Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts

SMHRambo

Member
  • Content Count

    7
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by SMHRambo

  1. You mean pictures from the bent parts? I have to see, if I still have them. ButI think, I threw it away.
  2. Thanks alot for the advice. Here are a few parts I made for my printer. 1. Ultimaker2 Cable Chain by IRobertI from YouMagine 2. Dual Head Ultimaker2 by UltiArjan from YouMagine Both didn't like printing with ABS in a enclosure. The dual head holes were worn out. The cable chain was twisted and deformed. The next time I print these parts, I want them to handle higher temperatures.
  3. Hi, i'am looking for a filament, that is capable for replacement parts in my 3d printer. It is a Ultimaker 2(+) with a enclosure, so pla is melting if i am printing with abs. In the future, I would also like to use material that requires even higher temperatures. Any idea what material is best for my needs. Thanks in advance
  4. Hi, ich bin auf ein kleines Problem mit Cura gestoßen, und zwar versuche ich gerade Cura für meinen UM2+ mit Octoprint einzurichten. Da Cura aber nur für den UM2 die Änderung des GCode-Typs zulässt, habe ich mich mal mit den Drucker Definitionsdatein auseinander gesetzt. Ich bin wie folgt vorgegangen: Ich habe eine Kopie vom Ultimaker2 und vom Ultimaker 2+ gemacht und diese passen umbenannt. In der neuen Ultimaker2 Octoprint Def. Datei habe ich die id und Namen passen geändert und habe als default GCode RepRap angegeben. In der neuen Ultimaker2+ Octoprint Def. Datei habe ich die Vererbun
  5. So ich habe nun nochmal die 6mm Wellen und die Glasplatte geprüft. Also die Glasplatte liegt plan auf der Arbeitsplatte auf aber wenn man die Welle drüberlaufen lässt sieht man eine fast immer gleichbleibende mulde in der Mitte. Also ist die Glasplatte in der Mitte dünner. Wenn ich die Glasplatte auf die andere Seite lege und die Welle wieder draufpacke liegt sie soweit stabil auf der glaspaltte aber an einer Seite kann ich sie doch leicht runterdrücken, so das sie auf der anderen seite sich von der Glasplatte hebt. Auf der Arabeitsplatte saugt sie sich aber förmlich fest und da kann ich au
  6. Erstmal danke für die vielen Vorschläge, ist eine echt schöne Community. Also ich habe mich am Samstag mal an der Ultimaker gesetzt und ihn komplett auseinander genommen, nachdem ich die Glasplatte geprüft hatte. Die Glasplatte ist eben, besser gehts nicht. Als Referenz diente eine geschliffene Granitarbeitsplatte und später noch mal die Führungsstangen aus dem Ultimaker selber. Die Stangen sind alle soweit gerade, vielleicht einen kleinen Bogen. Getestet auf der Arbeitsplatte mit eine Lampe hinter der Stange die ich dann auf der Arebitsplatte gerollt habe. Würde sagen das der Bogen nicht
  7. Hi, ich habe mir vor rund einem Monat einen gebrauchten UM2 zugelegt und mit einem Olssonblock ausgestattet. Die ersten Drucke sind gelungen und ich habe es nun gewagt ein paar größere Drucke zu starten. Leider musste ich feststellen das es am hinteren Rand des Druckbetts zu Feederproblemen kommt, der Wiederstand ist zu stark, so dass er kein weiteres Material fördern kann und für ein paar cm der Materialfluss aufhört. Ich habe darauf hin das Druckbett neu justiert und hinten etwas mehr Platz gelassen. Leider hat sich damit ein neues Problem aufgetan und zwar liegt nun das Druckbett hinten
×
×
  • Create New...