Jump to content

tesla

Dormant
  • Content Count

    8
  • Joined

  • Last visited

    Never

Community Reputation

0 Neutral
  1. Hallo zusammen @-104- Ja, das Problem ist bei mir gelöst, wohl aber unter anderem auch aus Zufall wie sich herausgestellt hat. :cool: Ich fahre nach dem Einschalten über die Advanced Settings das Druckbett hoch und dann wieder runter um es in die Ausgangsposition zu bringen. Eine Alternative ist - wie ich gerade gesehen habe - der Start eines Drucks mit unmittelbarem Abbruch. Grüsse Robert
  2. Hi Markus Nein, ich hab' keinen modifizierten UM2... war wieder mal menschliches Versagen. :mrgreen: Hab' den UM2 auf die Seite gelegt, den Schalter ausgebaut, gerade gebogen und *tadaaaaaa*: Es funktioniert! Vielen Dank für deine Hilfe! Grüsse Robert
  3. Hallo Markus und JonnyBischof Vielen Dank für Eure Tips! Werd' wir von Dir Markus beschrieben versuchen die Zunge gerade zu biegen. Ich hab' mich schon gefragt wie ich am Besten da ran komme, denn wenn ich mir den UM2 so anschaue und in Gedanken auseinandernehme muss ich sagen, dass vom Design her immer etwas mit demontiert würde. :-P Hab' mich auch gefragt ob ich die Bodenplatte irgendwie entfernen kann um den Mikroschalter komplett durch einen neuen zu ersetzen. Scheint aber ein grösseres unterfangen zu sein. BTW: Um den Schalter abzuschrauben, wie stell' ich das am Besten an? Von der Unterseite aus gesehen seh' ich nur die Schraubenden... da ist nix zu machen... scheint so als müsste ich die Bodenplatte wirklich entfernen? Wie gesagt, ich versuch's mal mit biegen bevor härtere Geschütze aufgefahren werden.. Will keep you updated... Grüsse und nochmals Danke! Robert
  4. Und ich schon wieder Hab' nun gerade einen Test gemacht und das Problem ist reproduzierbar. Ich kalibriere den Drucker (zuerst über den Wizard, dann während ein paar Drucken) und er druckt wunderbar. Hab' in Sketchup einfach einen Quader mit einer grossen Fläche gemacht und mit Cura sliced. Nachdem der Druck abgeschlossen ist, kann ich den Druck beliebig oft wiederholen und die Kalibrierung passt immer noch. So, wie es sein sollte. Sobald ich aber nach dem Druck den Drucker ausschalte (nachdem ich schön brav gewartet habe bis der UM mir sagt ich könne den Druck entfernen) und nur ein paar Sekunden später wieder einschalte und was Drucke, stimmt die Kalibrierung überhaupt nicht mehr. Weiter scheint mir die Build-Plate etwas "schief" zu sein, sich bei der vorderen Öffnung etwas senkend. Sehe aber keinen wirklichen Zusammenhang zwischen meinen Beobachtungen und dieser Tatsache, schliesslich lässt sich der Drucker sauber für eine Session kalibrieren. Werd' nun ein Video davon machen und ebenfalls ein Support Ticket eröffnen... immerhin ist der Drucker kaum eine Woche alt und für dieses Geld erwarte ich eine gewisse Qualität. Mal schauen was kommt... Grüsse Robert
  5. Hey guys Here some pictures of my toggle switch... you can clearly see where the long screw in the back "touches" it.. http://postimg.org/image/knwq5euxn/ And here some pictures of the scratches on the bottom of the Ultimaker where the adjustment screws of the buildplate hit it... (was like this already out of the box.. have no clue if this is normal): http://postimg.org/image/6vbnrivt5/ http://postimg.org/image/wsgzv76s3/ Rgds Robert
  6. Hiho Hier mal zum Vergleich die Bilder meines Grundplatten Kippschalters... man sieht doch deutlich wo die Schraube aufschlägt... http://postimg.org/image/knwq5euxn/ Und hier noch zwei Bilder die zeigen sollen wo die Stellschrauben am Boden aufschlagen und die Kratzer verursacht haben (out of the box...): http://postimg.org/image/6vbnrivt5/ http://postimg.org/image/wsgzv76s3/ Grüsse Robert
  7. Hey guys Just wanted to say that I have exactly the same issue with my Ultimaker 2. It's really frustrating when you spend hours to calibrate it perfectly and the other day the prints look like crap and I'm sure than no one touched the printer (b'cause I'd kill em! ;-) ). What I also noticed and do not know if it's normal that the print bed "hits" the bottom of the printer when it's lowered to it's initial position. The two adjustment screws left also slight but noticeable scratches... normal? However, I don't care about the scratches and the build plate hitting the bottom of the printer seems not to be the issue because all prints look perfect until you turn the printer off over night and want to use it the next day... Thank you guys for your help and advice! Rgds Robert
  8. Hallo zusammen! Wollte nur sagen dass ich exakt das gleiche Problem bei meinem Ultimaker 2 habe... bin zwar ein absoluter Neuling in Sachen 3D-Druck, doch die Wichtigkeit einer möglichst exakten Ausrichtung der Grundplatte ist wie man sich vorstellen kann äusserst wichtig. Deshalb ist es wirklich frustrierend wenn am Abend alles perfekt läuft und am nächsten Tag die Kalibrierungsarbeit (zwangsweise) wieder von vorne losgeht. Was ich noch fragen wollte: Ist es normal dass die Platte beim herunterfahren quasi auf den Boden des Druckers "knallt"? Habe bei der ersten Inbetriebnahme schon gesehen dass die vorderen Stellschrauben Abdrücke auf dem Boden des Druckers hinterlassen haben... Bin wirklich gespannt was das Ultimaker Support-Team zu deinem (/unserem) Problem meint... Grüsse Robert
×
×
  • Create New...

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!