Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts

doc-biber

Member
  • Content Count

    7
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral
  1. doc-biber

    Landschaftsmodell mit Sketchup

    Auf diese Seite bin ich auch schon gestoßen.... aber probier hier mal ein Modell vom Ayers Rock erstellen zu lassen... Ich habe das leider nicht geschafft. Außerdem wollte ich es selbst hinkriegen :cool:
  2. doc-biber

    Landschaftsmodell mit Sketchup

    Hi dirkdirk und mnis, ich habe das mehr oder minder so gemacht, wie es hier im Video dargestellt wurde: https://www.youtube.com/watch?v=y4J9sWEZR6E Da wird auch der 4.Schritt gezeigt. Das verschieben und kopieren in Z-richtung funktioniert mit dem Move-Befehl. Dazu einfach das Objekt, das man kopieren will, auswählen. Mithilfe der Strg-Taste verschiebt man das Objekt nicht nur, sondern erzeugt eine Kopie. Wenn man das Teil auf der Z-Achse verschoben hat (bei mir ist das dann eine blaue gestrichtelte Linie) kann man, wenn das Teil noch nicht abgelegt wurde, einfach per Ziffern den Abstand eingeben. Nach betätigen der Enter-Taste erscheint die Kopie. Danach kann wieder durch direkte Zifferneingabe die Wiederholungen festlegen. Dazu nach der Zahl noch ein "x" eingeben. Für 10 Wiederholungen also "10x" eingeben. Jetzt sollten 10 Ebenen erschienen sein. Vielleicht ist es jetzt etwas klarer geworden.
  3. doc-biber

    Landschaftsmodell mit Sketchup

    Hi craftsman, ich bin wie folgt vorgegangen: 1.) Ich habe in Sketchup per Geolocation einen Ort hinzugefügt. 2.) Danach wurde der Ort 3-Dimensional dargestellet (bei Geo-location ->Show Terrain) 3.) Nun habe ich ein Rechteck über das ganze Modell gelegt und verschoben, bis es unterhalb des Modells liegt. 4.) Dieses Rechteck habe ich dann verschoben und kopiert (in Z-Richtung), dazu per Zifferneingabe den Abstand festgelegt auf 2,5m. Dann Eingabe 100x. Das wiederholt den kopiervorgang 100x. Sollte noch nicht das ganze Modell bedeckt sein, einen höheren Wert wählen. 5.) Die Rechtecke gruppieren. 6.) Jetzt die Rechtecke mit dem Terrain schneiden (Intersect Faces with Model) 7.)Die Rechtecke entfernen.-> Jetzt hat man ein Modell, bei dem man die Höhenlinien sieht. 8.) Die Höhenlinien markieren und mit dem Sanboxtool bearbeiten: Create Sandbox from Contours. 9.) Jetzt kann man die Höhenlinien entfernen und hat einen Solid, der sich an den Höhenlinien orinetiert hat. 10.) UNterhalb dieses Modells nochmals ein Rechteck anbringen und extrudieren, bis die gewünschte Höhe der Basisplatte erreicht ist. 11.) Eventuell noch skalieren, dann exportieren als STL. Fertig
  4. doc-biber

    Landschaftsmodell mit Sketchup

    Habe es hinbekommen. Sandboxtool half weiter.
  5. doc-biber

    Landschaftsmodell mit Sketchup

    Hallo ich bin langsam echt am verzweifeln... Habe mir in sketchup eine Geolocation erstellen lassen. Wenn ich diese dann als stl-file exportiere, bekomme ich eine tolle 3d-abbildung der Landschaft. Versuche ich diese zu drucken, so habe ich das Problem, dass Cura die Topografie nicht füllt, sondern nur eine Hülle druckt. Ich müsste also Unmengen an support einfügen, damit ich ein druckbares Ergebnis bekomme. Geht es nicht einfacher? Man müsste so eine Datei doch eigentlich irgendwie füllen können... Habe bereits versucht, eine Ebene einzufügen, um dann unterhalb eine Basis zu bekommen. Aber die topo ist immer noch hohl.
  6. doc-biber

    Problem beim Zusammenbau DIY mit resiliert coupling

    Habe es hinbekommen, indem ich einfach die zu kleine Bohrung vorsichtig mit einem 5er Bohrer an der Standbohrmaschine aufgebohrt habe. Hat zwar immer noch etwas geklemmt, habe die Kupplung aber montiert bekommen. Werde nach Fertigstellung des UM berichten, ob alles wunschgemäß funktioniert.
  7. Hallo, ich baue zur Zeit an meiner Schule mit einer Klasse 4 Ultimaker DIY zusammen. Wir haben am DOnnerstag mit der ersten Bauphase begonnen und den Zusammenbau des Rahmens/Gehäuses in Angriff genommen. Bei 3 Bausätzen gab es keine Probleme. Beim 4. wollte die resiliert coupling, also die Wellenkupplung für den Z-Achsenmotor, nicht passen. Die Öffnung ist offensichltich zu eng. Für Vorschläge, was ich tun soll, wäre ich sehr dankbar!
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!