Jump to content

Crema

Member
  • Content Count

    272
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    5

Everything posted by Crema

  1. Hi drayson Die Düsen werden am Ø 6,65mm geführt und beim runterdrücken, dient der Bund als Anschlag. Vom Prinzip her simpel gehalten, ja. Software technisch können die Düsen zueinander ausgerichtet werden. Auch wurden die Kupfer Platten auf einer Industrie Fräsmaschine hergestellt und passen Maßlich ziemlich gut, was ich beim Montieren feststellen konnte. Die WaKü ist für den Düsen Hub nicht erforderlich, kann überall eingebaut werden. Das habe ich auch schon gemacht. Und getestet ob eine Luftkühlung evtl. ausreichen könnte. Seite 4 im Beitrag Leider nein, ich habe mir nur die Finger verbrannt und die Idee verworfen. Gruß Marin
  2. Hi Gerd Genau so war es bei mir auch. Die LED's habe ich an den FAN Anschluss eingesteckt und diese haben nur schwach geleuchtet. Bei mir war es vor dem Board defekt auch schon so, dass der kleine Lüfter nur gedreht hat wenn das Hotend heiß war. Die Wakü (Pumpe und Lüfter) erhalten Strom von einem anderen 24V Anschluss den ich auf 12V runter Regel mit einem DC-DC Wandler. Den Strom habe ich mir an diesem Anschluss geholt. Die Pumpe und Lüfter laufen Permanent, solang der UM2 Strom hat. Vom Geräusch Pegel erträglich (120mm FAN), manchmal sogar beruhigend wenn die WaKü plätschert . Ein Video kann ich gerne machen. Muss aber zuvor alles für die Tester Organisieren. Gruß Marin
  3. Hallo zerspaner_gerd Du hast es dir schon selbst erklärt Die Wellenfeder ist eine Unterstützung und einer Sicherheit das der Düsenhub passiert. Und beim Druck wird das ganze nach unten gedrückt. Gruß Marin
  4. Danke für dein Feedback input Das war mein Grund Gedanke, so einfach wie möglich und jederzeit rückbaubar. Dabei ist das hier entstanden Es hat sehr viel Zeit gekostet, und jetzt ist es so weit um es Testern zur Verfügung zu stellen. Die hoffentlich gleiche Ergebnisse erzielen werden wie ich. Leider habe ich nur eine kleine Anzahl hergestellt weil ich meinen Kostenrahmen einhalten musste. Einen Langzeit Test habe ich noch nicht, mein System ist jetzt ca. 2 Monate alt und die Federscheiben haben sich nicht gesetzt oder sind sogar gebrochen. Aber ich denke bei der geringen Belastung halten diese sehr lange. Ein Verschleiß an dem Kupfer konnte ich nicht feststellen. Die Idee mit der Luftkühlung habe ich schnell verworfen. Es wurde einfach zu Heiß, im Gegensatz zur WaKü und der Lärm erst... Ich habe 2 UM2 im Einsatz. Der erste ist so wie du beschrieben hast dass sich der kleine Lüfter andauernd dreht solang der UM2 Strom hat. Mein zweiter UM2 ist ca. 6 Monate alt und dort dreht sich erst der kleine Lüfter wenn die Düse über 40°C kommt. Unter 40°C steht der Lüfter still. Woran das liegt, keine Ahnung. Zum Glück fliegt der kleine Lüfter bei der WaKü Lösung raus, somit ist endlich Ruhe. An meine Tester!! Der Kühler ist fertig, die Anschlüsse fehlen noch und die PEEK Distanzscheiben. Sollten diese Woche geliefert / hergestellt werden, sodass ich kommende Woche versenden kann. Gruß Marin
  5. freut mich das es dir gefällt. Ich werde diese Woche einige Systeme an Tester versenden. Die mir ein Feedback zu meiner Dual Extruder Variante geben, ob es was taugt oder in die Tonne gehört. Getestet wird der UM2 und der UMO Nach dem Feedback werde ich noch eine Optimierungsschleife Fahren. In meinem Forum Beitrag werde ich berichten wie es weiter geht. Gruß Marin
  6. Hi drayson Ja gibt es. In meinem Forum Beitrag, Ultimaker 2 Dual Extruder Einstellen. Gruß Marin
  7. Ich habe mir vor langen Mal ein Ultimaker 2 Board auch China bestellt. Mit dem Gedanken, falls ein Board ausfällt das ich Ersatz habe.... Beim genauerer Betrachtung ist mir dann aber aufgefallen das die Chinesen die 2 PIN Kontakte für die Lüfter Steuerung, LED und Temp Sensoren falsch herum aufgelötet haben... Somit ist es nicht möglich die Stecker einzustecken. Ein um Löten wäre vermutlich möglich. Gruß Marin
