Jump to content

SebastianT

Dormant
  • Content Count

    4
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

Personal Information

  • Country
    DE
  1. Das habe ich mir auch gedacht. Habe jetzt auch noch mit einer neuen Rolle grauem Filament getestet um auszuschließen, dass es am Material liegt. Das Ergebnis was eigentlich Identisch. Ich werde jetzt mal einen Versuch mit greenTEC starten und mir das Ergebnis ansehen. Das Ergebnis der anderen Teile war eigentlich gut und Fehler konnte ich so nicht erkennen. Eventuell ist wirklich das Teil an diesen Stellen zu dünn.
  2. Hallo Dim3nsioneer, das CPE habe ich auch als Ausgangsbasis genommen und leicht angepasst.
  3. Hallo Gerd vielen Dank schon mal für die Information. Ich habe jetzt auch nochmal mit 50% Lüfter Maximaldrehzahl getestet. DIe Stabilität ist dadurch aber auch nicht besser geworden. Eventuell liegt es auch wirklich an der Konstruktion des Teils, wobei ich nicht verstehe warum das PLA dann scheinbar wensentlich stabiler ist. Hier mal ein Bild wie der Bruch aussieht. Das PLAtec hab ich mir auch schon mal angesehen. Wird wahrscheinlich dem Material hier sehr ähnlich sein. Das Material hab ich mir mittlweile schon bestellt um es zu testen.
  4. Hallo ich habe ein kleines Problem beim Drucken mit PETG und mich würden eure Erfahrungen interessieren. Aktuell drucke ich mit PETG von extrudr in schwarz. Ich bin eigentlich sehr zufrieden damit. Ich habe mir vor kurzem aus dem mit gelieferten silbernen PLA V3 dieses Teils ausgedruckt. https://www.youmagine.com/designs/fan-mount-um2-olsson-block Die Schichtdicke war 0.1mm ansonsten hab ich die Standardeinstellungen des Ultimakers 2+ genutzt. Das Teil ist mechanisch sehr stabil geworden. Jetzt wollte ich das Teil wegen der höheren Temperaturstabilität aus PETG drucken. Ich habe mit 0.2mm Schichtdicke und 20% Infill bei 230 Grad angefangen. Beim Abnehmen des Teils von der Druckplatte sind bei leichter mechanischen Belastung die Ohren abgebrochen. Ich dachte, dass das eventuell an dem geringen Infill lag. Ich habe das Teil nun schon einige mal mit verschiedenen Parametern gedruckt aber die Stabilität ist nicht wirklich besser geworden. Es ist auch nicht so, dass das Teil nur an den Layergrenzen bricht sondern auch quer zu den Layer. Mein letzter Druck war mit 235° / 70 auf einer Filaprint Layer 0.1 Infill 80% Lüfter 80% ab zweitem Layer. Die Stabilität war aber nicht besser als die anderen Versuche. Mit der Stabilität der PLA Version kann es auf keinen Fall mit halten. Meine Vermutung wäre nun, dass der Lüfter das Material zu schnell kühlt oder das Material zu heiß wird. Wie sind eure Erfahrungen mit PETG bzw. der Stabilität? Alle anderen Teile sind eigentlich sehr gut und stabil. Liegt das an der ungünstigen Konstruktion des Teils oder würdet ihr andere Parameter empfehlen?
×
×
  • Create New...

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!