Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts

gartenbahner

Member
  • Content Count

    14
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by gartenbahner

  1. gartenbahner

    UM2 lässt Schichten aus

    Hallo Zusammen Ich hatte nach 2 Jahren mit meinem Drucker plötztlich das selbe Problem. Auf einen Tipp hin habe ich die Z-Achse ausgebaut und mit einem Lappen und etwas Brennsprit vom Fett befreit. Danach alles wieder zusammengebaut und seither druckt mein UM2 wieder ohne Probleme. Gruss Stefan
  2. gartenbahner

    Filament rutscht zurück

    Danke, werde auf dich zurück kommen, sobald ich was brauche. Mittlerweile druckt der Drucker aber wieder, nun seit einer Woche fast pausenlos mit sehr guten Ergebnissen. Gruss Stefan
  3. gartenbahner

    Filament rutscht zurück

    Hallo Zuammen Nun ist es bald ein Jahr her, dass ich meinen Ultimaker 2 in Betrieb nehmen konnte. Ich habe im Verlauf dieses Jahres einiges gändert (Feeder, Filamentrollenhalter, Schlauchhalterung) und der Drucker lief sehr zuverlässig. Nun hatte ich die vergangenen drei Monate nicht mehr so viel Zeit und der Drucker stand Hauptsächlich herum. Jetzt wo ich Ihn wieder des öftern benützen möchte, habe ich ein Problem. Meine Drucke werden unbrauchbar, wie die folgenden Bilder zeigen: Ich habe nun schon 2 Tage diverse Versuche unternommen. Ich habe verscheidene Dateien gedruckt (solche die ich schon auf der Karte hatte, also die so schon problemlos gedruckt wurden), habe die Düse komplett gereinigt, habe das Druckbett mehrere male justiert, die Platte abgenommen und alles gereinigt, den Feeder zerlegt und alles gereinigt etc. Leider bisher alles noch ohne durchschlagenden Erfolg. Was ich beobachten kann ist, dass es zwischendruch während dem Druck einen leisen knall gibt und dann ertönt ein nachschwingen. Immer wenn der Drucker dieses Geräusch von sich gibt, kommt anschliessend kein Material mehr aus der Düse. Ich konnte feststellen, dass dieses Geräusch vom Feeder kommt. Und zwar rutscht dass Material zurück und der Motor dreht sich ganz leicht zurück. Der verbaute Feeder ist dieser hier: https://www.youmagine.com/designs/alternative-um2-feeder-version-two Hat irgend jemand eine Idee, was da das Problem ist? Oder kennt jemand anderes dieses Problem auch? Ich danke schon mal für eure Hilfe! Gruss und schönen Sonntag Abend Stefan
  4. gartenbahner

    Teile werden nicht mehr ausgefüllt

    Hey Danke, Problem gelöst! War tatsächlisch so, dass die Shell Tickness zu dick eingestellt war. Das Problem mit dem ersten Teil hat sich auch erledigt, da waren die Federn zu Fein, so dass der Drucker mit der Auflösung nicht klar kam. Habe nun die Zeichnung geändert und das Problem ist behoben. Gruss und Danke allen für die Hilfe! Stefan
  5. gartenbahner

    Teile werden nicht mehr ausgefüllt

    Hallo Zusammen Der Drucker läuft wieder, aber nun habe ich noch ein anderes Problem. Gewisse Teile werden nicht mehr richtig ausgefüllt. Im Cura 15.02.1 sieht das Teil so aus: Ich hab das Teil nun 2-mal gedruckt, einmal mit Fill Density 30% und dann mit 100%. Beide Male sah das Ergebnis so aus: Die Teile werden nicht richtig ausgefüllt. Hat jemand eine Idee, an was das liegt? Ich habe genau das selbe Teil schon öfters gedruckt, und bisher hat das immer richtig funktioniert. Seit einer Druckpause sind nun aber die Teile nicht mehr ausgefüllt. Kann das an der neuen Druckersoftware oder am Cura update liegen? Weiter habe ich auch mit diesem Teil ein Problem: Das Teil wird soweit richtig gedruckt, biss auf das Federpaket. Dies sieht dann so aus: Kann davon kommen, dass die Teile zu fein sind? Wäre super, wenn jemand eine Idee hat, was das Problem sein könnte. Ich dachte zuerst, es ist ein Problem einer Verstopften Düse, aber der Drucker druckt diese Teile bewusst so... Gruss Stefan
  6. gartenbahner

