Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts

micpic

Member
  • Posts

    135
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by micpic

  1. Hallo, sehe gerade, das in CURA 4.6 die Materialien noch vorhanden sind ?? Grüße Michael
  2. Moin Forum, wollte heute mal HIPS im Ultimaker 3 ex und UM2+ Connect drucken und habe festgestellt, das es in der Generic Material Auswahl nicht vorhanden ist. Laut CURA 4.8 ist das Generic Material installiert, wird aber in der Material Auswahl nicht angezeigt. Klar kann ich ein PLA wählen oder selber ein Material erstellen und die Parameter anpassen aber das ist letztlich nicht der Königsweg. Ich wähle am UM3 HIPS als Material für Printcore2. Cura sagt mir, das die Auswahl nicht möglich ist, da das UM Hips nicht erkannt wird. Äh... ja klar wird es nicht erkannt, ist ja auch kein NFC Chip drin. Deswegen wähle ich es ja auch manuell aus. Wenn ich dann in CURA 4.8 in das Auswahlmenü für die Generic Materialien gehe ist alles da nur nicht das Hips. Habe ich hier einen Denkfehler ? Viele Grüße Michael
  3. Hello, we had our UM3 Extended under maintenance at IGO3D. The printhead was replaced. As it turned out, this is a new version of the Silicon Nozzle Cover. The old ones don't fit anymore. There is a new version for the UM3 series. Contrary to a first statement, those from the UMS3 do not fit. Now ours is broken and we have not been able to produce for three weeks because Ultimaker cannot deliver this new cover. I think that's impossible !! We then bought a UM2 + Connect as a backup. But with its possibilities it does not come close to the UM3. Print image is worse! That this was also delivered defective makes our situation even worse. Bowden flies out when printing. The tube is defective, it also took 2 weeks to deliver. So enough of the unsightly. Where can I get the new silicone nozzle cover in Germany? Does anyone have an idea or a source. Unfortunately I don't find any. And I wrote to Ultimaker directly but as expected med BR Michael
  4. JA der UM2+Connect ist wirklich extrem leise. Wenn beide laufen ist der UM3 der ohne Auspuff:-) Das mit dem Feeder ist ein coole Idee. Ich werde aber erst mal meinen zerlegen (Neugierde) und schauen, ob ich nicht das Felder Rad vom S3 einzeln bekommen kann. Wenn ja, wäre das einen Versuch Wert. Na ja .. Ich habe den 2+con. eigentlich als Backup aber nur zu stehen zu haben ist ja auch nix. Zum S5 muss ich sagen, das ich bei IGO3D vor der Entscheidung Formlabs oder S5. Ich habe mich dann auf Grund der besseren Oberflächen für Formlabs entschieden. Großer Irrtum. Nachdem bei mir zwei Drucker von Formlabs auf Grund des Druckbildes als defekt deklariert wurden und ich FL mir einen dritten senden wollte, habe ich abgelehnt und alles Rückabgewickelt. Die Stützstrukturen versauen Dir die Oberflächen. Die Nachbearbeitung ist ätzend und eine Sauerei in der Werkstatt. Und die Materialkosten übersteigen den Faktor 10 zu FDM. Das nur mal am Rande. 😉 Brauchst Du evtl. 30 Liter Isopropanol. Also UM vor Ever 😉
