Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts

3rei-de

Dormant
  • Content Count

    11
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral
  1. Hallo ich habe mit Verbatim PLA 2,85 mm auch Probleme. Ich drucke jetzt mit min. 220° , sonst verstopft irgendwann die Düse, und der Filamentantrieb springt. Verträgt auch keine 100% Lüfter !!! Dann wird die Oberfläche krisselig. Diese Probleme habe ich mit Formfutura nicht. Deine erste Schicht kannst du mal mit "First Layer With" 80-90% versuchen, quetscht wohl, hat bei mir geholfen. Gruß Norbert
  2. Es ist eine Kunststoffmischung die zum Patent angemeldet ist. Man sollte SIE nur mit 70% Alkohol säubern, und natürlich nicht verkratzen/beschädigen. Begrenzt Haltbar ist relativ.. :ugeek: Bin selber sehr gespannt............ :eek:
  3. Hallo Leute, The Ideal 3D Printing Surface ???? habe mir auf folgender Website eine DDP bestellt. Ich melde mich wieder wenn ich Diese Buildtake-Dickfolie ausprobiert habe. Die Masze sind 254x228 http://www.buildtak.eu/shop/ oder hat schon Jemand damit Erfahrungen gesammelt?
  4. Hallo th. ich kann Dir da Simplify3D Software empfehlen. Da kannst Du Stützmaterial- Bereiche manuell entfernen oder auch zufügen! Ich bin damit sehr zufrieden. Kostet ca. 115€. Gruss Norbert
  5. 3rei-de

    Problemteil

    Hallo, hier meine Email: print@3rei.de
  6. 3rei-de

    Problemteil

    Hi PeterF sende mir doch deine priv Email-Adresse ich sende Dir dann gerne 2 fff Datein für Simplify3D zu. Die sollten für PLA gehen! Gruß Norbert
  7. @ Visul im Umkerschluss heißt deine Aussage , "denn mit meinen UM2's kann ich mit fast allen PLA Filamenten..." also, nicht mir Allen. :eek: Ist ja mein Reden! Ich drucke auf Kaptonband weil: ABS, XT und einige Andere Mat. so auf dem Druckbett überhaupt erst halten. Mit einem Fusseltuch komme ich da nicht in die Erfolgsspur :mrgreen: . Hier noch ein Foto: Eule Mat. ColorFabb XT in Eislook.
  8. Hallo, ich habe für mich das Problem des Feeder rücksprungs gelöst :-P Eine Grundregel: Genug Hitze in der Düse (eher Obergrenze statt niedriger, ist auch besser für die Schichtenverschmelzung/Festigkeit) und das Filament muß sich ohne haken und klemmen abwickeln können und leicht gebremmst sein. Ich benutze Simplify3D und habe super gute Erfahrung mit Formfutura 2.85mm EasyFil™ PLA gemacht. Mit anderen PLA –Sorten nicht so gute, weil bei mir bei gleichen Einstellwerten das Material im Düsenkopf zu stark gestaucht wurde das der Antriebsmotor mit einem gut hörbarem Knacks zurücksprang. A
  9. Hier noch Fotos von den Teilen die ich so im CAD konstruiere und mit UM2 drucke. Mit den Einstellungen (Teilebedingt mit minimalen Änderungen) und Material, wie in meinem vorherigen Beitrag beschrieben!
  10. Hallo, habe noch was verbessert (hatte ich in meiner Eile etwas vallsch aufgeschrieben(Layereinstellungen)) :mrgreen: ich benutze auch Simplify3D und habe super gute Erfahrung mit Formfutura 2.85mm EasyFil™ PLA gemacht. Mit anderen PLA –Sorten nicht so gute, weil bei mir bei gleichen Einstellwerten das Material im Düsenkopf zu stark gestaucht wurde das der Antriebsmotor mit einem gut hörbarem Knacks zurücksprang. Auch eine Temp. Erhöhung auf 225° hilft nicht. Ich denke es gibt zu starke Unterschiede in einer Filamentspule (Schmelzpunkte und Dichte des Filaments). Was geholfen hat, war
  11. Hallo, hat einer die gleiche Erfahrung gemacht, das in der eingedeutschten Version von Cura 14.09 kein Supportmaterial "Everywhere" angezeigt, sowie nicht gedruckt wird??? In der englischen Version die ich dann wieder eingestellt habe funktioniert es wieder!! Ob wohl noch was falsch verändert wurde ?! Denn wenn eine Sache deutlich verändert wurde, warum nicht auch mehrere. Ich finde das ist ein DICKES DING.
×
×
  • Create New...