Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts

StephanK

Member
  • Content Count

    160
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

Everything posted by StephanK

  1. Möglich? Möglich ist es alles. Du musst gucken, ob das der Fall ist oder nicht, das seh ich von hier nicht. Zerleg mal das Hotend und schau, ob da Filamentreste an der Stelle sind, wo Schlauch auf die Düse stösst. Wenn ja, dann kann es sein, dass die Kupplung nicht mehr hält oder der Schlauch nie ganz unten ist. Youtuber Chuck Hellebuyck erklärt das Problem hier ganz gut ob man nun seinen Lösungsvorschlag übernehmen will muss dann jeder selber wissen.
  2. Irgendwie verstehe ich Dein Problem nicht ganz. Es bildet sich also im Hohlraum zwischen Schlauchende und Düsenspitze ein kleiner Pfropfen, der nicht mehr durch den Schlauch passt - also beim Zurückziehen nicht mehr, weil aus der Düse raus wird wohl noch gehen? Verwendest Du nen schlauch mit kleinerem Innendurchmesser als "ab Werk"? Normalerweise klappt das Zurückziehen besser, wenn Du erst ein Stück extrudieren lässtund dann schnell zurück ziehst. Ferner wäre es vielleicht auch mal angebracht, mit ein paar "Cold Pulls" (in UltiMaker Kreisen auch "Atomic Method" genannt) Deiner Düse zu
  3. Ich bin dann wohl eher in der "Ich bin von Prusa enttäuscht" Fraktion. Ich hab nen MK2 und nen MK3, einen UM2+ und einen UM3. Den MK2 hab ich mir so umgebaut, dass es eigentlich kein Prusa mehr ist, erst seit dem ist er zuverlässig. Der MK3 steht noch original da, aber kann mit den Ultis nicht mithalten. Weder was die Zuverlässigkeit angeht, noch die Druckqualität. Von Joe Prusas mehr als befremdlicher Geschäftspolitik will ich gar nicht erst anfangen. Wenn man mal 10 Monate auf bereits bezahlte Drucker gewartet hat, oder immer noch auf Druckplatten wartet, dann ist irgendwann ein
  4. Kann mich Smithy nur anschliessen. Problem ist meist der Düsenabstand. Das kann zu weit weg sein oder zu nah dran. Darum auch die Frage nach einen Foto von der ersten Schicht. Und mach das Bett nicht zu heiss. Original Buildtak funktioniert zur Not auch ohne Bettheizung mit PLA, wenn der Abstand stimmt. 50°C sollte bei Buildtak reichen. Nimm ~210°C an der Düse für die erste Schicht, Lüfter aus für die erste Schicht und Speed erste Schicht <= 20mm/s. Und mach ein Foto.
  5. Hast Du das Problem noch mit dem EcoPLA? Wenn ja, schreib mal welcher Drucker, machn Foto vom fehlgeschlagenen Druck, also von dem das was aufm Bett haften bleibt (oder auch nicht). Das Eco PLA sollte durchaus in Griff zu bekommen sein, ich hab da schon paar Rollen verdruckt von.
  6. Zerspaner_Gerd hats oben schonmal vorgeschlagen, häng ihn mal per USB an den PC, Schieb den Kopf mal in die Mitte, und dann versuch mal, ob Du mit der Freeware Pronterface (pronterface.com) die Achsen steuern kannst. Ich bin gespannt auf X, ob die geht. Und wenn er dann schon mal da am USB hängt, guck mal ob er mit M119 den Status der EndStops anzeigt. Hab kein UM2, aber versuch wärs wert. Wenn ja, dann drückste und hälst den Endstop und machst nochmal M119.
  7. Also bei mir hatte ich das Display "Hüpfen" am UM2+ schon vor dem Wechsel auf Tinker. 100% sicher, weil ich noch gedacht habe, ob das mit Tinker eventuell besser wird 😉
  8. Hmm.. bugs have been fixed according to the changelog ( https://www.simplify3d.com/software/release-notes/ ), unfortunately not the ones I was having problems with. Since the change log only lists some of these bugfixes, who knows. Supposedly 100+ more fixes went in, which ones is anyone's guess. The 3-4 bugs / reproducible issues i've had are still in. The disappointment stems from the fact that the "main features" of this update, as announced here: https://www.simplify3d.com/software/release-notes/version-4-1-0/ are imho a bit of a let down. Support for 6 extruders, better rafts.
