Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts

-104-

Member
  • Content count

    49
  • Joined

  • Last visited

    Never

Community Reputation

0 Neutral
  1. Hi Leute Also ich habe gerade rausgefunden, woran es liegt (zumindest bei mir). Es war Zufall: Startet bei euch mal die Druckbett Konfiguration. Anschließend, wenn die Platte nach oben gefahren ist, schaltet den Drucker hinten aus. Bei mir ist dann die Platte ein Stück nach unten gerutscht. Das ist das Problem, wenn man den Drucker vom Strom trennt, verliert die Platte den Halt und ruscht runter. Deswegen ist die Platte verstellt. Oben sicherlich mehr als unten, aber ein Stück reicht ja schon um die Konfiguration zu versauen. Was macht man da? Was kann man machen, dass die Platte nach dem Ausschalten stabil bleibt? Gruß -104-
  2. Hi Leute Ich dachte das Problem wäre behoben, weil ich die Druckstücke nun so entferne, dass ich die Glasplatte nicht mehr belaste, aber Pustekuchen! Der Fehler ist immernoch. Wie spielt man denn den Patch auf? Das hört sich genau nachdem an, was bei uns (hier im Forum) das Problem ist. Gruß -104-
  3. Hi Also irgendwie ist es seltsam. Er druckt ja bekanntlich um jedes Druckstück einen Rand. Wenn der Druck fertig gestellt wurde, müssen diese entfernt werden. Ich nehme momentan einen relativ Stumpfen Federstahl mit einer Rundung vorn. Dabei gehe ich extrem vorsichtig vor. Testet es mal, entfernt die Rückstände vom Druck extrem vorsichtig und schaut dann mal, ob er dieses Problem mit dem Kalibrieren dann immer noch hat. Bei mir hat es geholfen, er bleibt justiert, wenn ich die Platte nach dem Druck KAUM bis gar nicht belaste. Ein und Ausschalten spielt z.Z. keine Rolle. Gruß -104-
  4. -104-

