Jump to content

Mick_e

Dormant
  • Content Count

    9
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

Personal Information

  • Country
    DE
  1. Ah, so langsam verstehe ich. Also der Würfel ist statt 20mm 20,3mm. Der Extrusion Multiplier steht bei mir auf 1,0. Ich wollte das Thema jetzt mal angehen, weil ich eine Halterung benötige, die eine Öffnung hat, die genau 58,4mm, 58,5mm, 58,6mm usw. groß ist. Wahrschinlich werde ich diese Genauigkeit mit meinem UM2+ nicht hinbekommen, oder was meint Ihr?
  2. Hallo, ich nutze einen Um2+ und Simplify3D. Wenn ich jetzt einen Testwürfel drucke, hat der keine 5mm Wandstärke, sondern 5,3mm. Das bekommt man doch bestimmt noch genauer hin, oder? Jemand sagte mir, ich müssen die Steps vom Extruder kalibrieren, nur wie geht das? Habe nur Tutorials gefunden von anderen Druckern. Vielleicht kann ja jemand helfen. VIelen lieben Dank
  3. Okay, ich habs gefunden: G28 Z0 G28 X0 Y0 M18 M106 S0 Damit geht es.
  4. Irgendwie geht es nicht. Ich fürchte das es eher am Octoprint liegt. Mal genauer forschen
  5. Ja genau. Nach meinem Druckjob laufen die Lüfter weiter und sowohl Bett, als auch die Nozzle bleiben da stehen wo sie zuletzt waren. In S3D steht: G28 X0 ; home the X-axis M104 S0 ; turn off heaters M140 S0 ; turn off bed M84 ; disable motors Aber das funktioniert leider nicht. Ich versuche jetzt mal Dirks Eintrag.
  6. Hallo, ich habe mir jetzt Octoprint fertig gemacht und bin begeistert. Ich übertrage einfach die fertigen Gcodes von Simplify3D und er druckt die auch sauber aus. Das einzige was nicht geht ist, dass der Drucker die Lüfter ausschaltet und zur Start-Position zurückfährt nach dem Druckjob. Hat jemand von euch einen Tipp oder eine Sequenz für nach den Druckjob? Das wäre super. VIelen Dank
  7. Ich habe noch nie Raft verwendet nicht mal auf meinen ehemaligen UMO ohne Heizbett! Und habe schon andere Materialien wie PLA gedruckt. Dan braucht man auch kein Werkzeug zum abfummeln und man hat dazu noch eine glänzende Fläche.Von deinen Einstellungen ist noch viel Luft nach oben, bzw. kommt auf deine Teile drauf an. (bin auf Bilder gespannt)Und mal so nebenbei wie druckst du mit einen UM2 240mm Große Bauteile??Gruß Ich mache Morgen mal ein Foto. Wenn ich da nicht fummeln müsste wäre super. Auf der anderen Seite funktioniert es ja ganz gut. Sorry, hatte mich vertippt. Das längste ist 22cm und passte quer so gerade eben drauf.
  8. Hallo Zusammen, mein Ultimaker 2+ druckt jetzt fast eine Woche durch und ich bin mit meinen Ergebnissen total zufrieden. Ich produziere in erster Linie Prototypen, die quasi nur einmal zusammen gesetzt werden, wobei seit der Drucker da ist, findet sogar meine Frau die eine oder andere Anwendung die ich zu drucken habe ;-) Ich mache Morgen mal ein paar Fotos von meinen Prototypen, dann könnt Ihr ja mal schauen ob da noch mehr geht. Ich habe recht schnell von Cura auf Simplify3D gewechselt. Ich fand die Software und die Ergebnisse so gut, dass ich die direkt gekauft habe und finde sie ist auch jeden Cent wert. Mein Ultimaker hat noch eine Tür gespendet bekommen. Ich denke für PLA ist die nicht direkt notwendig, aber so kann meine Tochter da nicht reinfassen. In dieser Woche kommt noch die Astrobox für die Überwachung und dann sollte es komplett sein. Auf die Glasplatte schmiere ich nichts. Weder Klebstoff, noch Haarspray. Was aber wirklich wichtig ist, zumindest bei meinen Ausdrucken, die durchaus auch mal 24cm groß sein können, ist ein Raft. Ich habe es probiert und mit Raft habe ich zwar das Problem, dass ich das Zeug abfummeln muss (Gibt es eigentlich eine gute Werkzeug-Empfehlung um Rafts oder Supports abzubekommen? Mein Cuttermesser geht nicht immer so gut), aber es gibt keinen Warp-Effekt oder sonst was. So, hier mal meine Simplify3D EInstellung für meine PLA Ausdrucke. Vielleicht hat der eine oder andere noch einen Verbesserungsvorschlag oder vielleicht kann ich damit ja dem einen oder anderen mit helfen. Ich habe jetzt auch PETG bestellt. Mal sehen wie das so funktioniert.
  9. Hallo alle Zusammen, nach intensiver 2 wöchiger Einarbeitung komme ich jetzt eigentlich ganz gut klar mit meienm Ultimaker 2+ und Simplify3D. Da fehlt sicherlich noch eine ganze Menge, aber ich bin mit meinen Druckergebnisen schon recht zufrieden. Das Forum war hier eine ganz gute Hilfe. Beim Kauf des Druckers habe ich auch eine Rolle ABS Filament von Ultimaker in Schwarz gekauft. Mein Ziel war eigentlich in ABS zu drucken, da ich den Drucker hauptsächlich zur Produktion von Prototypen benötige und man ständig liest, dass es dafür optimaler wäre. Ehrlich gesagt, sehe ich bei ABS nur Nachteile (Sehr schwer zu handeln, Geruch usw.) und hatte nach einem halben Tag Testerei keine Lust mehr. Deswegen habe ich jetzt eine Rolle ABS Filament übrig und würde die günstig abgeben oder gerne tauschen, gegen PLA Filament (Am liebsten von Ultimaker). Wer in Essen oder Umgebung wohnt, kann auch rum kommen, ansonsten versende ich innerhalb von Deutschland auch kostenlos. Was fehlt ist nicht erwähnenswert und die Rolle habe ich vakuumiert und eingeschweißt. Ich kann auch gerne Fotos verschicken. Ansonsten zeige ich gerne demnächst mal meine Ergebnisse. Vielleicht kann man da noch was optimieren. LG Mick
×
×
  • Create New...

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!