Jump to content

Crema

Member
  • Content Count

    272
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    5

Everything posted by Crema

  1. Hi tripremo kann dir auch keine Nachricht schicken Error 500... keine Ahnung warum. Was hast du den für fragen, vielleicht interessiert es die anderen User ebenfalls. Zu dem neuen UM der kommen wird: Auf den kurzen Video sieht man ein paar Tröpfchen auf dem weißen Support Material, so ganz perfekt ist es nicht Bei dem link von tripremo sieht man zum schluss schemenhaft im Hintergrund eine Bewegung vom Druckknopf und eine Andeutung von zwei Düsen, oder täusche ich mich da? Gruß Marin
  2. Hi Gerd, Da hast du recht, die ankündigung hat etwas mit dual zu tun. Bin gespannt was kommt, ich tendiere zu einem neuen Drucker ähnlich dem BCN3D SIGMA mit zwei Druckköpfen. Gruß Marin
  3. Hi, Danke dim3nsioneer, hat/macht auch Spaß mit euch Danke drayson der UMO wird mein nächstes Projekt, ich besitze einen SLS 3D Drucker. Mit dem könnte ich stabile Gehäuse drucken ähnlich dem UM2 nur auf den UMO angepasst inkl. Wasser Kühlung. Aber das wird vielleicht wieder ein Jahr dauern bis es klappt . Danke zpm3atlantis was mich brennend Interessiert ob es möglich wäre mit weit über 300°C zu drucken. Da wären mehr Kunststoffsorten möglich zu verarbeiten. 4 Extruder wären cool, als Farbe die Standard RGB und schwarz. Dann eine Software die ein Mischungsverhältnis berechnet und so die Motoren steuert 8) Wird aber für mich zu kompliziert Gruß Marin
  4. Hi, Heute vor genau einem Jahr habe ich diesen Beitrag Eröffnet ohne den genauen Ausgang zu wissen ob eine Dual Extruder Funktion mit meinem System am UM2 Realisiert werden kann. Ich möchte mich bei euch für dieses eine Jahr bedanken. Ihr habt mir stets mit Rat und Tat bei meinem Projekt beigestanden. Mittlerweise sind auch einige Tage seit dem letzten Bericht vergangen. Mein Ziel war es den BETA Test bis Ende Sep laufen zu lassen um zu schauen wie Fehleranfällig und gut das System im Alltag Funktioniert. Die Berichte und Erfahrungen der Beta Tester waren größtenteils Positiv. Einige hatten Start Schwierigkeiten mit dem Verlegen der Schläuche für die WaKü oder der Düsenhub klemmt oder den PTFE Coupler schiebt es raus. Diese Erfahrungen waren Gold wert da Sie mir gezeigt haben auf welche Sachen man achten muss beim Einbau, welche ich nicht mehr wahrgenommen habe da ich das System kenne. In den vergangenen Wochen habe ich diese Fehler Punkte abgearbeitet und Optimierungen eingebaut. Außerdem schreibe ich an einer Umbauanleitung wie solch ein System eingebaut werden könnte mit möglichen Fehlerquellen, wenn X nicht tut. Die Produktion von weiteren Kühler befindet sich ebenfalls in der Pipeline. Wer sich vormerken lassen will kann sich gerne bei mir melden. Wenn jemand ein Projekt hat bei dem eine Dual Funktion erforderlich ist kann er sich ebenfalls gerne an mich wenden. Danke und Gruß Marin
  5. Hallo Community, Ich bin auf der Suche nach einen Ultimaker Original Druckkopf so wie er auf dieser Seite ganz unten abgebildet ist. Hat jemand so einen zufällig bei sich rumliegen da er das Ultimaker 2 Extruder Kit an seinem UMO eingebaut hat? Ich würde diesen gerne abkaufen, um den Aufbau zu Studieren und die Möglichkeiten zu prüfen ob dort ein Wasser gekühlten Kühlkörper eingebaut werden kann ich das bestehende System. Gerne PM an mich. Danke und Gruß Marin
  6. Wollte mich nach meinem Urlaub mit dem neuen Cura 2.3 Beta beschäftigen. Und leider bekomme ich das nicht zum laufen. Der Ladescrean erscheint und verschwindet wieder, mehr nicht. Habe dann alles was ich an Cura auf meinem Rechner gefunden habe gelöscht und neu Installiert, leider tut es immer noch nicht. Hat mir jemand einen tipp was noch sein könnte? Habe Windows 10 64Bit und auch die richtige Version runtergeladen. Graka Nvidia, Intel i3 CPU Gruß Marin
  7. Hi, ich benutze ein Nähmaschinenöl/Feinmechaniker Öl für die Linear Führungen von X/Y-Achsen aus den Baumarkt. Ölen tue ich nach Bedarf, wenn ich kein Schmierfilm auf den Achsen mehr fühle. Kontrollieren tue ich das nach ein paar Drucken. Vorteil an dem Nähmaschinenöl/Feinmechaniker ist das es keine Harzende Rückstände hinterlässt wie zB. WD40. Gruß Marin
  8. Hallo Martin, Ich habe mir so wärmeleitende klebepads mit gekauft. Getestet habe ich es noch nicht, da ich erst die gerade kühler kaufen muss. Bist du mit der kühlleistung zufrieden? Gruß Marin
  9. Die kleinen Kühlkörper sollten ausreichen den Motor zu kühlen. Möchte diese unter den Abdeckungen verstecken und da ist leider nicht viel platz. Hätte aber eher die geraden und nicht die 45° abgewinkelten kaufen sollen....