  5. Danke für Deine ausführlichen Tips. Und ja ich versteh was Du mir erklären willst. 😉 Man kann ja zwei mal lesen. Klar habe ich einen, nein x-Testwürfel gedruckt. Soweit waren Sie perfekt. Auch wenn Du den Würfel mit einer schmalen Seite, sagen wir mal 5mm aufrecht druckst, taucht mein Problematik nicht auf. Es liegt an Bogen. Hier wird im Abschluss sehr langsam gedruckt. Nun habe ich versucht den G-code dahingehend zu ändern, das die oberen Layer schneller gedruckt werden. Macht der keine Scheisser aber nicht. Der Tip von Gerd im Experimental Bereich die Einstellungen zu ändern hat es letzten schon gebracht. Das hat die Geschwindigkeit einfach so weit runter gefahren, das er Blasen geben musste. Das ist die Strafe, wenn man etwas ausprobiert aber dann vergisst es wieder auszustellen. 😉 Der UM3 druckt nun wieder so wie es sein soll. Interessant für mich ist aber, das der Um2+ Connect mit gleichen Einstellungen wie der UM3 z.B bei konischen Zylindern nicht an die Druckqualität rankommt. Das man da wieder neu ran muss ist nicht schön und kostet Zeit. Hätte ich mir aber denken können 😉 Viele Dank noch einmal Micha
  6. Ja ich weiss, der Feeder ist beim UM2+connect glaube ich doch um einiges anders als beim UM3. In Norddeutschland sagt man „Flötiger“ Er zieht ja das Filament nicht automatisch ein. Ich habe am UM3 ungefähr 10kg Carbon Filament durch und letzten Monat einfach mal den Feeder gewechselt, obwohl er immer noch einwandfrei funktionierte. Als Düsen nehme ich Rubin NOzzle im 3d Solex Printcore am UM3 und am UM2l nun halt nur die RubiNOzzle. Hast Du einen Tip für einen haltbaren Feeder am UM2+ ? Gruß Michael
  7. Aha... Ich habe mir den UM2+connect übrigens hauptsäcjlich weger der austauschbaren Nozzle gekauft da ich auch viel mit Carbon und Nylon arbeiten muss. Am UM3 mit den Printcores und der 3d-Solex Lösung war es eine sehr kostspielige Lösung auf Dauer. Gruß Michael
  8. Moin, klar habe ich Klammern vorrätig. Meine Selbstgedruckten 😉 Igo3d geht von einer Fehlerhaften ( nun wirds Laienhaft) Röhre aus wo der Bowden Zug reingeschoben wird. Kommt am 05 oder 06. Muss zu meiner Entschuldigung sagen, das ich vorher mich noch nie mit dem UM2 oder 2+ beschäftigt habe da UM3ex seit 3.5 Jahren mein erster Ultimaker war. Werde mein Klammern mal etwas dicker fertigen und dann noch mal testen.. Grüße Michael
  9. @zerspaner_gerd, habe mal mit dem Mindestgeschwindigkeits Einstellungen einen Druck gemacht. Allerdings ein anderes Bauteil. Hat funktioniert. Das mit den Experimental Einstellungen ist ja Krass. Da wäre ich nie darauf gekommen. Vielen Dank. Leider kann ich erst Ende der ersten Januar Woche drucken, da der Bauden immer noch herausrutscht. Immer so Stückchen für Stückchen. Schon blöd bei einem neuen Gerät. Ach ja, habe ja noch den UM3ex. Dann drucke ich dort den test. Beim 2+ connect geht der Bauden circa 8cm in den Kopf und das sich der von unten hoch zieht irritiert schon. Bein UM3 sind es gerade mal 2-3 cm. Ich habe mir mal Klammern für der 3er gedruckt. Du meinest wenn ich die etwas dicker mache würde es helfen ? Viele Grüße und vielen Dank Michael
