Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts

dirkdirk

Member
  • Content Count

    301
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by dirkdirk

  1. Thank you, but.. What is this? A custom firmware? Is there a changelog compared to original?
  2. Hi, the "remaining time" at the um2 display isn't really accurate. (in my case) Would it be possible to make an option in the um2 menu/firmware to change it from "remaining time in h/m/s" to "progress in percent"? So that a percentage will shown above the progress bar. I would really appreciate this. Thank you dirk
  3. Hi, it would be nice if it would be possible to upload .stl and .gcode files. Sometimes it is helpful to share a model or program. Why is this not possible? greets dirk
  4. Ja das ist hier etwas blöd umgesetzt.. Musst die Datei wo anders hochladen, z.b. Dropbox und dann hier den Link einfügen..
  5. Wenn möglich dann lade doch mal so ein Problemteil hoch. Ist wahrscheinlich einfacher dir zu helfen wenn man sich die Sache selbst in Cura anschauen kann.
  6. Probably the window is too small. Pull the left plugin-window at the vertical line to the right slightly larger.
  7. Hi, da ich immer öfters lese dass Leute, und vor allem Neulinge auf dem Gebiet, Probleme mit der Bett-Nivellierung haben, habe ich ein Programm erstellt welches das ganze etwas vereinfachen soll. Dadurch vergeht einen nicht so schnell der Spaß an der Sache und einige Fehler treten erst gar nicht auf da wirklich vieles vom ersten Layer abhängt. Nachdem man den normalen Prozess des Ausrichtens durchlaufen hat kann man mit diesem Programm testen ob der Abstand der Nozzle zu Glasplatte überall gleich und optimal ist. Die Konturen werden jeweils 2x abgefahren. Dadurch kann man während des Drucke
  8. Also die Klammern kann man sich ja einfach selbst drucken, gibt sogar schon fertige modelle dafür. Wenn man das ganze anders machen will würde ich das ganze so lösen bei bedarf... so ein teil gedruckt wie hier in dem thread: http://umforum.ultimaker.com/index.php?/topic/8892-bowden-clamp/page-2 und das ganze dann mit einer Griff-Schlauchschelle befestigt: http://www.nassenheider.com/files/artikel/304063_700x700.jpg gruß dirk
  9. Hab mich vielleicht falsch ausgedrückt..Druckbar ist es schon, vorausgesetzt die andere Seite ist stärker als 0.4mm (was ich aber aufgrund der Zeichnung nicht glaube), wird aber nicht wirklich verwendbar wenn man es über diese Orientierung druckt. Winkel sollten möglichst immer als "liegendes L" gedruckt werden. So halten die Perimeter den Winkel zusammen und eher elastisch.
  10. Ne sollte nicht gehen..wenn du die Standard-nozzle verwendest. Das Maß 0,3mm kannst du mit einer 0.4mm nozzle nicht drucken. Müsste man aber auch schon im layer-view sehen..
  11. Try cura Version 15.01. There should be the z move done at the infill and not at the outer perimeter. http://software.ultimaker.com
  12. Wird wahrscheinlich davon kommen da die Settings normal sind und weil du ja selbst schreibst dass es nur beim ersten Layer ist. Wahrscheinlich hast du bei deinen Drucken dann auch einen "Elefanten-Fuß". Also der erste Layer ist um einiges dicker als die folgenden. Optimal ist der Abstand eingestellt wenn das Material nicht mehr als "Wurst" auf der Platte liegt man aber auch noch nicht die Platte durchsehen kann. Wenn der erste Layer zu dünn ist wird er durchsichtig. Am besten druckst du schön langsam ein großes, rundes skirt und stellst während dem drucken den optimalen Abstand ein.. Gruß D
  13. Would it be possible to add 3 variables, e.g. 1 for inner wall, 2 for outer wall and 3 for height, where a coefficient will be insert to compensate this. When printing technical parts that would be extremely helpful. example: I print a square with a hole in it. So i could change the wrench width independently from the height and the hole diameter without the need for the original cad file. Like a normal cnc machine with tool-offset.
