Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts

miho-tt

Dormant
  • Content Count

    32
  • Joined

  • Last visited

    Never

Everything posted by miho-tt

  1. Hallo, wär nach wie vor einiges an Filiament hier. Möchte ich gerne loswerden. Sowie den Gutschein von 3DMensionals.de im Wert von 75€ zu haben für 60€ LG
  2. colorfabb 2.85mm sky blue colorfabb 2.85mm olive green ist weg;) Rest noch zu haben, Preise VHB. LG
  3. colorfabb 2.85mm blueish white ca.50% colorfabb 2.85mm XT ca. 60% sind weg;)
  4. Hallo, bevor es ins ebay kommt, lieber hier. Und zwar habe ich einfach zu viel Filiament hier und zu wenig Platz;) Trenne mich daher von folgenden Rollen (1.75mm Rollen ABS und PLA hät ich auch da bei Interesse): 3,0mm PLA weiß von 3dprinterstore 1kg NEU OVP German Rerap weiß 750gr 1093124 colorfabb 2.85mm sky blue NEU OVP colorfabb 2.85mm olive green NEU OVP colorfabb 2.85mm fluorescent pink NEU OVP colorfabb 2.85mm leef green NEU OVP colorfabb 2.85mm blueish white ca.50% colorfabb 2.85mm
  5. Ne ne Gas-Handlötpistole zum Hart/weichlöten. Kann es sein dass es an dem Tefelon Hot End liegt? habe ich wo mal gelesen?
  6. Ich zahle lieber etwas mehr fürs Filiament, bekomme dafür aber gute Ergebnisse. Für meine Einsatzzwecke musste ich leider feststellen dass der UM2 oft überfordert ist (ein dua extruder würde manchmal helfen) andernmal sind die Modelle für FDM Technik einfach schwer zu machen. Und da zahle ich lieber einmal Geld für ein gutes Modell, wie viel Zeit und Nerven für 10 Testmodelle aufn UM2 bis mal ein halbwegs brauchbares dabei;) Den Fragen von Schneck kann ich mir nur anschließen. Was haltet Ihr im Verlgeich zum B9C vom Solidator? Brumbär wie würdest du das Filiament beschreiben im Vergleich
  7. Nozzle hatte ich raus bekommen (danke für den Link;)) Richtig rausgebrannt, mit Nadel Loch sauber gemacht. Im Inneren ist noch eine dünne schwarze Schicht die bekomme ich nicht weg. Nozzle vorne geputzt, sieht wieder gut aus. Zusammengebaut und testen. Aaaber Extrudieren geht nicht, der feeder blockt, wenn man seeehr kräftig mit der Hand nachschiebt geht es... Kann es sein, war im Urlaub und das PLA war sicherlich 2 Wochen an der Raumluft, dass es damit nicht mehr gut zu extrudieren geht?
  8. Hallo, ich möchte mir demnächst gerne einen SLA Drucker parallel zum UM2 anschaffen, für feine Teile mit kleinem Details, Druckbereich sollte trotzdem nicht zu klein sein (halbwegs vergleichbar zu UM2, also mit 50x50x50mm z.b komm ich nicht weit). Vielleicht gibt es ja Leute die sich mit dem Thema auch beschäftigen und man kann sich hier etwas austauschen. Da ich mit einem anderen FDM Drucker sehr auf die Nase gefallen bin und nur dem Hersteller geglaubt habe, bin ich jetzt vorsichtiger. LG
  9. Hallo, ich bin mir sicher hier gibts schon einen Thread, mit der Suche hatte ich aber noch kein Glück. Bei meinem UM2 will ich die Nozzle wechseln (die Bohrung ist nicht mehr sauber, und es sind wohl noch Rückstände drin...) Bevor ich mich da länger ärger soll eine neue rein. Weil hab gemerkt der Feeder bekommt bei move material das Filiament kaum mehr durch, heißt ist wohl Dreck drin... und das extrudierte Material ist auch nicht mehr so schön gerade/gleichmässig wie zu Beginn. Also wer Link zu Anleitung hat, vielen Dank;) Gruß
  10. -> jetzt wollt ich mal mit 0.1mm höhe -> cura rechnet das Modell nicht 100% fertig, bleibt bei 99% stehen, was ist da los??
  11. Versuch #4: nach 5mm wieder gleiches Problem -> Filiament kommt nicht nach -> danach Düse verstopft. Der Fedder hat jetzt wirklich gut Gripp und Retraction läuft an sich sehr gut und kontrolliert, war Minimum Travel auf 2mm, also hat auch pro Säule nur einmal retracted. Jemand noch nen Tipp? Eventuell Printspeed weiter runter? auf so 30mm -> damit eine Säule letztendlich etwas länger dauert? Oder Layerhöhe von 0.2mm zu viel -> das quasi bei den Säulen pro Layer auf die kleine Fläche und damit Zeit zu viel MAterial durch muss?? Werd morgen mal ein anders Teil drucken, wo größer
  12. Der Druck dauert 40h da die ganze Zeit davor sitzen -> danke ok bin mal auf 18mm Ret. Speed. Ja min Travel war ich sehr klein, da geh ich mal auf mm, Pfeiler haben D3mm sollte sich ausgehen. Hab mal beim standard Fedder die Anpresskraft etwas höher gestellt und das Rändelritzel weiter rein, sah so aus, als würde das Filiament sehr knapp hinten vorbeilaufen...
  13. Ok und vll so einstellen, dass die Rectraction weniger / langsamer ist? Also nicht 25mm Re. speed und unter Expertsettings Min travel way auf ka 0.5mm ? Ja manuell geht, wenn Düse heiß und wieder sauber gemacht, kann man manuell und auch dann bei der Startsequenz schön wie gewohnt Material rauskommen sehen;) Würde was bringen wenn man mit ABS oder so druckt. Danke für den Link, das wird probiert;)
