Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts

Berghuhn

Member
  • Content Count

    6
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

Personal Information

  • Country
    DE
  1. Nachdem Austausch der Boden, Decken und Frontplatte steht der Drucker endlich wieder (fast) perfekt Eben. Er hat noch eine kleine Abweichung an der vorderen Ecke aber dabei handelt es sich nur noch um max. 0.5mm. Das kommt vermutlich von der Seitenplatte, die habe ich jetzt aber erstmal aus Kostengründen nicht ausgetauscht. Das aktive nivellieren funktioniert jetzt auch wieder und der erste Probedruck, um zu Testen ob die Platte nun auch Eben ist, sieht sehr vielversprechend aus! Vielen Dank für eure Hilfe!
  2. Also ich habe gerade, da ich keine Abweichung der Achsen feststellen konnte, den ganzen Drucker zerlegt. Dabei ist mir aufgefallen, dass der Versatz auch ohne alle X/Y Achsen vorhanden ist. Daher vermute ich, dass sich das Gehäuse an sich verzogen hat. Lässt man die Deckenplatte weg, ist der Verzug deutlich geringer (nur noch ca. 1mm). Ich denke das einfachste wäre die Gehäuse Platten zu ersetzten oder?
  3. Also gefühlt läuft er an allen Stellen mit etwa gleichen Kraftaufwand. Müsste man das dann eigentlich nicht auch beim Drucken hören? Ich habe gerade alle Schrauben für die Seitenteile gelockert und versucht den Drucker "gerade" zu ziehen. Leider bewegt sich da auch mit etwas mehr Kraftaufwand rein gar nichts... Ich glaube auch nicht, dass so ein starker Verzug vor Auslieferungszustand vorhanden war. Ich habe noch ein Video vor dem Versand des Druckers gefunden und dort ist der Verzug auf der linken Seite (zumindest optisch) nicht sichtbar. Somit muss es
  4. Also ich hab gerade geschaut ob sich irgendwelche schrauben gelöst haben und auch die Seitenteile abgenommen und wieder fest angebracht, leider ohne Erfolg. Da sonst auf den ersten Blick alles fest und bündig aussieht und auch keine Schrauben locker sind ist es vielleicht möglich dass sich eine (oder mehrere) Stangen verbogen haben? Und kann man das irgendwie feststellen ohne den ganzen Drucker zerlegen zu müssen?
  5. Das war eine sehr gute Vermutung! Nicht nur die Druckerplatte ist uneben, sondern der ganze Drucker ist es. Mir ist das bisher nicht aufgefallen da er auf Vibrationsdämpfern steht damit der Tisch nicht ganz so stark mit schwingt. Die Ecke vorne links hängt fast 4mm in der Luft und das liegt ganz sicher nicht am Tisch.
  6. Hallo zusammen, ich habe mir vor ein paar Wochen einen gebrauchten Ultimaker 3E gekauft und habe derzeit ein Problem mit dem leveln des Druckbetts. Ich hatte zuvor bereits 2 3D Drucker darunter auch einen Ultimaker 2, also ist das eigentlich nichts neues für micht. Allerdings ist mir aufgefallen, dass die Düsen hinten rechts zum Druckbett einen deutlich größeren Abstand (ca. 1mm) haben als bei dem rest der Platte. Ich habe das Druckbett schon mehrfach manuell neu eingestellt und konnte das Problem dadurch nicht lösen. Ebenfalls habe ich die Glasplatte auf unebenheiten überprüf
×
×
  • Create New...