  10. Danke tinkergnome auf das Video bin ich nicht gekommen, hab nur Produkt Fotos angeschaut. Weißt du ob das Board eine Dual Funktion noch unterstützt? Oder habe Sie dieses abgespeckt?
  11. Dass die Atomic Methode durch den Wasser Kühler verbessert wird, ist ein erfreulicher Nebeneffekt ich muss mal darauf achten. Habe ja noch einen originalen UM2 hier bei mir. Könnte da vergleichen. Ich denke darüber nach was alles geändert werden muss am UM2+ um meinen Kühler zu Integrieren. Bis jetzt ist der Lüfter Halter ein Punkt und der obere Halter am Druckkopf der geändert werden muss. Beides könnte man sich vorher selber drucken, was ich sehr Praktisch finde In den Lüfter Halter aus Blech ein Loch zu bohren find ich keine gute Lösung, da der Originalzustand dann nicht mehr hergestellt werden kann. Der User Labern hat eine Luftstrom Berechnung an seinem Design gemacht, vielleicht kann er dir sagen wie man sowas macht. Das hintere rechte Loch das beim UM2 für den zweiten Feeder bestimmt war, gibt es das noch? Sonst sollte alles gleich sein, oder? An was ich auch tüftle ist die Umsetzung einer Wasserkühlung für die Motoren. Diese kleinen GPU Kühler wären Ideal, ich habe die 45° Grad Variante gekauft. Im Nachhinein hätte ich lieber die geraden kaufen sollen.... Gruß Marin
  12. Hallo Gerd Sieht richtig richtig gut aus! Du kannst in deinen Wasserkreislauf zB. einen Durchflussanzeiger zwischen klemmen. Wenn sich das Rädchen dreht ist alles ok Ich habe jetzt kein Programm für die Atomic Methode geschrieben, aber mein Filament kommt samt dem Rest auf der Düsenspitze, dachte das ist normal Bin echt gespannt was noch kommt Hast du probleme mit Heater Error wenn die drei Lüfter auf 100% laufen? Gruß Marin
  13. Habe mit diversen Herstellern geschrieben die WaKü herstellen und die sagen ein 120mm reicht um 70W zu Kühlen darum nur der "kleine" Radiator. Aber ein 240-280mm Radiator sieht halt schon besser aus Ich muss meinen UM2 öfters verschieben da meine Platzverhältnisse bescheiden sind darum die Fuß Variante. Das Modell welches mit der ersten Düse gedruckt werden soll zuerst einlesen. Dann das zweite Modell einlesen und dann zusammenfügen. Gruß Marin
  14. Hallo, Du hast die WaKü unter den Drucker gebracht. Gut sieht es aus, das Kabel Management noch aufräumen Ihr habt euch alle so einen 240-280mm Radiator zugelegt. Wollt das Wasser zum Einfrieren bringen?! Ich habe mir dreiteilige Füße gedruckt, oben und unten aus einem harten Kunststoff und das Grüne ist Ninjaflex als Dämpfer. Damit kannst du den UM2 auf deine Wunschhöhe bringen indem du die Dämpfer länger oder kürzer herstellst. Ich schicke dir die CAD Zeichnungen wenn du möchtest. Gruß Marin