  14. Ja letztendlich ist es grinding. Aber warum? wegen der Retraction? Die Düse ist jedesmal wenn dann kein Material kommt erstmal etwas verstopft, kann man aber mit Aufwärmen und manuell Material Move wieder hinbekommen ohne Probleme. Aber die Frage ist eben, warum kommt es dazu, dass kein Material mehr kommt und die Düse zumacht? Aktuellster Versuch mit Quarder daneben bin ich auf vll 25mm Gesamthöhe gekommen, dann gleicher M***. Soll ich mal nen Versuch ohne Retraction starten? Wegen Fedder von Robert: Gibts da nen Link? Das Filiament ist vom Rändel schön eingedrückt, also denke wie es
  15. Hallo, ich habe aktuell das Problem bei einem größeren Teil mit vielen kleinen einzelnen Säulen (also viel Rectration und nenns mal kleine Single-Layer), dass plötzlich keine Layer mehr gedruckt werden. Die Düse ist dann verstopft und was noch von der Düse fällt anscheinend an Restmaterial sind die beiden zu sehenden Kugeln. Paar Daten zum Druck: Grundsätzlich Standardsettings PLA 200°C (1.Versuch) danach 210°C Layerhöhe: 0.15mm Speed 50mm / Infill 80 / Travel 200mm Retraction Standardsettings Buildplatte auf so 60-65°C Meine 3.Versuch ist jetzt daneben einen etwas größeren Qu
  16. Vielen Dank!! Ja ja an den Umlauten lags ok das mit Settings kann ich verstehen. Ich starte mal den Druck und poste später Resultate. Wie kann ich Klartext von CURA Settings erzeugen? LG
  17. Hi, ja selbe Datei. Anderen stl gemacht -> gleiche SD etc -> drucken geht!! Keine Fehlermeldungen in Cura, auch nicht beim einlesen vom G-Code! Schreibschutz passt Keine Unterordner auf der SD. In FAT32 formatiert. Hier mal der Link zum G-Code (könnt bei Gelegenheit auch mal die Settings ansehe, wie ich dieses Teil in guter Quali mit colorfabb orange trans PLA gut gedruckt bekomm..) https://www.dropbox.com/s/z1l2gnjeam5u3o8/L%C3%A4ngstr%C3%A4ger-mit-Aufstieg.gcode Danke LG
  18. Hallo, habe das gleiche Problem G-Code ganz normal in Cura erstellt (verschiedene Parameter eingestellt, wie immer), SD-Card in den PC, Saved on SD-Kart, SD -Karte raus und dann in den UM2. No infos avaiable. Ganze dann nochmal zuvor SD-Card original vom UM formatiert, CURA wieder gcode drauf, diesesmal Hardware sicher entfernen und in den UM. Wieder gleiche Problem. Was kann ich machen?:/ Danke Gruß
  19. Hi, danke für den Tipp. Hoffe Teil hälte dann auf der Druckplatte, aber der erste Layer wird eh gaaanz knapp über der Platte gemacht sollte gehen. Hatte 0.06mm Layerheigt. dann mache ich jetzt mal 0.02 und kein beheiztes bed. PLA erster Layer 210°C danach auf 200°C, Lüfter gleich zeitig miteinschalten. Bin gespannt;)
  20. @Conz: Danke für den Input, ist was dran. Beim Colorfabb white bin ich mit guten 200°C recht gut unterwegs, bei kleinen Teilen, zu heiß wird alles wackelig. Nicht schnell drucken (20-30mm/s). und eben 2-3 Teile auf einmal damit Abkühlzeit da ist. Das mit Bedtemp ist guter Tipp hatte jetzt immer die Standard 75°C, was es nicht braucht. Habe die Z-Höhe jetzt so eingestellt, dass ich ganz knapp über dem Bett nur bin, macht nen schönen ersten Layer. Wenn das Forum einen direkt upload Button hätte. würd ich ja gerne mehr Bilder einstellen:/;)
  21. CAD Erzeugung ist bei mir weniger das Problem, sondern eher das ganze in die Realität zu bekommen;) Hab jetzt einiges an colorfabb / faberdashery filiament hier. Wie heiß soll ich hier drucken, bei kleinen Layerstärken und eher kleinen / detailierten Bauteilen? Was ich noch nicht ganz schlau bin zum Thema Retraction: für die Bauteilqualität an sich schlecht? (Es vermeidet gewisse über Extrusion bzw. Nasen kann ich mir vorstellen ) Eine Frage zu Cura noch: Was muss ich machen, dass ich im Programm direkt die Print Temp und Filiament Durchmesser einstellen kann? Hab die aktuellste Version und
  22. Hi conz, jetzt wo du es sagst, kenne das Problem schon lange ausm CNC /CAM Bereich. Zeichne mit Inventor, hab mir das Teil aber schnell ins Autocad geholt und von da aus stl geholt, ohne facetres anzupassen. jaja dafür kann der drucker nichts;) Jetzt bleibt noch die Sache von dem kleinen Anschlag, wie ich den in einer optimalen Qualität hinbekomme
  23. Hello guys, i got my UM2 last week and started printing my first parts. I need the printer for making master forms for later castings. My first print was a small part, i did different tries at different speeds and temperature (200-240°C), but i couldn't find a perfect setting. have you some feedback for me, what settings could be work well. thank you kind regards
×
×
  • Create New...