  9. I installed it.. And honestly, I shouldn't have bothered. What a disappointment.
  10. Thanks.. I guess these are somewhat ( <g> ) valid reasons. I don't necessarily agree with the decision by the profile team, I would have wished for "print quality" over "print speed" or "less support questions" being the primary focus. (Sorry if this sounds harsh, its not meant as such) To me "Recommended" Settings means - or should mean imho - that I can tell an inexperienced employee to to just hit print in "Recommend" and end up with a decent print without having to go to Cura University first to learn what all of the 500+ settings in Custom mode mean.. Hence, if 2 materials are
  11. I just ran into the same thing, first print using CPE on my UM3 and my first layer looks the same. Two ways to go about this usually: a) increase the nozzle <> bed distance, but so far I haven't found a good way to do so on the UM3 with active levelling turned on. (ActiveLeveling is setting the nozzle too close consistently imo) b) reduce flow% - there's even a initial layer flow% now that should work well to fix this. (just about getting ready to try it here) Your blue tape is probably not helping here, either, as it further reduced the gap between the nozzle (or was it on ther
  12. Hi there, is there a reason why all the default profiles for the UM3 have the prime tower turned off? Looks like an oversight in the default template to me - or am I missing something? Basically renders Recommended Settings (I call it Easy Mode) useless for any Dual Extrusion attempts, be it DualColor or the usual PLA&PVA.. Kinda looks to me like "Recommended" is not useable for anything but Single Extrusion, ist that a fair verdict? Thanks, Stephan
  13. Just for the records.. my brandnew UM3 is doing the same thing: after active leveling, the bed ist just ever so slightly too close. No biggie, but i found it worth noting. Ideally, i guess, a Z-offset setting in the printers menu would be nice..
  14. I use my Polybox for PVA and Nylon. It works as advertised. If it is worth the hefty pricetag when you can build your own with a plastic box from any household goods store at a fraction of the costs.. well.. I am lazy ;-)
  15. Yeah, did factory resets a few time meanwhile. I'll turn geek mode off and see if it happens again.. But i gotta say, despite the glitch, i do not really want to miss Tinker anymore. I'll keep an eye out and will report back with any new findings. Oh, another tidbit: my leds are flickering noticeable while both heaters are heating. Power flucuations <> memory corruption, is there a possible connection there? One thing i did notice with the change filament feature is this: If you wait too long to confirm that the new filament is now properly coming out of the nozzle, it will ev
  16. @gr5 This is a long story. First of all. I am using an UltiMaker 2+, fitted with a Bontech DDG (the one that looks like the original UM2+ feeder just black). It is connected via USB to a RasPi3 running Repetier Server. I control all my prints that way. This setup has been working absolutely flawless for the ~2 years i had the UM2+ now. Not a single problem. The printer is running or on standby 24x7 x364. My troubles started after i flashed current tinker 17.10.01 in order to get the Bondtech working (changed E-Steps and motor direction). After that i noticed that occasionally after the