  15. Was machen eigentlich die anderen Beta Tester? Läuft bei euch alles, oder habt ihr aus Frust wieder zurück gebaut?
  16. Hallo Gerd, ich habe die Erfahrung gemacht, das es Kunststoffe gibt die sich nicht miteinander verkleben lassen. Sonst habe ich keinen Tipp für dich Sorry. Gruß Marin
  17. Hallo Gerd, Den wert von 20mm wird bei mir auch nicht gespeichert, muss ihn jedes mal neu einstellen. Mache das nur wenn ich Material habe das zum Tropfen neigt. Versuch mal es mal mit einem selbst gezeichneten Wipetower oder lass ihn ganz weg. Dann sollten die Fäden verschwinden. Vielleicht wird sich das in Cura 2.2 verbessern. Habe die Einstellung Löcher umfahren in Cura aktiv. Noch keine versuche mit Off gemacht. Gruß Marin
  18. Am Wochenende konnte ich erste Tests mit dem Scaffold PVA Material machen. Nach gefühlt 10 Versuchen habe ich die Einstellung gefunden für ein sauberes Druckbild. Die ersten Versuche waren mit PLA/PHA von Colorfabb ohne, keine Haftung zueinander. Anschließend mit Colorfabb XT versucht, auch keinen Erfolg gehabt. Ich hatte noch ein Sample vom Colorfabb nGen und siehe da eine deutlich bessere Haftung zueinander. Druckeinstellungen: Düse 1 nGen: 215°C mit einer 0,4mm Düse Düse 2 Scaffold PVA: 220°C mit 125% Flow und 0,4mm Düse Speed: 45mm/s Infill: 50% Bed Temp: 80°C Was ich feststellen konnte das sich das Scaffold Material gut drucken lässt, wenn viel Material Extrudiert wird, kleine Supportstrukturen mag es nicht da es eine starke Schrumpfung hat, wenn es abkühlt. Die ersten Versuche habe ich mit Support Strukturen von Cura versucht mit 20% Füllung, hat nicht gut Funktioniert, diese wurden mitgerissen, wenn darauf gedruckt wurde. Also bin ich auf 50% Füllung der Supportstruktur gegangen und es wurde deutlich besser. Schade finde ich das man so "Massive" Support Strukturen einsetzten muss um eine saubere Verbindung zu erhalten. Dadurch wird es deutlich Kostspieliger. Ich werde mit anderen Material weiter Testen. Gruß Marin Edit: Das nGen Material lässt sich gut drucken neigt aber zum leichten Tropfen, muss mit der Temperatur nochmal runter, war mir aber bei dem Druck egal
  19. Hallo Gerd, Deine Bondtech Feeder Aufnahme finde ich Interessant. Dienen die Federn als eine Anti Vibration Kuppelung? Ich glaube ich hatte mal ein ähnliches Phänomen als ich das Filament auf PLA gewechselt habe. Die Betthaftung war überhaupt nicht mehr vorhanden und jede Layer Bahn wurde von der Düse mitgenommen. Dachte es liegt an meiner Dauerdruckplatte das Schmutz oder Fett drauf war. Zum Schluss lag es daran als ich zuvor ABS gedruckt hatte mit ein bisschen Nähmaschinen Öl und dieses Öl noch im Bowden Schlauch vorhanden war, und somit das PLA geölt auf die Druckplatte gelangt ist und keine Haftung mehr vorhanden war. Alles mit Bremsenreiniger gereinigt und siehe da es haftet wieder. Evtl. liegt da das Problem. Das es von der slicer Software Cura kommt, kann ich mir nicht vorstellen. Außer es gibt zwischen Cura und S3D einen Unterschied zwischen First Layer Speed. 20mm/s ist meine Einstellung. Das Thema Cura: Genau wie bei dir startet mein Dual Druck mit Cura. Und es dauert immer so 2-3 Layer bis der Materialfluss sich eingestellt hat, gut erkennbar am Wipetower. Die ersten 2-3 Layer am Wipetower sind nicht ganz geschlossen. Man kann es Manuell beschleunigen indem man das Material von der zweiten Düse nach dem großen ersten Retract ein wenig von Hand vor schiebt. Oder den Düsenwechsel Retract der Standard mäßig beim ersten Düsenwechsel 16mm beträgt auf 20mm erhöht nach dem ersten Retract. Das die erste Düse leer läuft ist bei mir auch, darum drucke ich immer mit einem Brim um den Materialfluss wiederherzustellen. Sorry Gerd, ich dachte ich hätte dir das Temp Script inkl. Video schon geschickt. Ist gerade raus. Gruß Marin
