Jump to content

danielfrei

Member
  • Content Count

    94
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

danielfrei last won the day on July 19

danielfrei had the most liked content!

Community Reputation

4 Neutral

Personal Information

  • Field of Work
    Engineering
  • Country
    DE

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Das beutze ich auch, mache aber beim Redo noch ne 1 rein, damit er den letzten Layer nochmal wiederholt. Ich nimm auch immer Pause at Layer No.. Höhe in mm hab ich noch nicht benutzt.
  2. Also bei meinem UM3 funktioniert es.
  3. Wenn ich Gewicht brauche, drucke ich meistens mit 10-15% Infill und leere dann bevor die erste Top Layer kommt, Vogelsand rein. Geht sehr gut und ist billiger als Filament und du kannst dein Gewicht sehr gut steuern und bekommst mehr hin als mit 100% Infill.
  4. Was willst du mit 100% Infill erreichen? Meine Erfahrung zeigt, das mehr als 75% absolut unnötig ist, ausser das Gewicht und die Druckzeit nach oben zu schrauben. Mehr Stabilität bekommst du dadurch nicht. Das ist wie mit nem Rohr oder nem Vollmaterial. Das Rohr ist auch Biegestabiler als das Vollmaterial.
  5. Ich hab die neuste FW drauf und das neuste Cura. Bisher keine Probleme, ausser das er mir beim Aufheizen vom Druckbett und den Printcores den Fortschrittsbalken nicht hochfährt, auf dem Display vom UM3.
  6. Ich hab vor zwei Tagen auf die neuste Firmware an meinem UM3E upgedatet. Da wird dann das Auto Leveling wieder automatisch eingeschalten. Hat dann, komischerweise, trotz DDP funktioniert. Davor ging es nie. Und wie bei dir Digibike, hat sich die Nozzle immer in die DDP gebohrt. Hab's jetzt aber wieder abgeschalten, da ich grad mit nem Steelsheet arbeite.
  7. Die werden immer ab Werk getestet. Also alles gut.
  8. Was ich auf alle Fälle ändern würde, egal wie der Druck aussieht..... die Wandbreite ist immer ein vielfaches der Linienbreite.
  9. Was für ne Nozzle hast du verbaut?
  10. Selbst dann macht er es nur bei Schichten und nicht bei Wänden. Sprich ohne den Punkt glättet er alle Schichten die quasi aussen sichtbar sind. Also bei einer Treppe wird dann jede Stufe geglättet. Wenn du "Nur oberste Schicht glätten" anwählst, dann glättet er die allerletzte Schicht, sprich die letzte Stufe. Glättvorgang ist wie Digibike beschrieben hat, aber glaub nicht mit 20% sondern nur mit 10%. Irgendwo hab ich die genaue Prozentzahl des Flows mal gelesen. Hab die Funktion schon ein paar Mal benutzt und die bringt wirklich gute Ergebnisse.
  11. Glättung ist für obere Schichten und nicht für Wände.
  12. Das ist ganz normal. Mit Standardeinstellungen werden Löcher immer kleiner gedruckt. Auf jedem 3D Drucker. Entweder musst du die Löcher größer zeichnen oder das ganze Teil im Slicer größer skalieren.
  13. Auch das ist normal. Du siehst ja auch das du vom Skirt an das eigentliche Teile keine Spur gezogen wird. Ich hab den Blob bei mir deaktiviert und lasse nur den Skirt drucken und dann das Teil.
  14. Ja dieses Problem haben alle die mit Cura arbeiten. Aber nur dann wenn du Löcher in deiner 1. oder letzten, bzw. auf allen äusseren Schichten drin hast. Wenn du ne geschlossene Fläche hast, dann hast du die Probleme nicht. Klar das es auch mit dem 2. Nozzel passiert, da die Einstellungen ja identisch sind, bzw. in Cura nicht komplett abstellbar sind. Wie schon geschrieben, mit anderen Slicern hast du das Probelm nicht, bzw. kannst es einfach einstellen.
  15. Im Prinzip würdest du es ja nur auf den äusseren Schichten nicht haben wollen. Im Innern kann es ja schon so aussehen. Es gab für alte Cura Versionen mal ein PlugIn mit dem das machbar war. Alle Versuche dies auf neue Cura Versionen anzuwenden, sind bisher gescheitert.
×
×
  • Create New...

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!