    Offizielles Ultimaker Treffen

    Done!
  5. Hi Funny Das wäre eventuell des Rätsels Lösung und würde so einiges erklären. Mit der Zeit verändert sich das Metall des Druckschalters und mit der Zeit fährt der Ultimaker dann ein Stück weiter runter. Aber was ich dann trotzdem nicht verstehe: Warum passiert das dann immer nur nach dem Ausschalten? Er müsste doch dann nach dem Kalibrieren auch auf den ''fehlerhaften'' Druchschalter auflaufen und die Platte ist sofort nach dem Kalibrieren falsch kalibriert. Ich steige da noch nicht durch. Ein Versuch ist es wert. Mit dem geradebiegen und den Unterlegscheiben ist schnell gemacht. Werde das bestimmt am Wochenende mal angehen. Gruß -104-
  6. Hi Also meine Plattform sitzt Bombenfest, kein Spiel, auch nicht nach oder beim Lösen des Druckstücks. Ich kann nach dem Kalibrieren und Einschalten so oft neu Drucken wie ich möchte, die Plattform bleibt kalibriert. Aber wenn den Drucker ausgeschaltet habe, (eine Sekunde reicht schon) sitzt das Druckbett ca. 1mm weiter unten. Mit Cura 14.05 is ja interessant. Würde mich auch mal interessieren, ob es da schon die Final gibt. Gruß -104-
  7. Moin Moin Also es ist echt zum verzweifeln. Das Ganze ergibt auch einfach keinen Sinn. Also nochmal zusammengefasst. Als ich den Ultimaker 2 bekommen habe, hat alles wunderbar funktioniert. Dann nach einigen Wochen tritt der Fehler mit der "vergessenen" Kalibrierung nach dem Aus- und Einschalten plötzlich auf. Ich habe am Gerät selbst nichts verändert, was diesen Fehler hätte hervorrufen können. Bei mir hilft leider auch nicht der "Trick" unmittelbar vor dem Drucken (nach dem einschalten) die Build Plate hoch zu fahren, oder manuell anzuheben. Ich bin gezwungen den Kalibrierungsprozess durchzuführen. Es geht im Grunde schnell und er druckt ja dann auch viele Stunden, aber mir geht es in erster Linie darum, dass sich der Druck verändert. Es nervt mich auf Deutsch gesagt gewaltig! Ich hoffe wirklich sehr (auch weil doch so viele Leute betroffen sind) dass es sich um ein Firmware und somit Software Problem handelt. Wie Markus schon sagte, kann ich mir auch nicht vorstellen, dass da irgendwelche Teile schon kaputt sind, ausser eventuell der Klick Schalter von der Build Plate. Wobei, wenn dieser defekt wäre, dann würde es ja im eingeschalteten Zustand auch auftreten. Oder ist irgendwas auf dem Mainboard durchgeschmort, irgendein Chip oder eine Batterie, die kleine Einstellungen speichert, wie die LED Brightness etc...wobei diese bei mir immer auf 35% eingestellt ist und unverändert nach jedem Einschalten so geblieben ist. Es ist echt zum Mäuse melken. Was ist da nur los!?!? Traut sich jemand mit diesem Fehler mal eine ältere Firmware aufzuspielen und dann mal zu testen? Gruß -104-
  8. Hi Stefan Ist ja echt ein starkes Stück, das der Fehler bei so vielen Leuten auftritt. Kannst Du mal Deine Fehler/Probleme aufzählen? Eventuell haben das ja mehrere Leute und/oder man kann das mal bei sich prüfen. Gruß -104-
  9. Hiho Also egal wie fest die Schrauben an der Build Plate sind, (es sind doch die Einstellschrauben gemeint, oder) es hat keine Auswirkung. Das Druckbett ist nach jedem Ausschalten wieder ein Stück weiter unten. Ich hoffe das Problem wird bald behoben :sad: Gruß -104- /edit Ich habe es noch nicht probiert, die Schrauben wirklich bis zum Maximum zu spannen, aber ich denke es wird keinen Unterschied machen.
  10. Hi Also jetzt kam die Antwort vom Support Team: ''First of all apologies for the late response. I'm sorry to hear about the issue with your Ultimaker 2. The fact that you have to calibrate your Ultimaker 2 every time is not how it's supposed to be. Is there much space in between the nozzle and the platform when you start it again? How much is the difference? Basically I would recommend calibrating the platform in such a way that the springs are tight. When the adjustment screws are just screwed in a little bit it could be possible that there's some room for the platform to move a little bit. I'm looking forward to hear from you.'' Bin nicht gerade der Profi in Englisch...sind hier sehr versierte Englisch Sprachige Übersetzer am Start? Danke und Gruß -104-
  11. Hi Es scheint ja doch immer mehr Leute zu betreffen. Bisher nichts neues vom Support. Ticket ist seit einer Woche offen. Ich vermute, ebenso wie Markus, ein Firmware Problem. Denn es wäre sehr ungewöhnlich, wenn bei so vielen Besitzern/Ultimakern der gleiche Defekt auftritt. Warten wir weiter, kommt Zeit, kommt Rat. /edit Markus, hier hat sich jemand zu Wort gemeldet, der zwei Ideen hat, woran es liegen könnte, kannst Du näheres (auf Deutsch) sagen? Ich steige da nicht durch... Klicken tut es bei mir...aber leveling screws habe ich gar keine, kann sie folglich auch nicht verloren haben... http://umforum.ultimaker.com/index.php?/topic/5495-the-ultimaker-2-seems-to-forget-the-perfect-calibration-setting/ Gruß -104-
  12. Sowas blödes!!! Bei mir ist es genau andersherum. Die Düse ist zu weit weg vom Druckbett... Wenn es ein Firmware Problem ist, würde ich mich sehr darüber freuen, denn das wäre ja sicher auszumerzen... Gruß -104-
  13. Hi Robert Wie jetzt? Bei Dir klappt alles wieder? Er speichert die Kalibrierung wieder?! Mein Mikroschalter sieht eigentlich so relativ normal aus, vielleicht sollte ich ihn auch mal abmachen und wieder dranmachen + eventuell ein bisschen gerader biegen? Das Ticket ist noch immer unbearbeitet, das dauert mega lange... @Markus, bin gerade nicht im Lande...wir tauschen die Adressen per PM. Gruß -104-
  14. Hi Also wenigstens stehe ich nicht alleine mit meinem Problem da. Ich habe mal zwei Fotos gemacht, von meinem Grundplatten Kipp-Schalter. Also dort, wo die 3mm dicke und vielleicht 30mm lange Gewindestange unterhalb der Bauplattform hineingleiten soll. http://imagizer.imageshack.us/v2/1600x1200q90/838/n5xr.jpg http://imagizer.imageshack.us/v2/1600x1200q90/845/z56x.jpg Mal zum Vergleich, vielleicht sieht die ja normal anders aus. Das Ticket is already opened.....mal schauen, wie lange der Support benötigt um zu antworten. Ansonsten heißt es weiter neu kalibrieren, vor jedem neuen Tag Drucken *würg* Beste Grüße -104- P.S. Die Pfeifenreiniger in dem schönen Blau - Weiß liegen hier unbehelligt rum *träller*
  15. Hi Markus Habe mir die Schraube angesehen und die sitzt bombenfest, auch funktioniert der Klick Schalter wunderbar. Habe dort mal ganz vorsichtig mit etwas gedrückt und er hat sehr laut geklickt. Ich habe gestern auch einen Factory Reset gemacht, es hat nichts gebracht. Habe mal ein Ticket eröffnet bei Ultimaker.com und auch dort im englischen Forum mit meinem schlechten Englisch mein Glück versucht. Habe den Drucker vorhin kalt ausgerichtet, was kleines Gedruckt und danach ausgemacht. Nach dem Einschalten musste ich wieder kalibrieren, der Abstand von Düse zu Build Plate war wieder zu groß. Gruß -104-
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!