  20. Hi Florian Es hat bei mir auch viele versuche gebraucht bis ich die einstellung für Flex Material gefunden habe. Glaubst du das Filament hat es aus dem grund zwischen Bowden Schlauch und PTFE Coupler raus gedrückt wegen dem Spalt vom Düsenhub? Deine WaKü könnte bestimmt 5 UM2 Kühlen Danke für den Beitrag und die Bilder. ________________________________________________________ Hi Gerd Die kleinen Rillen im Filament machen dem Bondtech keine Probleme so wie avogra schon gemeint hat. Was ich eine deutliche Verbesserung finde ist das, dass Filament nicht mehr gequetscht wird wie beim Standard Feeder. Den Fanmount finde ist klasse, hatte ihn länger im Einsatz. Aber durch die ganze schrauberer ist es mir Kaputt gegangen. Bin im CAD nicht so begabt, Freiformflächen machen mir noch etwas Probleme. Ich denke an ein Fanmount der nicht nur von der Seite Pustet sondern ringsrum um die beiden Düsen. Der Ulti Bot sieht gut aus! weiter so. Gruß Marin
  21. Hallo Gerd, ich habe mir vor kurzen ersten 2 Bondtech Feeder gekauft. Einen rechten und einen linken, dadurch musste ich nur in der Firmware auf dem UM2 die E-Steps anpassen und sonst nix. Bis jetzt bin ich zufrieden mit den Feedern. Zu deinen Fragen. 1. Ein Spiel im Planetengetriebe bemerke ich nicht, wenn ich am Filament ziehe oder drücke. 2. Wenn man den Bügel nach hinten drückt und die Feder zuvor entspannt geht das Filament ganz einfach raus. 3. Eine Rändelrolle ist angetrieben und treibt die andere mit einem Zahnrad an, welches auf die Rändelrolle gefräst wurde. Sieht sehr robust aus. Was mir nicht ganz gefällt ist der Lärm, deutlich lauter als der Standard UM2 Feeder. Beim Feeder wurde eine Dämmmatte mitgeschickt, welche ziemlich schlecht die Vibrationen Isoliert. Diese habe ich durch eine selbstgedruckt Ninjaflex Matte ersetzt. Konnte meine Druck Geschwindigkeiten aber deutlich steigern. Der Feeder hat Power. Gruß Marin
  22. Hi, Thema UMO: drayson Argh… ich hab jetzt voll bock mir einem UMO zu besorgen um zu schauen wie man das dort Realisieren kann... danke.... Aber vermutlich wird die "einfachste" Variante sein den UM2 Druckkopf dort einzubauen mit der GT2 Pully Optimierung. Dann hast einen UM2 im UMO Kleid _______________________________________________________ Gerd es wird, auch nach deinen gefühlten 10 Rückschlägen. Das PolyPlus kenne ich nicht, ich bin Fan von Colorfabb. Die Katze ist schwierig zu drucken, eine Herausforderung für den Feeder. _______________________________________________________ Danke zpm3atlantis deine ausgewählten Komponenten sind qualitativ sehr hochwertig, demensprechend der Preis. Bin gespannt was noch kommt Gruß Marin
  23. Hallo Gerd Bei dir scheint wohl der Wurm drin zu sein. :( Wie kann das sein, das sich Material dort unten durchdrückt? Hallo drayson 16mm ist der Standard Wert beim Düsenwechsel. 20mm stelle ich gelegentlich ein, wenn kleine Tröpfchen sich an der Düse absetzen. Durch den Düsen Hub sind die 16-20mm nicht ganz genau, weil man den Düsen Hub von 0,5-0,8mm abziehen muss. Bin gespannt wie du es umsetzen wirst. Berichte bitte. Gruß Marin
  24. Hi Johannes Also ich finde das Stahl Material total Interessant, kann das Rosten? Hi drayson Ähm Marin mein Name Die ersten Wellenfedern habe ich mir selber gemacht. Es gibt aber welche zu kaufen, schau mal bei Misumi. Die Wellenfedern geben der Düse nur den Kick zur aufwärts Bewegung den Rest macht der Retract. Tut mir leid, beim Thema UMO kann ich dir nicht weiterhelfen. Besitze nur UM2 Drucker. Beim Düsenwechsel habe ich einen Retract von 16-20mm je nach Material. Die Laing DDC kenne ich, ist eine super Pumpe. Problem ist der Radiator, die sind immer Riesig damit sie die Kühlleistung bringen. Gruß Marin
×
×
  • Create New...

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!