  14. okay..die Einstellungen sind ja ziemlich Standard. Daran liegt es also nicht. Ist vielleicht der Abstand deiner Nozzle zur Glasplatte zu gering? Es kann sein dass dann der feeder nicht genug Material durchdrücken kann.
  15. Hi, hatte ich bis jetzt nur wenn die nozzle zu war oder der Durchsatz zu groß.. Mit welchen Einstellungen druckst du denn den ersten Layer? Also welche Geschwindigkeit, Dicke, Temperatur usw. Evtl kann man dir dann eher helfen.
  16. I think the m106 s0 or m107 must be added after ;TYPE:SKIN in the last Layer or? This would also be helpful.
  17. Hi, I 've noticed after prolonged testing that the surface of the print is a lot better if the fan is disabled. See this post: http://umforum.ultimaker.com/index.php?/topic/5375-top-layers-not-touching-um2/page-19&do=findComment&comment=93213 Therefore, I am asking whether someone can write such a plugin. I know it works with tweak at z but only with input from layer- nr , fan speed , etc. It would be simpler to say: Disable fan on the last layer. With a checkbox for activating or deactivating. (Like in the current version of retract while combing with first and last layer only)
  18. Sorry, i can't share this specific model. Just print a rectangle and turn the fan off. I can upload one if you like..(but I guess that is created faster than uploaded). something like this: Left side fan 100% right side fan 0%, all other settings identical. here i have dropped some paint on the print. you can see that the surface isn't closed at all. on the right side you can just brush away the paint. left side not.
  19. I was able to reproduce the error. So in my case with normal pla the fan is the problem. I have printed at 100 % fan -> surface was not closed. Fan to 0% -> the surface is completely closed. I tested it on several layers.
  20. Meiner Meinung nach ein loser pulley. http://support.3dverkstan.se/article/23-a-visual-ultimaker-troubleshooting-guide#shifted
  21. Hi, Also ich nutze den originalen Feeder, aber ich habe schon oft von Robert's feeder gelesen. Denke der ist ganz gut.. https://www.youmagine.com/designs/alternative-um2-feeder-version-two
  22. Today I had exactly the same problem with a print. It does not always occur but gets worse with increasing layer. So I played around a little. Result -> problem are the side fans . If the fans are slowed down or disabled the problem disappears. Because it does not occur at all prints so it can only be connected to the different air flow of the part geometry. It would be nice If someone could confirm this.
  23. Dass ihr beide überhaupt noch vor lauter bauen zum Drucken kommt :-D Sehe ich richtig dass du auf dem Bild eine Temperatur von 58grad am Kühlkörper misst? Falls ja wundert das mich. Ich habe an meinen Motoren ca. 63Grad Oberflächentemperaur bei 23Grad Umgebungstemperatur gemessen. Hätte gedacht dass so ein großer Kühlkörper für eine größere Temperaturdelta sorgt..
  24. You can also try to hollow out the model with 0.8mm wall thickness in meshmixer. maybe this is exactly and will help for only 2 perimeters.
  25. Hi, nette Idee mit der Kühlung und Ordentlich umgesetzt ... Aber warum der Aufwand? Ist dir schonmal ein Motor wegen Überhitzung kaputt gegangen? Habe ich bis jetzt noch nicht gehört. Schrittmotoren können 80 Grad locker ab ohne dass die Magnete Schaden nehmen. Bei mir steigt die Temperatur auch relativ schnell auf gute 60 Grad an, bleibt dann da aber dort. Selbst nach einem 24std Druck erhöht sich die Temperatur nicht mehr. Von daher sehe ich, nur meine persönliche Meinung, eine zusätzliche Lüftung als überflüssig. Aber trotzdem gut gemacht.. :wink: Gruß Dirk
×
×
  • Create New...