Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts

zpm3atlantis

Member
  • Content Count

    219
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by zpm3atlantis

  1. Hi Ho amasoldat Ich verwende zumeist Innofil 3d und Colorfabb, manchmal auch Ultimaker. Aber mit keinem der besagten Filamente hatte ich bisher Schwierigkeiten. Billighersteller verwende ich grundsätzlich nicht, da ich da nicht weiss ob das wirklich das ist was ich möchte. Schlussendlich musst du ausprobieren womit du zurecht kommt. In Zweifelsfall lass dich einfach eine kleine Probe zusenden und probiere es aus. Grüsse zpm3atlantis
  2. Hallo Bubbleman Ich arbeite nur mit Cinema4d und das schon seit Jahren. Aber ich verstehe dein Problem nicht so ganz, könntest du vielleicht ein Foto oder die betreffenden Dateiene hochladen? Grüsse zpm3atlantis
  3. Etwas spezielles, das Einfluss auf die Retractions hat, wird meines Wissens nach nicht im Start-Gcode festgelegt. Das wird ja dann alles mit den normalen Cura-Optionen eingestellt. Am besten in die Suchleiste "retraction" eingeben, dann sieht man alle relevanten Einstellungen dafür auf einen Blick. Wichtig ist eigentlich nur, nicht zwischen SD-Karte mit UltiGCode und USB-Druck hin- und her zu wechseln, ohne den Drucker einmal durchzustarten. Aber das ist ein anderes Thema. Wenn Retraction Distance und Speed in Cura genauso eingestellt ist, wie am Drucker, sehe ich da ehrlich gesagt keinen
  4. Danke für eure Antworten Also ich weiss jetzt was los ist. Gerd du hattest recht, anscheinend waren die Materialien früher anders und da ist diese Datei auf meinem PC gespeichert habe modifiziere und dann wieder auf beide Drucker übertrage, hat diese nie ein Update erfahren. Weswegen sie jetzt nicht mehr Kompatibel ist :( Hier mal die neuere Version: https://drive.google.com/file/d/0B85bnLoENGeWdnhRWng5LW1CSWM/view?usp=sharing Den Drucker werde ich natürlich dem nächst wieder Updaten, momentan ist leider schlecht, da ist bei Umziehen bin und meine Drucker eingepackt sind. @tinkergn
  5. Hi Tinkergnome Schön mal wieder von dir zu hören. Hier ist die TxT Datei, wird wie immer gelöscht wenn der Post erledigt ist: https://drive.google.com/file/d/0B85bnLoENGeWYk55RzVRc2p2U1U/view?usp=sharing Für mich sieht da alles gut aus und beim ersten Drucker funktioniert es ja. Aber es kann natürlich an dem Firmware unterschied liegen. Drucker 1 Tinker_Mark2_17.02.2 Drucker 2 Ultimaker Version: 2.4 Besten Dank im voraus Grüsse zpm3atlantis
  6. Hallo Zusammen Folgendes habe ich schon einmal gepostet, aber mir wurde geraten einen eigenen Post dafür zu erstellen. Deswegen hier nochmal alles hinein kopiert, ich hoffe ihr könnt mir helfen. "Ich habe auch ein kleines Problem mit meinem zweiten Ultimaker 2+, ich habe gedacht, ich hänge das mal hier an. Kurz gesagt: Er speichert keine Materialien mehr die ich selber einprogrammiert habe. Lang gesagt: Als ich meinen Drucker eingeschaltet habe und etwas drucken wollte gab es Probleme mit der Retraction. Darauf hin habe ich mal nachgeschaut, welches Material eingestellt ist. Dabei ist mi
  7. Hallo Zusammen Ich habe auch ein kleines Problem mit meinem zweiten Ultimaker 2+, ich habe gedacht, ich hänge das mal hier an. Kurz gesagt: Er speichert keine Materialien mehr die ich selber einprogrammiert habe. Lang gesagt: Als ich meinen Drucker eingeschaltet habe und etwas drucken wollte gab es Probleme mit der Retraction. Darauf hin habe ich mal nachgeschaut, welches Material eingestellt ist. Dabei ist mir aufgefallen, dass alle meine Materialien die ich einprogrammiert hatte nicht mehr da sind. Dann habe ich einfach eine SD Karte in meinen ersten Drucker eingesteckt und die Mate
  8. Hi Ho Ich vermute auch, dass du falsch ausgerichtete Polygone in deinem Modell hast. Dies hatte ich auch schon mal, cura probiert dies zu korrigieren aber dies klappt nicht ganz. Grüsse
  9. Also ich habe es mir 170/250/40/40 ausprobiert, das war Test 3 Grüsse zpm3atlantis
  10. Version 1.0