  10. @zerspaner_gerd, eigentlich wollte ich das Druckergebnis präsentieren. Leider fliegt seit gestern am nagelneuen UM2+ Connect der Bauden am Druckkopf nun schon das zweite mal raus. Support meint evtl Klammer oder aber Führung für den Bauden die in den Druckkopf geht fehlerhaft. Alles nochmal geprüft. Feeder etc und die Temp auf Standard 250Grad ABS sowie den Flow wieder auf 100% gesetzt. MAn weiss ja nie 😉 Und die Mindestgeschwindigkeit auf 20mm/sec wie Du es vorgeschlagen hast erhöht. Mal sehen was wird. Gruß Michael
  11. @zerspaner_gerd, ich kriege in CURA die Geschwindigkeit für die oberen Layer nicht hoch. Ist schon spannend. Egal was ich eingebe, sie bleibt bei 10mm/sec
  12. @zerspaner_gerd jepp um 180 Grad gedreht habe ich schon probiert. Auch senkrecht stehend 😉 Ich muss aber da wo die Nuten sind und die Bohrungen einen möglichst perfekten Druck haben. Das Teil ist einer von zwei Seitenhaltern die wiederum einen Drehring halten. Die Gewindebohrung war für eine Arretierungsschraube um den Drehring fest zu setzten. Das ganze besteht aus vier Baugruppen. Ich setzte mich nun mal an das Bauteil mit Deinen Tips und werde es heute Abend noch mal drucken. Gruß
  13. Moin @zerspaner_gerd, ja ich weiss mit dem Flow ist es immer etwas problematisch. Hier hat es allerdings gut funktioniert. Ich gehe allerdings davon aus, das es einfach zu heiss wird an den oberen Stellen. Ja dieses Problem, tritt nur an der Stelle auf !! Die Temp. an den letzten Layern runterzufahren hatte auch nichts gebracht. Ich arbeite ja schon mit 10 Grad weniger als UM als Standard vorgibt. Habe ich die besten Erfahrungen an meinem UM3EX gemacht. Gruß
  14. Moin @zerspaner_gerd moin @Allrounder ich habe das Bauteil mit flow 90% gedruckt. Und ja, es ist deutlich besser geworden. Schichtdicke war 0.1 Ich kann leider Projektbedingt nicht niedrige auflösender drucken. Ich habe den Lüfter mal im Standard laufen lassen Um2+ für ABS. Siehe Bild: Die Projektdatei habe ich beigefügt. Viele Grüße Michael UM2C_links-tiefe-bohrung.3mf
  15. Hi Allrounder, werde ich versuchen. Vielen Dank erst einmal
  16. Moin Moin, ich komme noch einmal mit einem Problem zurück das ich einfach nicht in den Griff bekomme. Zum Abschluss des Bauteiles siehe Bild wird ein ich sage mal dicker Pickel gedruckt, dieser zerstört natürlich den Druck. Ich habe das Problem auf meinem UM3Ex (der zur komplett Wartung war) sowie auch bei meinem nagelneuem UM2+connect. Daraus leite ich mal ab, das dies kein Druckerproblem sondern eine Einstellung unter CURA sein muss. Cura 4.8.xx trat allerdings auch bei vorherigen Versionen auf. Ich habe schon versucht die letzten Layer schnell oder kühler zu drucken. Beides ohne Erfolg. Es tritt interessanter Weise nur bei Bögen auf. Auflösung von 0.12 -0,06 alles durchprobiert Infill ist 60% Tri-Hexacon Material UM ABS Blau oder Schwarz auch neu aus Packungen verschiedener Chargen. Kennt einer von euch ein ähnliches Problem oder habt ihr eine Idee in CURA. Ich versuche auch schon die Layerrichtung des oberen Layers zu verändern aber CURA nimmt die Änderungen nicht an. Ich bin mittlerweile am verzweifeln. Viele Grüße Michael
