Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts

pastaclub

Dormant
  • Content Count

    5
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

1 Neutral

Personal Information

  • Country
    DE
  1. The position of the nozzle slightly differs from core to core. While my X was perfect, my Y was off by 0.7mm. It doesn't matter as long as you don't do dual extrusion, but I don't see why NOT to do it just once for a new core.
  2. I also got the HardCore and the Everlast nozzle (Ruby, 0.6mm). Installing the core was smooth, next I had to calibrate XY offset. Then I was ready for a first test print. I loaded regular PLA and just set the line width to 0.55mm (to account for the 0.6mm nozzle). Everything worked as expected. I was amazed how fast this thing actually prints - much faster than with the original 0.4mm nozzle. I chose a layer height of 0.15mm. Apparently one can go up to the nozzle diameter (i.e. 0.6mm layer height). The print looks good. It's a bit less detailed in the XY plain due to the wider nozzle, but the
  3. Hallo, ich habe gerade diesen interessanten Thread entdeckt, den ich noch nicht kannte. Der Vollständigkeit halber möchte ich auch meine Erfahrungen beitragen - leider keine erfolgreichen. Ziel war, PLA mit THF-Dampf zu glätten. Ich habe mir dazu eine eigene kontrollierte Heizplatte gebaut, und zwar aus einem 12V-Netzteil, einem Prusa-Heatbed und einem China-Temperaturregler (so ein Ding mit Sensor, das einfach ein Relais ein- und ausschaltet, um eine voreingestellte Temperatur zu halten). Darauf liegt eine Glasplatte. Auf der Platte steht eine Käseglocke ebenfalls aus Glas, die das ganze na
  4. I tried Ultimaker PVA together with GreenTEC on an UM3. Printing GreenTEC on top of PVA works okay. However, printing PVA on top of GreenTEC doesn't work well (I tried to print PVA support structures on top of a GreenTEC brim). PVA will just not stick to GreenTEC. I used GreenTEC in the past a lot with MakerBots and Prusas, and I got much better results that with PLA, so I loved that material. But the UM3 produces such great results with regular PLA that I don't need GreenTEC anymore just to have nice prints (unless you're after better heat resistance and sturdiness). I think I will just avoi
  5. Ich habe Simplify3D vor etwa einem Jahr gekauft, um damit auf Makerbots und auf Prusas zu drucken. S3D ist auf jeden Fall um Längen besser als die Makerbot-Software und war damals auch viel besser als Cura, daher habe ich lange nur S3D verwendet. Seit zwei Wochen habe ich nun meinen ersten Ultimaker (UM3) und den zunächst mal mit Cura in Betrieb genommen. Es fällt auf, dass Cura gegenüber S3D sehr stark aufgeholt hat. Einige Sachen sind bei Cura immernoch Schrott, z.B. der Algorithmus zur automatischen Anordnung von Modellen oder auch dieser extrudierte Klecks vorne rechts der manchmal so hoch
×
×
  • Create New...