  17. Ich hab 17.10.01 drauf. Mit der original UltiMaker Firmware nie ein Problem gehabt. Eventuell gehe ich doch nochmal zurück auf 16.03.
  18. and exactly the same happened to me as well. (UM2+) Repeatedly, end stop works for everything else except change filament. I could alternate between home head and change filament, home works, change filament ignored the end stop (i hear it click). Power off/on fixed it. While the problem occured, i had a garbled Y position showing in Move Axis screen display
  19. Tja, da bin ich wieder.. jetzt ging es wochenlang problemlos, heut morgen wars dann wieder soweit. Wollte eigentlich mit Change Material das Filament wechseln, dabei wurde der Y-Endstop nicht erkannt (der beim normalen "Home Head" auch direkt anschliessend funktioniert hat) und unter großem Geratter hab ich dann mal schleunigst auf Cancel gedrückt. Interessant dabei ist vielleicht die Displayanzeige unter Move Axis: Pos. Y ist glaub klar so nicht gedacht, Pos Z ist wieder der etwa cm zuwenig. Home bringt keine Änderung. Nach ein & Ausschalten des Druckers passte es dann wieder alle
  20. I am printing PLAflex (by rigid.ink) with the help of Bondtechs new DDG just fine, even at "moderate" speeds. I just print a set of wheels for a 3DLabprint RC plane at 50mm/s. (Using an UM2+). Didn't get around to try some of the even softer materials yet, but so far this is a big improvement over the stock feeder. I am quite happy with these results.
  21. Ja, Serielle Konsole ist vorhanden. Ich werde das nun vor jedem Druck prüfen und berichten. Ich hab vorhin mal die Kamera mitlaufen lassen, weil man sehr schön im Display sehen kann, wenn es schief läuft - aber da ist das Problem natürlich nicht aufgetreten. Ich bleibe dran und melde mich, sobald ich neue Erkenntnisse habe. Vielen Dank auch Dir für die Hilfe (und die geniale Software natürlich sowieso)
  22. Nix wildes,. In Repetier-Server sind alle Script Fenster leer, der macht also nix. Aktiv ist eigentlich nur Standard S3D Profil: Start G28 ; home all axes G1 X5 Y10 F3000 ; bring extruder to front G92 E0 ; zero the extruded length G1 Z10 ; lower G1 E19 F200 ; purge nozzle quickly G1 E26 F60 ; purge nozzle slowly G92 E0 ; zero the extruded length again G1 E-5.5 F400 ; retract G1 X190 Z0 F9000 ; pull away filament G1 X210 F9000 ; wipe G1 Y20 F9000 ; wipe G1 E0 ; feed filament back Ende: G28 X0 ; home the X-axis M104 S0 ; turn off heaters M140 S0 ; turn off bed M106 S0; turn
  23. Zu früh gefreut, Problem, ist wieder da. Wieder startete der nächste Druck nen guten cm über dem Druckbett. Drucker war nicht ausgeschalten, kein RasPi Reset dazwischen. Nächster Test: ich drucke von SD-Karte, mal schauen, was dann passiert.
  24. Moin Gerd, so, hab weiter experimentiert. Das Problem ist jetzt bei 3 Drucken in Folge nicht wieder aufgetreten. Ein-/Ausschalten kann ich ausschliessen, ich schalte den nie aus. Aber: der hängt an nem RasPi3 (Repetier-Server), und wenn der RasPi sich neu verbindet, resettet der UM2 ja immer. Da werde ich weiter ein Auge drauf halten. Und wenn ich eine Methode zum Reproduzieren finde, poste ich nochmal. Die TinkerGnome Firmware will ich auf jeden Fall nimmer missen, die hätte ich schon viel früher drauf packen sollen ;-) Danke Dir erst mal für Deine Hilfe
  25. Ja, der nächste Druck war gut, beim Ende des 2. Drucks wieder das selbe Problem: diesmal waren es dann 191mm. Ich verstehs nicht. Ich hab jetzt mal im Menü am Drucker den Z-Abstand neu eingestellt, in S3D den End-Script aufs Minimum reduziert und lass ihn jetzt mal nacheinander 2 Testtürme drucken. Mal schauen, was dabei rumkommt.
×
×
  • Create New...