  8. Hi, Ich habe das neue Ultimaker Board 2.1.4 eingebaut und alles dreh wieder. Das Board habe ich bei iGo3D bestellt. Einfach den Vertrieb anschreiben. Meine Vermutung lang zuerst an den Kabeln dass ich diese abgeknickt habe am Druckkopf. Nach dem ich das geprüft habe, dachte ich das der Stecker einen Wackler hat am Druckkopf und/oder an der Platine. Das konnte ich ebenfalls ausschließen. Mit einem Messgerät konnte ich dann leider feststellen das selbst vom Ultimaker 2 Board keine 24V Spannung an dem Lüfter Ausgang mehr anliegt. Eine neue Platine musste her, da ich mit dem Lötkolben kein Meister bin. Meine Vermutung war richtig das der Regler am Ultimaker 2 Board was hat. Gruß Marin
  9. Hi, Ein kleines Update. Die Fräsvorrichtung für einen Test Seriendurchlauf ist fertig Kommende Woche werde ich dann die ersten Dual Extruder Kühlungen (DuEx) für die Tester herstellen. Gruß Marin Fragen? Gerne!
  10. Hi, @ Harry hast du die Dual Funktion so mit der Standard Ultimaker Lösung im Einsatz? Gruß Marin
  11. Hi, ich habe mich auch schon gefragt ob eine Beschichtung der Düse etwas bringen würde. In der Serienfertigung von Kunststoff Teilen werden die Spritzgussformen auch beschichtet. Um die Verschleißfestigkeit zu erhöhen und eine schnelle entformung zu erreichen. Auf was ich sehr gespannt bin, sind die tests von der Düse hier. http://3druck.com Wenn Sie bezahlbar bleibt, werde ich diese testen. Gruß Marin
  12. Hi Harry, an der Platine und an den Kabeln kann ich 3,8V bei 100% Lüftersteuerung messen. Die Lüfter habe ich an ein 12V PC Netzteil drangehängt die laufen gut. Beim Drucker mit Dual Funktion kann ich die 24V auch messen. Da stimmt alles. Nur mein zweiter UM2 zickt. Darum vermute ich stark, das was am Board ist. Danke für deine Hilfe Harry! Gruß Marin
  13. Das ist bei mir so, weil ich einen mechanischen Düsenhub in meine Kupferkühlung integriert habe und die unbenutzte Düse 0.4mm weiter oben sitzt.
  14. Ja, Thema Ersatzteile ist so eine Sache, wenn man wie ich ständig dran rum pfrimmelt wäre es nicht schlecht eins auf Reserve zu haben Ich hab alles durchgemessen und den test mit anderen Lüftern gemacht wie du gesagt hast, es kommt nur ganz wenig Spannung am Lüfter an. Gruß Marin
  15. Ich lass sie dran. Einen tieferen hintergrund hat es bei mir nicht. Ich weiß ja das sie 0.4mm weiter Oben hockt als die erste somit sollte nix passieren. Aber Rausdrehen wäre sicher die bessere Lösung um evtl eine beschädigung zu verhindern. Gruß Marin
  16. Hi Harry, Hab gerade auch ein Probleme mit meinem UM2. Bei mir hat sich vermutlich der Regler der Seitlichen Lüfter auf dem Board verabschiedet. Die Lüfter drehen sich nicht mehr und manuel in der Advanced Einstellung geht auch nix. Kabel, Stecker usw passen. Jetzt muss ich auf ein neues Board warten.... Hast du .start Datei bei Simplify3D jetzt auf deine Wünsche angepasst? Gruß Marin
  17. HI Harry, sieht richtig gut aus! welches Material verwendest du? Gruß Marin
  18. Hi, danke für die Info ultiarjan. Das Distanzstück hatte ich bis jetzt auch im einsatz + der zusätzlichen klemmung durch die Madenschrauben am PFTE. Jetzt habe ich es anderst umgesetzt. Durch einen Ring unter dem Kupferkühler aus PEEK, er dient als anschlag für den Düsenhub und die Distanzhülse über dem PTFE entfällt. Ich glaub Bilder sind aussagekräftiger. Düse links ist geändert, rechts der Originalaufbau. Überm Originalaufbau war noch eine Distanzhülse die den Düsenhub vorher begrenzt hat. Gruß Marin Fragen? Gerne!
