Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts

HMarcus

Dormant
  • Content Count

    17
  • Joined

  • Last visited

Posts posted by HMarcus

  1. Weist meinst du mit "Panels"?

     

    Mit "Panel" meine ich die Aluminium/Kunststoff Sandwich Platten. In meinem Fall die obere Platte an denen die Seitenwände montiert sind. Der Ausschnitt war nicht rechtwinklig sonder eher in Form eines Parallelogrammes. Dadurch hat sich das gesamte Gehäuse verzogen in denen auch die Führungsstangen für das Hotend montiert sind.

    Ich selber nutze eine PEI beschichtete Aluminiumplatte. Diese hat laut Hersteller eine planare Toleranz von +- 0,02 mm. Das die Glasplatten eine solch große Abweichung haben, hätte ich allerdings nicht gedacht.

    In Zukunft werde ich mich mit der Thematik Aluminium Stranggussgehäuse auseinander setzten. Mal schauen wie hier die Toleranzen sind, sofern diese mit einer geringen Toleranz im Bereich von +- 0,02 (eventuell auch +- 0,01) abgelängt werden könnten, kann man hiermit schon ein relativ genaues Gehäuse herstellen. Damit wäre dann eine gute Basis für genau positionierte Führungsstangen gegeben.

  2. Hallo zusammen,

    ich hatte anfänglich auch Probleme mit der Ausrichtung meiner Bauplattform.

    Der ultimaker besitzt deshalb 3 Schrauben, da eine Ebene durch 3 Punkte im Raum vollständig definiert werden kann. Somit bringen 4 Einstellmöglichkeiten i.d.R. nicht sonderlich viel. Soviel zur Theorie.

    Eine nicht ausreichend genaue Ausrichtung kann an folgenden Dingen liegen:

    - Die Bauplattform ist nicht eben (daher wurde wahrscheinlich Glas genutzt, da es durch den Herstellungsprozess sehr eben ist)

    - die Führungsstangen des Druckkopfes sind nicht linear (Wölbung)

    - die Führungsstangen sind nicht auf einer Ebene zueinander montiert (schiefes Gehäuse, in denen die Führungsstangen gelagert sind)

    Die letzten beiden Punkte sind wohl die am wahrscheinlichsten auftretenden Probleme.

    In meinem Fall war es das schiefe Gehäuse. Dies war auf eine Fehlproduktion des oberen Panels zurück zu führen. Nach Austausch lief alles wie gewollt.

    • Like 1
  3. No Christmas tree :D.

    Here another picture, where you can see the function of the joints.

    The print is a little bit defect because a child wanted to test the maximum capacity :O.

    I have glued it but the deformation is not that regular as it should be.

    IMG_4797.thumb.JPG.188014e94c4e78df3fe0dbdb29f98738.JPG

    IMG_4797.thumb.JPG.188014e94c4e78df3fe0dbdb29f98738.JPG

  4. Hi everyone,

    In the following picture you can see my last print.

    What I have printed or in what case this print is used?

    image1.thumb.JPG.e1b068573ecc136066a7ca5f7e9c595d.JPG

    Have fun while guessing if you don´t know what it is :-) .

    image1.thumb.JPG.e1b068573ecc136066a7ca5f7e9c595d.JPG

  5. The son prints the small father with woodfill :)

    Here is my small UMO for the Community Contest. This print is the first one for me with Woodfill.

    Now I see I am a little bit too late with the blue tape idea. Additionally I added the realistic looking filament output at the beginning of every print :-)

    Now some pictures:

    IMG_4452.thumb.JPG.75af4fd58cdcd48c32823d52a2564869.JPG

    IMG_4453.thumb.JPG.1c84efb5cda037bf3758ef1a5ee03a86.JPG

    IMG_4454.thumb.JPG.98befb13d0a54459776959eade418471.JPG

    IMG_4458.thumb.JPG.24407a52580499ef58192e1a20e69d08.JPG

    The details with the .8 nozzle are not very impressive, but constant. For the feeder I testet the .4 nozzle, the result is quite ok. If I had known this earlier I had printed the whole mini UMO with the .4 nozzle. Now I can't print another small UMO because I´m out of woodfill :-(

    Here is the Link to the 3D Print section.

    IMG_4452.thumb.JPG.75af4fd58cdcd48c32823d52a2564869.JPG

    IMG_4453.thumb.JPG.1c84efb5cda037bf3758ef1a5ee03a86.JPG

    IMG_4454.thumb.JPG.98befb13d0a54459776959eade418471.JPG

    IMG_4458.thumb.JPG.24407a52580499ef58192e1a20e69d08.JPG

  6. Hallo zusammen,

    ich bin neu hier im Forum und würde mich dann direkt kurz vorstellen.

    Ich bin 21 Jahre alt und von Berufswegen Technischer Produktdesigner (Technischer Zeichner) und im 7 Semester des Maschinenbaustudiums (Kooperative Ingenieurausbildung).

    Bedingt durch meinen Beruf bin ich sehr an der Thematik des Additive Manufacturing interessiert und würde gerne für die Zukunft damit beginnen in Heimarbeit Erfahrungen mit dem Thema zu sammeln.

    Da für mich ein Neukauf als Student sehr schwierig ist, würde ich gerne durch den Gebrauchtkauf etwas Geld sparen.

    Wer Zuhause einen UM 2 herumstehen hat und diesen nicht mehr oft genug nutzt kann sich gerne bei mir per PN melden.

    Grundsätzlich hätte ich mit einem Versand kein Problem. Optimal wäre jedoch eine persönliche Abholung. Anbieter im Raum Krefeld, Düsseldorf etc. würden daher bevorzugen.

    Grüße Marcus

×
×
  • Create New...