    Teile werden nicht mehr ausgefüllt

    Ich versuchs mal: http://rhbgartenbahn.ch/3d/Bremsbacke.amf Gruss Stefan
  7. gartenbahner

    Teile werden nicht mehr ausgefüllt

    Hey Dirk Druckparameter sind folgende: Also beim zweiten Teil könnte sein, dass die Struktur zu fein ist. Das habe ich nun mal in den Zeichnungen geändert, der Druck dazu läuft gerade. Beim ersten Teil bin ich aber etwas ratlos. In der Layerview in Cura sehe ich in der mitte auch den Hohlraum. Komisch, das Teil konnte ich früher problemlos drucken... An der schmalen Stelle ist das Teil 2mm breit, sollte ja eigentlich nicht zu fein sein. Und in der Mitte, wo es etwas breiter ist, ist es ja auch geschlossen. Gruss Stefan
  8. gartenbahner

    Filament rutscht zurück

    Ach so ok, danke für die Erklärung. Ich komme wohl nicht darum herum, den Druckkopf zu demontieren. 500h habe ich wohl ungefähr erreicht mit meinem Drucker. Werde bei Gelegenheit mal alles auseinander bauen und wenn nötig, Ersatzteile bestellen. Dazu gleich noch eine Frage. Wo bekommt man Ersatzteile für den UM2 her? Ich habe vor etwa einem halben Jahr mal bei UM nachgefragt, weil die weissen Schlauchhalterungen defekt waren. Bis heute kam da keine Antwort... Ich hab mittlerweile noch ein anderes Problem, aber dazu mehr in einem separaten Theard. Gruss Stefan
  9. gartenbahner

    Filament rutscht zurück

    Hallo Zusammen Vielen Dank für eure Antworten! Soviel vorweg, der Drucker läuft wieder. Doofe Frage, aber was ist der Ptfe coupler? Das Material ist gleich alt wie der Drucker, aber in einer Kiste verpackt. Gibt es da bekannte Probleme, wenn das Filament älter ist? Das Rendelrad sitzt fest auf dem Motor, das habe ich überprüft. Die Motorwelle dreht sich mit dem Rad leicht zurück, wenn das Material zurückrutscht. Material fördern ging soweit mit Move Material. Die Düse hatte ich ja bereits vor meinem Post gereinigt. Da war ganz schön viel Dreck in der Düse, aber den konnte ich entfernen. Hab da die Methode mit aufheizen, dann abkühlen auf 90°, 2 Minuten warten und dann Material herausziehen angewandt. Das funktioniert super. Nach dem Herausziehen hatte ich dann genau die Form der Düse, inklusive den 0.4mm des Auslasses der Düse. Und da waren vorne beim Auslass einige schwarze Punkte am Filament. Danach lief das Material wieder super durch die Düse. Das nicht alles Mittel geeignet sind, um das Druckbett zu reinigen, habe ich auch festgestellt. Habe zuerst die Platte mit Brennsprit geputzt, danach hält das PLA aber nicht mehr. Wende nun die Methode an, reinigen mit Brennsprit, trocknen lassen und dann mit normalem Wasser abwischen. Das funktioniert. Zudem habe ich die Temperatur des Druckbettes von 60° auf 70° erhöht. Ich drucke im Normalfall PLA mit 210°. Ist das zu hoch? Ich verwende das PLA von Igo3D und da steht drauf, 200-220° als Drucktemperatur. Die braunen Flecken stammen von einem missratenen Druck, wo der Drucker mal alles mitgerissen hat und so dann noch eine Stunde lief. Danach hatte ich dann die Düse gereinigt, und er lief wieder einwandfrei. Ich konnte schlussendlich das Problem lösen, indem ich das Druckbette mit einem dickeren Papier eingestellt habe. So kann ich nun wieder Drucken! Aber die Höhe ist nun schon grenzwertig, so dass ich teilweise das Problem habe, dass das PLA nicht sauber auf der Platte hält. Zudem konnte ich früher das Druckbett problemlos viel näher an der Düse haben, ohne dass ich je Probleme hatte. Das gab dann jeweils auch eine schönere Oberfläche der Teile (Seite Glas). Nun mit dem grösseren Abstand ist die ganz leicht gerillt. Gruss Stefan
  10. gartenbahner

