Jump to content

MoX91

Dormant
  • Content Count

    1
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

Personal Information

  • Country
    DE
  1. Falls es noch aktuell ist, oder jemand an dem Thema interessiert ist, will ich kurz meine Erfahrungen teilen. Ich selber habe den Ultimaker 2, sowie einen selber gebauten Drucker in intensivem Gebrauch. Empfehlen kann ich leider nur den 2+ oder andere Geräte. Die teilweise schon beschriebenen Schwachstellen des 2 lassen einem hier und da die Freude vergehen, wenn man nicht am Basteln und Reparieren interessiert ist. Die Nachteile des 2 sind folgende: - Der Extruder ist schlichtweg schlecht, bzw. unterdimensioniert. Das kann manchmal dazu führen, das nicht genug Filament gefördert wird, oder er sich ins Filament frisst. Beides führt zu schlechten bzw. unbrauchbaren Druckergebnissen. Der 2+ hat hier wesentlich mehr Kraft, da er übersetzt ist. - Falls die Düse des 2 mal richtig verstopft, muss der gesamte Druckkopf zerlegt werden, um sie zu reinigen. Außerdem ist man auf einen Durchmesser beschränkt. Die Düse ist außerdem recht stumpfwinklig, das kann in seltenen Fällen dazu führen, das Material an ihr hängen bleibt und falls die Lüfter an sind und es kühlen, sich ein Klumpen bildet. Wenns ganz blöd läuft, füllt er dir noch das Gehäuse des Druckkopfes aus und du hast ne große Sauerei, welche nur schwer ohne weitere Schäden weg zu bekommen ist. Der 2+ hat hier nicht nur den Vorteil das die Düsen weiter vom Gehäuse entfernt sind, sondern auch spitzer sind, als die des 2. Außerdem lassen sie sich super schnell wechseln und sind in verschiedenen Durchmessern verfügbar. Die Glasplatte mit Klebestift wurde auch schon erwähnt. Diese ist nicht wirklich ein Nachteil, wenn man sie richtig beschichtet. Immerhin ist sie wechselbar, was mit Aluplatten normalerweise nicht möglich ist. Hier kann ich für den 2 und den 2+ mehrere Arten Empfehlen, damit alles super haftet. Ich selber benutze PET Band, das ist sehr haltbar und muss nicht jedes mal gereinigt oder gewechselt werden. Allerdings ist heizen Pflicht. Kurzum: billig, haltbar, leicht zu wechseln und haftet super. Ansonsten kannst du dir eine Dauerdruckbeschichtung kaufen, die gibts in vielen Größen und funktionieren, egal auf welchem Drucker du sie verwendest. Hier sind ZebraSkin und Coropad sehr zu empfehlen. Fazit: Prinzipiell sind Ultimaker gute out of the box Geräte, die ohne viel Erfahrung gut funktionieren, haben aber ihre Limitierungen. Ich bin immer geneigt es mit einem Iphone zu vergleichen. Wenn du einen gut funktionierenden Drucker willst, der ne tolle Community hat und du kein großer Fan vom Umbau oder Reparatur bist, dann nimm den 2+! Den 2 würde ich nur nehmen, wenn ich günstig dran komme und selber etwas verändern/ verbessern will und KANN.
×
×
  • Create New...

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!