Jump to content

Crema

Member
  • Content Count

    272
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    5

Everything posted by Crema

  1. Hi novastorm Lege dir zwei Silikon Hauben mit in das Paket. Damit du dieses Testen kannst. Thema Pumpen Ausfall: Ein Pumpenausfall wäre schon tragisch, könnte die Dichtungen beschädigen und ein Austräten von Wasser wäre vermutlich die Folge. Im Kühler befinden sich ca. 15ml Wasser. Dass dieser das brennen anfängt halte ich für sehr unwahrscheinlich. Gruß Marin
  2. Hi drayson Kann dir gerne welche herstellen, du zahlst den Versand . Muss ja nicht immer alles alleine Testen Gruß Marin
  3. Hi deynet Ich hatte eine AIO Lösung gefunden die leicht unter den UM2 gepasst hat. leider ein Modell von 2003. Wird so nicht mehr produziert und hätte 150W kühlen können. Einen 60mm Radiator hatte ich im Einsatz, leider wurde das Wasser immer wärmer. Dieser hat auch unter den UM2 gepasst. PC WaKü können nur bis 12V betrieben werden und das Ultiboard gibt an den Ausgang den ich genutzt habe 24V, also musste ich einen DC-DC Wandler auf 12V mit einbauen. 24V Pumpen haben ich gefunden diese ziehen aber zuviel Strom und das Netzteil vom UM2 ist nicht gerade überdimensioniert um diese Leistung zusätzlich noch raus zu kitzeln. Ein 80mm Radiator sollte ausreichen. Auf alle Fälle finde ich es Stark das du in diese Richtung etwas machst! Bin gespannt wie du den Aufbau realisierest. Falls du Hilfe brauchst bitte melden! Gruß Marin
  4. Nö, dort habe ich eine kleine Wulst konstruiert die oberhalb vom Sechskant ist. Damit die Haube nicht runter fallen kann. Eine art Clip/Sicherung.
  5. Hi, Nicht ganz das Thema, aber vielleicht interessiert es jemanden zum nachmachen. Ich hab mir kleine Silikon Hauben gegossen für die Ollson Block Düsen. Damit möchte ich das anhaften vom Filament an der Düse verhindern und eine Isolierung der Düse. Die Silikon Gießform geöffnet Silikon Gießform geschlossen. Silikon Fließ in die Form. Silikon ist in die Zwischenform geflossen. Form nach 12h geöffnet. Hauben entformt. Anguss entfernt. Das Silikon ist bis 300°C hitzebeständig. Ein Dauertest wird natürlich gemacht, braucht aber seine Zeit. Vielleicht könnte ich damit einen Düsenhub Anschlag realisieren der am Fan Mount anliegt. Gruß Marin
  6. Hi, Das kann ich bestätigen PETG Material tropft stark, besonders wenn es schon etwas länger ausgepackt rum lag. Eine Berechnung habe ich nicht gemacht. Eher durch versuche den passenden Radiator ermittelt. 120mm Radiator kühlt das Wasser ausreichend. Ich habe sehr lange versucht passende Komponenten die es auf dem Markt gibt unter dem UM2 zu bauen. Aber alles zu klobig oder zu teuer. Dann bin ich bei der CPU Wasser/Luft Kombi geblieben. Das wäre natürlich eine feine Sache wenn du so etwas machst. Kommst du aus dem Bereich? Gruß Marin
  7. Hallo Gerd, Sieht spitze aus dein Bohrer Wenn ich die Temperatur stark erhöhe würde ich Probleme bekommen. Aber 5-8°C mehr haben bei mir keinen Einfluss auf das Tropfen. Ich schreibe an einer Umbauanleitung mit Bilder, Videos etc. Aber das wird noch einige Wochen brauchen bis ich fertig bin. Auf alle Fälle eine gute Idee, dass ich den ersten Post umgestalte wie der Stand ist und mit einer FAQ Liste usw. Gruß Marin
  8. Hi deynet Vielen Dank für dein Interesse. Den Kühler kann man bei mir schon kaufen. Einfach eine Anfrage auf meiner Homepage stellen. Die Heizpatronen haben eine Leistung von zusammen 70W diese sollte der Radiator abführen können. Mein momentaner Aufbau sieht so aus und meine Wassertemperatur übersteigt nie 26°C. Denke alles bis 40°C ist akzeptabel. Eine Bestellliste meiner verwendetes CPU Wasser / Luft Kombi findest du ebenfalls auf meiner HP Der Aufbau ist einfach gesagt ein Wasser CPU kühler mit integrierter Pumpe und AGB gegen einen CPU Luft Kühler geschraubt. Gruß Marin
  9. Hallo Gerd, Sieht richtig gut aus dein Dual Druck. Ich habe festgestellt das man den Glanz vom Colorfabb PLA/PHA beeinflussen kann durch die Temperatur. Setzt man diese Höher glänzt das Bauteil mehr. Gleiches passiert, wenn man langsamer druckt bei gleicher Temperatur. Der Effekt tritt vermutlich dadurch auf wie gut das Material durchgewärmt wird bevor es die Düse verlässt. Temp runter = matter Temp Hoch = glänzender Speed Hoch = matter Speed runter = glänzender. Bin gespannt wie dein Bohrer wird! Gruß Marin
  10. Hi Gerd, ja richtig, ohne Temp Script und Turm. Den Turm hätte es sicher umgehauen bei der höhe. Gruß Marin
  11. Hi, Musste ihn in klein drucken.
  12. Hi, Die Halterung kannst du hier runterladen. Es ist die von ultiarjan. Nachteil daran, wenn du die Kamera ans Druckbett machst musst du neu Kalibrieren weil die GoPro ein Gewicht mitbringt. Und du hast mehr Vibrationen vom druckbett. Aber bei Timelaps Videos ist das Egal. Gruß Marin
  13. Crema

