprobieren. Ich habe die Einstellung auch in den Expert Settings für den Ultimaker 2 gefunden. Ich werde mal sehen ob das hilft.
  8. hallo zusammen, um mal nacheinander die Fragen zu beantworten: @ sigi: Beide Drucker haben nur jeweils dieses eine Teil gedruckt, da war nichts anderes auf der Platte und die minimal Layer Time ist bei beiden Geräten auf 5 Sekunden eingestellt. @ mins: danke für den Tip mit dem Profil, das hatte ich übersehen. Allerdings hatte ich die Temperatur für den Druck auf 215°C eingestellt(Erfahrungswert vom Ultimaker1). Was die Düse angeht, sie steht halt relativ lange über der Figur, weil die die Ebenen sich nach oben verjüngen. Am Ende fährt die Platte aber wie gewünscht nach unten. @ qpac: Das Filament, dass ich für den Druck auf dem Bild verwandt habe, ist "Gold PLA" von Ultimaker, das war bei dem Drucker dabei. Ich habe den Druck allerdings mit dem grauen Material aus dem Ulti1 wiederholt und bin zum gleichen Ergebnis gekommen. Nach eurem Feedback - danke dafür - ist mir gerade die Idee gekommen, dass gerade die Minimal Layer Time das Problem ist. Aber nicht, weil sie zu klein ist, sondern weil sie zu hoch sein könnte. Das Problem ist ja, dass das Programm diese zeitlich kurzen Layer nicht druckt und dann wartet, sondern diese Layer einfach langsamer gedruckt werden. Dabei steht die heiße Düse so lange über dem bereits Gedruckten, dass das Material wieder aufschmilzt. Eine Option wäre, ein Script zu schreiben, dass die Düse eine kurze Schicht in normaler Geschwindigkeit drucken lässt und die Düse dann für Zeit X in eine Warteposition bringt, die weit genug vom Objekt entfernt ist. Leider bin ich kein Fachmann und kann keine derartigen Scripte schreiben. Ein Workaround wäre natürlich, mehrere Objekte gleichzeitig zu drucken und die Option "One at a time" abzuschalten. Das ist aber nicht immer praktikabel. Eine andere Option wäre, die minimal Layer Time auf 0 zu stellen und zu hoffen, dass bei kleinen Spitzen, diese einfach so schnell gedruckt werden, dass ein erneutes Aufschmelzen einfach nicht stattfindet. Ich werde das mal probieren und mich dann nochmal melden.
  9. Hallo zusammen, von Arbeit wegen drucke ich häufig kleine Figuren als Prototypen für Studenten. Bisher geschah das auf einem UM1 und soll nun auf einen UM2 erweitert werden. Nachdem zweiterer jetzt in Betrieb ist habe ich ein paar Testdrucke gemacht und stoße auf folgendes Problem: (grauer Druck UM1, bronzener Druck UM2) Am Ende des Drucks schmilzt die Düse des UM2 die obersten Schichten auf und hinterlässt diesen Blob am Kopf der Figur, was beim Druck des Ultimaker1 nicht passiert(soweit möglich gleiche Einstellungen bei beiden Drucken). Meine Vermutung ist, dass die Düse beim UM2 einfach um einiges heißer ist als beim UM1. Leider fand ich aber in Cura keine Möglichkeit diese herunter zu stellen(der UM1 druckt bei 215°C). Gibt es andere, die das gleiche Problem haben oder schon eine Lösung fanden? Danke, Taires
  10. nur um den Thread abzuschließen, es war tatsächlich ein Schaden am Kabel, der jetzt behoben ist.
  11. Wow, vielen Dank für die schnelle Antwort. also der mittlere Lüfter läuft wie er soll, er geht an, wenn das ganze Gerät Strom bekommt. Ich habe jetzt auch mal nach den Steckern geschaut, da aber nichts loses finden können. Morgen wird ein Kollege von der Elektroabteilung sich der Sache noch annehmen, wenn das auch nichts bringt, dann ist wohl der Lüfter selbst kaputt. Noch eine kurze Verständnisfrage: wenn ich das richtig gesehen habe sind beide Lüfter in einem Stromkreis angeschlossen. Kann ich also davon ausgehen, dass wenn ein Lüfter sich dreht, der zweite das auch tun sollte? Oder wie ist das?
  12. Hallo zusammen, Ich bin relativ neu hier. Ich betreue an unserer Hochschule die 3D-Drucker und hatte bis jetzt nur mit dem Ulti1 zu tun. heute morgen habe ich dann endlich die Gelegenheit den Ulti2 auzupacken und ihn natürlich gleich laufen lassen. Und prompt das erste Problem: Während der Ultimaker-Roboter von der mitgelieferten SD-Karte gedruckt wird läuft zwar der Lüfter auf der rechten Seite des Druckkopfes, aber der linke Lüfter dreht sich kein bisschen. Man sieht auch gleich Unterschiede, vor allem beim Überhang an den Händen. Jetzt stellt sich die Frage ob das ein Fehler an der Maschine oder am gespeicherten Programm sein kann und ob ich da überhaupt etwas dran richten kann. Für Erfahrungsberichte und Hilfe besten Dank, Taires
  13. Hi everybody, I encountered a very strange error. The story is the following: after having trouble with flow options on my ultimaker I wanted to reinstall the marlin firmware. I got cura on my notebook(ubuntu 12.04) because the printer is normally controlled via ulticontroller and not directly connected to the pc i first worked with. So i plugged the ultimaker in, fired up cura and tried to run the firstrun wizard. I worked through the wizard and pressed "Upgrade to marlin firmware". At that point cura simply vanished, as if closed. Being curious i started cura via console and did exactly the same and exactly the same happened. All the console read was: taires@taires-UL30A:~$ cura python: Fatal IO error 11 (Resource temporarily unavailable) on X server :0. taires@taires-UL30A:~$ And I have no clue what this means. Help would be appreciated, Thanks Taires
  14. Hello everyone, after seeing work from the Ultimaker for some time I started working with it myself. I got the latest Cura version and now am a little baffled. I thought I had seen Cura producing GCode for the print of multiple objects all printed at the same time. I tried this for myself and it seems as if that would not work anymore. Whenever I load multiple STL's in Cura every object gets sliced separately. This results in problems while printing since the print head will bump into finished parts on its way. I can't find an option to correct that and it seems to be a bug since I can't find positive points in this kind of procedure. So: am I missing something here or is it an unnecessary feature(which I can't believe, since there should be at least some people who print more than one object at a time) or is it simply not being done yet and I just have to wait? Thanks, Taires
  15. Hi, i am as new as they come to the Ultimaker. I just assambled one and tried to get it working. Now I am stuck with a simple connection problem and can't find a way to fix it. I run cura on Ubuntu 12.04 LTS it starts normally and I run the first run wizard. When I try to update the marlin firmware I hear a sound like one of the motors turning(i don't see any movement) and then the process times out. If i skip the process and get to the checkup I get a connection error with the following error log: Changing monitoring state from 'Offline' to 'Detecting serial port' Serial port list: ['/dev/ttyACM0'] Connecting to: /dev/ttyACM0 Error while connecting to /dev/ttyACM0: 'Timeout' Failed to open serial port (AUTO) Changing monitoring state from 'Detecting serial port' to 'Error: Failed to autodetect...' I allready set the access rights but still get no connection? What else could i try? Thanks in advance, Taires
×
×
  • Create New...

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!