Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
  • Sign Up

marcel_

Member
  • Content Count

    12
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

Personal Information

  • Country
    DE

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hallo, ich experimentiere immer noch etwas mit Cura rum, genauer gesagt mit der Stützstruktur. Da habe ich die für mich optimale Einstellung noch nicht gefunden. Ich habe mir einen Ender3 Pro zugelegt. In diesem Zug, habe ich dann den PrusaSlicer einmal getestet. Gleiches Filament, gleiches Objekt. In Cura ist die Stützstruktur immer wesentlich massiver und fest. Somit auch viel schwerer zu entfernen. Ich habe nun schon die ein oder andere Einstellung einmal versucht. Das ein oder andere, was ich gesehen habe auch vom PrusaSlicer übernommen. Allerdings komme ich immer noch nicht wirklich ran. Hat jemand eine idee, wie man die Wandlinien eher etwas "locker" hin bekommt, so das man diese wieder besser weg bekommt? Wie gesagt, die Stützstruktur mit dem PrusaSlicer geht um einiges leichter weg, als die bei Cura. Ich habe einmal meine Einstellungen als Bild im Anhang mit dabei.
  2. Ich greife das Thema nochmal schnell auf. Ich habe nämlich etwas entdeckt. Und zwar folgendes. In der aktuellen Version 4.6.1 (deutsch) habe ich folgende 3 Punkte. - Horizontale Erweiterung - Horizontale Erweiterung erste Schicht - Horizontale Erweiterung Mich hat es etwas verwundert, dass ich "Horizontale Erweiterung" doppelt drin habe. Nun habe ich Cura einmal auf englisch umgeschalten. - Horizontal Expansion - Initial Layer Horizontal Expansion - Hole Horizontal Expansion Ich habe als ich das Thema hier eröffnet habe in der deutsche Version das erste ausgewählt und dort versucht den Durchmesser von der Bohrung an zu passen. Das hat ja wie geschrieben auch funktioniert. Nur leider ist mein X ebenfalls erweitert worden. Heute hatte ich mal wieder etwas Zeit und da ich gerade eh an der Kalibrierung meines neuen Druckers war, dachte ich, ich teste jetzt einfach einmal "Hole Horizontal Expansion". Das Bauteil also zwei mal gedruckt. Einmal mit dieser Option, das andere mal ohne. Meine Bohrungen wurden wieder angepasst. Das sah also gut aus. X Maß blieb dabei unverändert. Mit dieser Option, scheint es also zu funktionieren, dass nur die Löcher/Bohrungen erweitert werden. Evtl. hilft es ja dem ein oder anderen.
  3. Danke. Werde ich mir bei Gelegenheit mal anschauen.
  4. Danke dir für die Antwort. Schade eigentlich. Habe mich schon gefreut, das sich das Problem ggf. damit komplett lösen lässt. Wär ja aber auch zu schön gewesen. Genau, aktuell mache ich das auch so, dass ich Bohrungen selbst etwas größer zeichne. Wäre allerdings gerne davon weg gekommen. Aber in diesem Fall, gibt es wirklich keine andere Lösung für das Problem.
  5. Guten Abend, ich vermute mal jeder von euch kennt das Problem mit den zu kleinen Bohrungen. Bei meiner Recherche bin ich dabei auf den Punkt "Horizontale Erweiterung" gestoßen. Das soll dieses Problem wohl beheben. Direkt getestet habe ich es noch nicht. Was mir allerdings aufgefallen ist, mein X-Maß ist nun auch erweitert. Das ist natürlich doof, weil so handel ich mir ja wieder ein anderes Problem rein. Oder muss ich nun meine X Steps neu einstellen? Allerdings passt ja dann meine Bohrung wieder nicht mehr? Oder übersehe ich hier im Eifer des Gefechts etwas? Ich freu mich über Antworten.
  6. Ich danke euch für die Antworten. Jetzt ist mir das ganze klar geworden :)
  7. Guten Abend zusammen, ich verwende Cura schon längere Zeit. Bisher immer in Version 15.x. Ich weis, dass die schon etwas älter ist. Bisher hat es für mich aber immer gut gereicht. Nun habe ich mal das Update auf die aktuelle Version 4.5 gewagt. Was mir gleich einmal aufgefallen ist. Das selbe Druckteil, benötigt bei der neuen Version länger. Das ist natürlich etwas, was mal gar nicht geht. Nun habe ich angefangen die tausende Einstellungen einmal durch zu gehen, um zu sehen, wo die Unterschiede sind, bzw. wie ich etwas Zeit wieder raus holen kann. Dabei bin ich auf folgendes gestoßen. Unter Geschwindigkeit gibt es folgende Parameter: - Geschwindigkeit obere/untere Schicht -> Das verstehe ich nun so, dass dies einfach die Geschwindigkeit meines ersten und letzen Layers ist. Macht meiner Meinung nach auch Sinn, diese mit einer anderen Geschwindigkeit fahren zu können. - Geschwindigkeit der ersten Schicht -> Ist mir eigentlich auch klar. Allerdings ist das doch bereits über "Geschwindikeitkeit obere/untere Schicht abgedeckt? Oder ist das dafür gedacht, wenn ich den letzten Layer mir der normalen Geschwindigkeit drucken will? - Druckgeschwindigkeit für die erste Schicht -> Hier hört es für mich nun endgültig auf. Der dritte Parameter für die unterste Schicht... Na welcher ist denn nun wirksam? Ich kann in alle drei unterschiedliche Werte eintragen. Hoffe hier kann jemand etwas Licht ins dunkle bringen. Vielen Dank.
  8. Thanks for your answer. I got it
  9. Hey guys, I got a new problem. Tried to print a holder. The 1. flat is on ground. That worked great! The top level was printed in the air, so it didn*t work. Any idea how I can print this holder?
  10. Alright. So can you tell me how are you printing so small things in a bigger area? The problem is, if I set the feed rate down, it takes a long time. If I use the standard feed rate, the holes in the 1st layer are not perfect all time.
  11. I checked the manual. I am aware to set the speed down. But I only want to say: Movement <5mm f=20mm. Movement > 5mm f 40.
  12. Hey, I am new in the 3d printing world. I use Cura 15.04.4. Printed an area with holes (diameter 5mm). My printer is printing the holes very fast. I would like to say its to fast. Is there any option to print them slower?
×
×
  • Create New...