Jump to content

Produktdesigner

Member
  • Content Count

    74
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

2 Neutral

About Produktdesigner

  • Birthday 06/06/1998

Personal Information

Recent Profile Visitors

836 profile views
  1. Gute Idee ; ) Hält das denn zusammen?
  2. Wird das Stützdach nicht automatisch in PVA gedruckt?
  3. Hallo, wenn ich die Stützstruktur in PLA vorgeben, also das gleiche Material aus dem auch das Modell ist, kann ich dann den Support überhaupt noch vom Modell trennen? Bei PVA habe ich meistens keine guten Oberflächen auf der Unterseite.
  4. ich habe ein kleines Teil (Fotos kommen noch) das ich mit einer 0,25 gedruckt habe und einmal mit einer 0,4 mm Nozzle. Bei der groben Nozzle war das Teil stabil und bei der feinen ist es sofort gebrochen. Ich habe die Einstellungen so gelassen, wie es Cura vorgibt. Die Schichtstärke kann ich bei der feinen Düsen gar nicht verändern. Das Profil gibt die doch vor.
  5. ja aber was nützt mir ein anderer Drucker, wenn die Druckerhersteller irgendeinen Fantasiewert als Bauraum angibt.
  6. Was hat das denn mit Nachdenken zutun. Nochmal, wie soll ich bei einem Projekt vorausberechenen ob ein Bauteil in den Bauraum passt oder nicht, wenn die Angaben des Herstellers nicht stimmen.
  7. Ja so sehe ich das auch. Dann soll Ultimaker dafür sorgen, das die fehlenden Ecken technisch nach aussen gelegt werden oder halt die Einschränkungen angeben. Bei anderen Druckerherstellern, wie z.B. Stratasys wird auch der tatsächliche Bauraum angegeben und nicht irgendwelche optimalen Laborwerte, wie auf einem VW Prüfstand. Wie soll ich denn so bei einem Projekt vorherstehen, ob ein Bauteil in den Bauraum passt oder nicht???
  8. Natürlich hat das was mit VW zutun. Das ist doch Beschiss. In der Beschreibung steht, das der Drucker 215 x 215 x 300 mm bauen kann. Aber das stimmt nicht. Ein Teil mit diesen Abmassen kann nicht gebaut werden und mein Golf verbraucht auch nicht die angegebenen 4,5 Liter Diesel auf 100 km.
  9. Hallo, ich habe mir den 0,25 mm Printcore von Ultimaker gekauft für kleine Teile. Abgesehen davon das man die Feinheit nicht mehr verändern kann habe ich festgestellt, dass die Schichten auch nicht aufeinander haften. Ich habe einige Teile mit der 0,25 mm Düse und mit der 0,4 Düse gedruckt und leider brechen die Teile von der feinen Düse sehr schnell. Wie kann das sein, taugt der 0,25 Printcore nix?
  10. Also mit anderen Worten ist die Angabe von Ultimaker zum Bauraum falsch und wurde so ermittelt, wie Volkswagen den Verbrauch und die Abgaswerte der Autos berechnet. Toll
  11. Ich habe heute bei Conrad einen neuen Druckkopf gekauft und da war schon silbernes Filament drin. Ist der jetzt gebraucht oder wird der im Werk getestet?
  12. und wie gross ist dann der druckbare Bereich mit einer Düse im UM3?
  13. Danke dir. Hm komisch, die Druckfläche wird dadurch gar nicht grösser. Sollte das nicht so sein, wenn man nur mit einem Extruder druckt?
  14. Wie kann ich einen Extruder deaktivieren damit ich eine grösser Druckfläche bekomme? Viele Grüsse Karl
  15. vielleicht sollten wir mal einen virtuellen Druckraum konstruieren, in den man seine Teile reinlegen kann, um zu schauen, ob alles passt.
×
×
  • Create New...

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!