    Leises ticken aus dem feeder?!?

    Hallo Dirk Ich hatte das selbe Ticken auch, dazu kam manchmal ein quitschen. Habe dann auf folgenden Feeder gewechselt: https://www.youmagine.com/designs/alternative-um2-feeder-version-two Heute sind die Kugellager gekommen, somit konnte ich auch den anderen Spulenhalter einbauen mit Kugellager. Sieht schon viel besser aus nun, der läuft super. Vor diesen Modifikationen hatte ich 2-3 mal Probleme mit unterextrusion. Seit dem neuen Feeder habe ich das Problem nicht mehr und auch das ticken ist weg. Das Teil zum begradigen des Filamnets werde ich gleich mal über Nacht drucken, danke für den Link Stefan! Habe mir schon mal überlegt, sowas zu zeichnen, naürlich nicht nötig, wenn es das schon gibt=) Genial diese Community, genau deshalb habe ich mich für den UM2 entschieden! Gruss Stefan
  11. gartenbahner

    Erster Druck mit PLA und ABS

    Ok, das überrascht mich jetzt. Interessant, dann muss ich das stinkende ABS gar nicht mehr verarbeiten =) Ich werde wohl im Verlauf dieser Woche mal noch weitere verschiedne Materialien bestellen und dann etwas experimentieren, was am besten zum drucken geht und für den Aussenbereich geeignet ist. Hast du eine gute Bezugsquelle für PETG? Gruss Stefan
  12. gartenbahner