  17. OK, das werde ich gleich mal probieren. Vielen Dank.
  18. Moin, ich habe seit einiger Zeit störende Geräusche bei meinem UM3, hauptsächlich in der X-Achse die ich nicht lösen kann. Ich habe die beiden Lager X und Y Achse im Druckkopf erneuert. Riemenspannung der Achsen geprüft Riemenspannung der kleinen Riemen / Motor geprüft Achsspiel geprüft. Kalibrierung ist perfekt. Wenn ich mir das Druckbild anschaue, dann ist auch laut IGO3D Support ein Ringing zu sehen, was ja wohl auf Vibration bzw Achsspiel hinweisst. Mit anderen Worten ich weiss nicht mehr weiter. Der Drucker ist nun drei Jahre alt und ja er arbeitet jeden Tag nur was soll ich nun noch tauschen. Pullys ?? Habe die Lager hier, scheue mich aber vor dem komplett zerlegen. Habt Ihr noch eine Idee. Ansonsten muss er zum Service Ich wollte kein Youtube Video hochladen und habe leider keine Option gefunden hier im Forum ein Video hochzuladen. Videolink zur Dropbox damit ihr euch ein Bild von den Geräuschen machen könnt. Liebe Grüße Michael
  19. HAbe ich ausprobiert, ist etwas besser !! (Spiralisieren)
  20. @DivingDuck, 😉 genauso ist die erste Datei entstanden. Wundert mich, das da keine Einstellungen in der .3mf enthalten sind. Deswegen hatte ich zur Sicherheit noch einmal das Profil mit dran gehängt.. Egal !! Ich werde mich noch einmal dransetzten. Tut mir Leid, das es nicht geklappt hat. Mache das eigentlich in der Firma wöchentlich. Danke für Deinen Exkurs in die Grundlagen, manchmal verwickelt man sich 😉 Das was ich versuche zu eliminieren ist ja ein bekanntes Verhalten im 3D-Druck ich will es nicht Fehler nennen. Irgendwo muss der Gute ja seine Layer ja starten. Mit ABS was zu 95% bei mir gedruckt wird ist es so minimal, das es zu vernachlässigen gilt. Nun wollte ich der Kundschaft ein anderes Filament was etwas ökologischer ist zur Wahl stellen und 120Grad Temp. Beständigkeit ist schon krass mit Tempern bis zu 160 Grad. Wir werden sehen. Mein Ehrgeiz war nach Jahren 3D-Druck halt wieder geweckt. Viele Dank für Deine Hilfe Michael
  21. Sorry, aber nu sollte es da sein !! Green-tec-pro-test.curaprofile
  22. @DivingDuck, doch, sie hängt doch drunter. Unter dem letzten Foto 😉 LG Michael
  23. Hi @DivingDuck, ja das ist Klar aber die Einstellungen an sich reichen eben nicht aus. Ich versuche die ganze Zeit die Z-Naht nach innen zu verlegen. Würde mir ja 4.7 installieren um zu schauen ob es irgendwie weitere Möglichkeiten gibt. Leider sind die BUG Reports im engl. Forum sehr negativ, so dass ich erst einmal davon absehen möchte. Habe versucht mit Retrak zu speilen. Auch der Versuch mit zufälliger Z-Naht macht es nicht wirklich besser. Löcher an diversen stellen. Vielleicht weiss ja doch noch jemand Rat @zerspaner_gerd vielleicht 😉 Viele Grüße Michael
  24. Moin, Ich habe eine Frage zur Z-Naht. Ich glaube zu wissen, das ist eine Möglichkeit in Cura 4.6 gibt diese zu sehen. Ich finde die Einstellung es einfach nicht mehr. Ein weiterer Fehler ist mir in meinem Druck aufgefallen. In ca. 2/3 Druckhöhe wird die Z-Naht für ca. 10mm aber weniger gezogen der Druck mit und wird leicht unsauber. Und es gibt ein paar Blobs im Druckbild die dann wieder erkannt und die Z-Naht ist wieder da. Kennt jemand die Einstellung für die Z-Naht? Im Moment steht sie auf sehen und gehörtfste Kante. Drucker UM3 erweitert Filament: Green-Tec Pro Temp 215 Grad Haltung mit Hitzeturm Düse 0,4 mm Schwierigkeiten 60mm Auflösung: 0.2 Viele Grüße Michael UM3E_z-naht-test.3mf
  25. @UlrichC-DE das war es leider nicht. Ich denke, das es ein CURA Problem ist. Ich musste leider meine alten Cura Versionen löschen, da wieder mal die Config Datei zerschossen war. Ich werde mit mal eine 3er Version installieren, denn ich drucke dies Art von Bauteilen schon seit 2 Jahren aber irgendwie kriege ich das nicht mehr zu laufen. Vielen Dank für die Hilfe Michael
×
×
  • Create New...