    1 download

    New print
  11. Wenn du 170/170/40/40 meinst, das waren meine Standardwerte die ich drinnen hatte. Oh daran hatte ich ja gar nicht gedacht, das die Ventilatoren natürlich auch die Druckplatte kühlen, manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht ^^ Noch vielen dank, werde mal schauen ob ich die Einstellung dort finde. grüsse zpm3atlantis
  12. Hi Ho So nach vielen Testdrucken melde ich mich mal zurück. Zuerst 10 Testdrucke mit Standard Einstellungen, davon wurden 7 beim drucken abgebrochen, einer direkt beim Starten und 2 sind fertig geworden . Mein Messgerät zeigte spitzten werte zwischen 242-252Watt an. Abgebrochen wurde in 6 von 7 fällen beim wechsel von Druckkopf zwei auf eins. In einem Fall war der Abbruch mitten beim druck von Druckkopf 2, dieser Druckversuch war auch der der am weitesten gekommen ist von allen mit 2.6cm höhe. Alle anderen haben bei einer höhe von 0.2-0.9cm abgebrochen. Dann 5 Versuche mit ausgeschalte
  13. Hi Gerd Also ich bin noch lange nicht fertig mit den Experimenten, da ich jedes mal warte, bis alles abgekühlt ist, damit der Drucker kein Vorsprung hat. Bei Print startet er mit dem Heizen der Düsen bei 57C und normaler weise schaltet er dann ab, weil er vermutlich überlastet ist, wie du sagst, aber dass hatte ich auch vermutet. Ich habe bis jetzt 5 Testdrucke gemacht über Print, immer mit den selben Einstellungen wie oben schon genannt usw. Druck 1 hat es am weitesten geschafft fast 30mm, er hat abgeschaltet als er mit dem zweiten Druckkopf gedruckt hat. Druck 2 wurde beim Start d
  14. So wollte gerade zum Drucker, dabei habe ich bemerkt, dass er wieder abgestürzt ist. Genau hier: Danach habe ich einfach wieder auf Print gedrückt und er ist beim aufhetzten abgestürzt, bei einem verbrauch von 200 Watt. Dann habe ich wieder gestartet und jetzt läuft er erstmal wieder, mal schauen wie lange.
  15. Was ist das für ein Messgerät? Aber ja die Lüfter laufen gleichmässig.
  16. Hey Ho Ich habe mal jetzt mal mein ersten Test abgeschlossen. Ich habe auf beiden Druckern je einen kleinen Testwürfel gedruckt aus PLA, im Mark 2 zwei Würfel je mit einer Düse. Einstellungstest vom Powerbudget waren immer noch die selben wie vorher. Werte UM2+ normal: Aufheizten Heizplatte: 165-180 Watt Wenn Düse dazu kommt: 62-200 Watt Wenn der Drucker Läuft: sekundliches springen zwischen den Werten max. 236 min. 32Watt Werte UM2+ Mark2: Aufheizten Heizplatte: 170-180 Watt Wenn Düse dazu kommt: 50-230 Watt sekundlich springend Wenn der Drucker Läuft: sekundliches spring
  17. Werde ich an meinem zweiten UM2+ machen, den habe ich noch kein bisschen umgebaut und er hat die aktuelle Firmware von Ultimaker. Werde ich so machen und euch wieder berichten. Leider kann ich den Verbrach nur noch manuell ablesen vom Messgerät, da die Software nicht mehr geht, besser gesagt nur noch abstürzt. Sonst hätte ich auch Grafiken und Tabellen liefern können. Mal schauen ob ich heute Abend schon zweit finden, ansonsten spätestens am Wochenende. Besten Dank für die Hilfe zpm3atlantis
  18. Hallo Zusammen Ich habe mich jetzt schon länger nicht mehr gemeldet. Kann aber sagen ich habe die selben Probleme wie @pixel2. Der Drucker ist nicht sonderlich zuverlässig, manchmal gehts und manchmal nicht. Wenn ich gerade ne Phase wo es nicht geht, muss ich einfach mal alles ausstellen ca. ne Stunde warten und dann nochmal Probieren, evt. habe ich dann eine Phase bei der es geht. Das die Figur so weit gedruckt wurde war auch nur Glück. Ich verwende momentan auch die Einstellungen die @foehnsturm empfohlen hatte. @tinkergnome vielen Dank für die Erklärungen, sehr interessant wie