  19. Hab gehofft das es in einem vernütfigen Rahmen bleibt. Aber das es so heiß wird hätte ich nicht gedacht. Am neuen Ultimaker 2+ wurde die obere Feder durch eine Distanzhülse ersetzt. @dim3nsioneer weißt du wie die befestigt vom PTFE Isolator ist? Drückt die Distanzhülse den PTFE Isolator nach unten, oder hat das ganze jetzt ein Spiel? Ich fand die Lösung mit der Feder recht gut. Weil wenn mein PTFE Isolator angeschmort war, hab ich einfach 1-2mm vorne abgeschnitten und konnte ihn somit nochmal benutzen. Ich frage aus dem Grund. Weil ich anfangs bei meiner Lösung (befestigung vom PTFE Isolator) auch eine Distanzhülse benutze, persönlich aber die Idee verworfen habe und jetzt eine PEEK Lösung umgesetzt habe. Gruß Marin
  20. Hi, Ein kleines Update vom Projekt. Ich habe oft mit dem Gedanken gespielt ob es nicht möglich wäre die PC Wasserkühlung durch eine Luftkühlung zu ersetzen. Durch einen Versuch den ich mit meiner CNC Fräsmaschine umsetzen konnte wurde eine geänderte ALU Platte gefräst und eingebaut. Vom Aufbau identisch wie die Originale von Ultimaker, bis auf ein paar kleine änderungen. Düsenhub, Löcher für den Vorderen Lüfter. ALU Platte mit intergrierten Düsenhub. Doppel Lüfter Montiert. Dann wurden die Düsen auf 245°C aufgeheizt um eine primitive Temperraturfühlung an der oberen Platte durchgeführt. Mit dem Finger Die Obere Platte konnte ich nach 5 min auf Temperatur nicht mehr anfassen Sie wurde zu heiß. Den test musste ich abbrechen um einen schaden an den PTFE coupler zu verhindern. Meine WaKü bekommt eine kleiners Pumpensystem, welches unterm Ultimaker verschwinden soll. Da hat sich der Test angeboten. Gruß Marin Fragen? Gerne!
  21. Hi golaxr6 sieht gut aus! Wie sieht den deine Lösung der Dual Funktion aus, wie hast du es umgesetzt? Bin gespannt wie du es umgesetzt hast. Gruß Marin
  22. Hi golaxr6 Bin gespannt auf deine Ergebnisse und deine umsetzung der Dual Extrusion. Ich habe die Firmware von Tincker 15.09 auf dem Ultimaker 2 Gruß Marin
  23. Hi, ich bin gestern beim Stöbern auf Thingiverse auf ein Schiff Modell gestoßen mit einer Detailreichen anleitung um seinen 3D Drucker zu Kalibieren. Schiff Modell Konnte es natürlich nicht lassen und hab heute ein Schiffchen gedruckt. Es gibt sogar eine Dual Druck Datei. Benutzt ihr auch zufällig dieses Modell zum Einstellen? Und wie sind eure Einstellungen? Meine waren: Layer 0.20mm Speed 40mm/s Temp 243°C Material ABS Gruß Marin Fragen? Gerne!
  24. Hi, Vielen Dank für euer Feedback. In der Tat ist meine Lösung nicht für einen Laien gedacht. Man muss etwas Technisches Wissen mit bringen. Der PFTE Coupler wird durch die Madenschrauben leicht gequetscht. Die Montage erfolgt bei mir momentan so ab. Schritt 1 Edelstahl Hülse auf die Düse Handfest schrauben. Schritt 2 PTFE Coupler einstecken und die Madenschrauben handfest anziehen. Schritt 3 Edelstahlhülse samt PTFE Coupler abschrauben und mit einem Ø3.2mm Bohrer durchfahren. Dann wie gewohnt die Düsen Montieren mit einer ausnahme das die Feder nicht mehr gebraucht wird und durch ein Distanzstück ersetzt wird. Dieses Distanzstück lässt ein Spiel von 0.40mm zu, wegen dem Düsenhub. Ich werde in den kommenden Tagen zwei weitere Kühler fertig gefräst bekommen. Dann werde ich diese für testzwecke zur verfügung stellen. Damit auch andere das System testen können und kritisch bewerten können. Ob es was taugt oder in die tonne gehört Gruß Marin Fragen? Gerne!
  25. frohe Weihnachten! Toll wenn man Geschenke 3D Drucken kann gedruckt wurde ein Drachenei, mit den Einstellungen. Layerhöhe 0.10mm Material ABS / no name Marke Speed 50mm/s Druckzeit 14h Einen Deckel für den Ultimaker 2 habe ich fertig Konstruiert. Dieser wird aus 20x20 Aluprofilen + Plexiglasscheiben sein. Ich hab noch eine frage an euch, welche Heizpatronen würdet ihr empfehlen wenn ich auf +300°C drucken möchte. On Top wäre natürlich 400°C damit ich PEEK testen könnte. Gruß Marin Fragen? Gerne!
×
×
  • Create New...

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!