    Ultimaker Dril

    Version 1.0

    1,172 downloads

    Printed with a Modify Ultimaker 2 Here you find more about the implementation of the dual extruder function on the UM2 Ultimaker 2 Dual Extruder
  14. Der Bohrer ist fertig. Bei ein paar stellen wurde zu wenig Material gefördert. Aber seht selbst. Gruß Marin
  15. Danke Dirk Das erklärt warum der Motor nicht mehr so viel Power hat. Ich stelle dann wieder auf 1200mA. Gruß Marin
  16. Hi, ich habe mir die neue Tinkergnome Firmware auf meinen UM2 aufgespielt und hab mir die Anleitung auf der Bondtech Seite angeschaut und alles soweit eingestellt. Was ich jetzt festgestellt habe das in der Anleitung ein Strom von 1000mA eingestellt werden soll. War der Wert nicht 1200mA normalerweise? Runtergeregelt von Original 1250mA. Ich habe nämlich seid neuesten Skip Backs bei PLA und musste einige Druckwerte anpassen. Gruß
  17. Hallo Gerd Auf den Bildern sieht es tatsächlich so aus als ob dort ein Fehler wäre. In S3D ist kein Fehler zu sehen, habe mir den Singel Print angeschaut. Momentan läuft der Druck, in 16h ist er fertig. Gruß Marin
  18. Hallo Gerd, Habe den Bohrer auch gesliced. Bei mir passt soweit alles. Ich habe Cura 15.04.6 verwendet. Den Bohrer sollte ich mal drucken, gutes Anschauungsmodell. Danke für den Tipp. Gruß Marin
  19. Hallo Thomas, wenn ich den fall habe verwende ich einen 2k Kleber von UHU. siehe link Dier wird sehr fest und ist gut Temperatur beständig, je nachdem wie man in mischt. Gruß Marin
  20. Hallo Gerd Vielen Dank das du dich da so rein hängst, hilfst mir/uns sehr weiter mit deinem Engagement, weiter so! Den Ulti g.code hab ich getestet, und genau wie du gesagt hast. Ein 16mm Retract findet statt dann nix mehr. Immerhin kann man die Daten jetzt am UM2 ändern falls man was vergessen hat einzustellen. Danke und Gruß Marin
  21. Hallo Gerd Vielen Dank für deine Config Datei. Habe dann mit Cura 2.3 einen g.code erzeugt. Und das kam dabei raus. Was mir aufgefallen ist, das eine nachträgliche Einstellung am UM2 nicht mehr möglich ist. Die Parameter die man in Cura 2.3 einstellt müssen also passen. Bei mir heizen die Düsen zuerst auf Temperatur und das Druckbett muss manuell zuvor auf Temperatur gebracht werden. Irgendwie stimmt da der Ablauf noch nicht. Normalerweise wird erst das Heizbett auf Temperatur gebracht dann die Düsen. Habe auch versucht anstelle eines RapRap g.code einen Ulti g.code zu erzeugen. Da hat aber das Slicen schon nicht funktioniert. Gruß Marin
  22. Hallo Gerd, Konntest du etwas erreichen bei dem RepRap Code? Gruß Marin
  23. Hi, vielen Dank für eure schnelle Antwort. Also scheint das ein größeres Thema zu sein, als nur einen Haken zu setzen.
  24. Hi, Gestern ist die Cura Version 2.3 veröffentlicht worden. Leider hat es für den UM2 keine dual Funktion so wie das alte Cura 15.06. Hat jemand einen Tipp wie ich mit der neuen Cura Version 2.3 die einstellungen setzen muss für einen dual druck am UM2 Profil? Danke und Gruß Marin
  25. Hi, Sorry tripremo die PM ist irgendwie unter gegangen darum habe ich sie nicht gesehen. Und danke für die Rosen Ich bin gerade sehr beschäftigt, die neuen Edelstahl Isolatoren und PTFE Coupler sind gekommen. Und ich bin ständig im Keller an der CNC Fräsmaschine um die Kühler zu fräsen. Kunden warten bekanntlich ungern Zu sehen ist die neue Version mit allen Optimierungen aus dem Beta Test. Der PTFE Coupler wird in den Edelstahl Isolator eingeschraubt und der Hakenschlüssel dient zum Anziehen des Edelstahl Isolator auf der Düse. Ich finde die Lösung von UM ok, scheint robust zu sein. Soll ja für den Professionellen / Industriellen Einsatz gedacht sein, für Leute die 24/7 drucken. Schade finde ich, wieso sie den Bauraum nicht geschlossen haben. Warping wird wohl bleiben. Gruß Marin
×
×
  • Create New...

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!