  19. Ja in deinem Album hochladen und dann an deinen Beitrag anhängen (zweites Symbol von Rechts)
  20. Ja das klingt sehr danach, dass das Objekt nicht richtig auf der Druckplatte steht. Viele Modele auf Thingiverse sind nicht ganz perfekt, da sind häufig mal solche Fehler drin. Wenn du Vergrösserst, verstärkt sich natürlich das Problem. Es gibt Objekte die kannst du bei 100% super drucken, weil der fehler so klein ist, dass er vom Drucker ignoriert wird. Bei 200% geht es dann schon nicht mehr weil der Fehler dann auch doppelt so gross ist. Schau dir mal diese Ansicht an ob da alles in Ordnung ist bei dir. Die erste schicht muss schön auf der Druckplatte liegen so wie hier. Ich ha
  21. Hi Ho Wenn du sagst, dass die Sachen von der SD Karte Funktioniert haben, dann ist es kein Problem mit der Kalibrierung. Sondern ein Problem von Cura. Jetzt ist die Frage wo du die Z-Achse auf -1.3 gesetzt hast, je nach dem sind die Probleme andere. Wenn du es in den Einstellungen gemacht hast: Liegt das Problem doch beim Drucker. Der Z-Abstand stimmt nicht (vermute ich nicht). Wenn du es bei der Objekt Position gemacht hast: Dann hast du dein Objekt nur im Drucktisch versenkt, alles was unter dem Drucktisch liegt wird von Cura bei der Erstellung des Gcodes gelöscht somit liegt de
  22. Hallo HMax, und willkommen im Forum. Ich denke mal du druckst mit dem mitgeliefertem PLA. Bei PLA brauchst du keinen Klebestift. PLA Haftet von ganz alleine auf der beheizten Glasplatte. Deswegen putzte deine Glasplatte gut, so das im Druckbereich kein Kleber und auch keine Fingerabdrücke sind. Dann sollte dein Problem beseitigt sein. Allgemein verwende ich den Klebestift nie, besser gesagt habe ich ihn wie du einmal beim Start verwendet und hatte dann das selbe Problem wie du. Deswegen kannst du den getrost links liegen lassen, auf einer sauberen und beheizten Glasplatte haften fast al
  23. Hi Ho Dafür brauchst du keine Druckvorlage. Nimm einfach einen Würfel, stelle dein Infill ein und stelle Gehäuse-->Obere/untere Dicke auf 0. Dadurch kannst du dass Infill sehen, weil keine Deck/Grundfläche gedruckt wird. Liebe Grüsse zpm3atlantis
  24. Hey Ho Hat jemand von euch erfahrungen mit Innosolve? Ich habe jetzt schon mehrfach damit gedruckt und immer fing es super an und dann ist es aus dem selben Grunde gescheitert. Nämlich das Innosolve verklebt alles, es glebt im Coupler bis zum Bowden. Dadurch das alles verklebt ist kann der Feeder kein Material mehr förder. So kommt aus der zweiten Düse kein Material mehr. Ich drucke mit 220C. Kann mit jemand weiter helfen? Liebe Grüsse zpm3atlantis
  25. Hi Zusammen @pixl2 Das klingt nach dem selben Fehler wie bei mir, nur das er bei mir diese Position angefahren ist und leider eine Wand im weg war. Das ist ein Cura Bug. Bei mir taucht er momentan nicht mehr auf, scheint nur Sporadisch zu sein. Also immer gut kontrollieren bevor man druckt. @zerspaner_gerd Die Mark2 arbeiten so weit ich weiss mit RapRap. Ich habe gestern auf heute mal einen 22h Druck mit wasserlöslichen Stützten gemacht. Was soll ich sagen erst sah es super aus, dann bin ich schlafen gegangen und danach musste ich abbrechen. Da leider die Düse mit dem wasserlöslichem Mat
×
×
  • Create New...