    Erster Druck mit PLA und ABS

    Hallo Zusammen Ich habe vor etwas mehr als 3 Monaten hier zum ersten mal gepostet. Damals ging es darum, einen UM in der Region Basel zu besichtigen. Das konnte ich dann auch tun, und nachdem ich den UM2 gesehen hatte, musste ich mir einen bestellen=) Nun ist er seit einer Woche bei mir und ich konnte schon einiges Drucken. Aber zuerst möchte ich mich nochmals kurz vorstellen. Mein Name ist Stefan und ich komme aus Basel/Schweiz. Ich bin 25 Jahre alt und bin zur Zeit am studieren. Und zur Zeit habe ich grad viele Fragen zum Thema 3D Druck =) Also, nun zu meinen Erfahrungen der ersten Woche: Mit PLA komme ich bisher sehr gut zurecht. nachdem ich mir ein paar der Teile, die auf der SD Card waren gedruckt hatte, habe mir mal ein eigenes Teil für meine Modellbahn gezeichnet und dann gedruckt. Filament habe ich alles direkt bei UM bestellt. Als erstes habe ich in PLA Silber gedruckt: Auf der Oberfläche ist noch eine leichte Struktur zu erkennen. Einstellungen hatte ich folgende verwendet: am Drucker die Standart PLA einstellungen, in Cura Layer height: 0.1; Shell thickness: 0.8; Retraction Enable; Bottom/Top Thickness 1; Fill Density 10%; Printspeed 50; Support type: Touching buildplate. Vielleicht hat da jemand noch einen Tipp, wie die Struktur auf der oberfläche noch weniger werden könnte? Da ich zukünftig viel in ABS Drucken möchte, habe ich das selbe Teil dann auch in ABS gedruckt. Damit bin ich aber noch weit weniger zufrieden. Mit den Standarteinstellungen von UM hatte ich das Problem, dass das Teil nicht auf der Glasplatte hielt. Also habe ich da die Temperatur der Glasplatte mal erhöht. Dummerweise habe ich das Standartprofil für ABS auf meinem Drucker überschrieben, kann mir jemand sagen, wie die Einstellungen für ABS Standartmässig sind? Ich habe mit folgenden Einstellungen gedruckt: Glasplattentemperatur 100°C, Materialfluss 107%, Temperatur 260°C. In Cura hatte ich folgende Einstellungen: Cura Layer height: 0.1; Shell thickness: 0.8; Retraction Enable; Bottom/Top Thickness 1; Fill Density 10%; Printspeed 50; Support type: Touching buildplate. Beim weissen ABS von UM hatte ich das Problem, dass dieses nur sehr schlecht auf der Glasplatte haftet, und zwischendurch fast schon verbrannte. Deshalb habe ich die Geschwindigkeit für die erste Schicht auf 60% eingestellt. Nach der Ersten Schicht hatte ich dann auf 100% erhöht und die Temperatur auf 240 zurück gestellt. Die kleinen Teile wurden so nicht schlecht, aber beim grossen Fuss habe ich das Problem, dass sich dieser nach dem aushärten stark verzieht. Wie kann man das umgehen? Das schwarze ABS hält wesentlich besser auf der Glasplatte, dafür bekomme ich da ganz grobe Strukturen auf der Oberfläche, wie das letzte Bild gut zeigt. Aber auch da habe ich das Problem, dass sich das Teil stark verzieht. Das nun mal meine ersten Versuche, ich wäre froh, wenn die Profis sich mal zu den Problemen mit ABS äussern könnten und mir ein paar Tipps geben. Habe zwar schon sehr viele Posts durchgelesen hier, aber die Lösung war nochnicht dabei. Kennt Ihr vielleicht eine gute Seite mit Tipps und Tricks? Oder gibt es gar ein Thema hier im Forum, dass ich nicht gefunden habe und meine Fragen beantwortet? Was auch noch super wäre, wäre eine Tabelle, wo für alle Materialien die Druckeigenschaften vermerkt sind, um das beste mögliche Resultat zu erhalten. Gibt es sowas? So, das waren doch sehr viele Fragen, ich hoffe Ihr könnt mir die eine oder andere beantworten. Alles in allem hat sich aber das lange Warten gelohnt, der UM2 ist einfach Genial! Gruss Stefan
  13. gartenbahner

    Erster Druck mit PLA und ABS

    Hi Stefan Danke für dein Feedback! Ja klar, was das PLA angeht bin ich wirklich schon sehr zufrieden. Beim ABS noch weniger. Vielen Dank für deine Tipps. Werde da mal diesbezüglich ein paar versuche durchführen. Anscheinend gibt es nicht sehr viele Leute, die mit ABS drucken? Gruss Stefan
  14. gartenbahner

    Ultimarker nähe Basel

    Hallo Zusammen Seit ein paar Wochen beschäftigt mich der Gedanke einen 3D Drucker anzuschaffen, nach vielen vergleichen und langem Lesen hier im Forum bin ich nun beim Ultimaker 1 gelandet. Gebrauchen würde ich diesen für den Modellbau. Deshalb ist mir eine gewisse Genauigkeit und eine möglichst glatte Oberfläche ziemlich wichtig. Nun, bevor ich mir einen UM1 kaufe, gibt es vielleicht jemand in der Region Basel(Schweiz), bei dem ich mir den Drucker mal ansehen könnte? Oder gibt es die Möglichkeit, dass mir jemand ein Aussschussteil zusendet? Wie gesagt, mir geht es vorallem darum, mal die Oberflächenbeschaffenheit von einem mittels Ultimaker gedruckten Teil anzusehen. Wäre super, wenn sich jemand meldet. Gruss Stefan
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!