Jump to content

Veltox

Member
  • Content Count

    4
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

Personal Information

  • Field of Work
    Education
  1. Wir haben beschlossen (der Käufer der mir das zum Geburtstag geschenkt hat) den wieder zurückzuschicken. Habt ihr eine Empfehlung bis 350€ ? Mein Ziel ist es, das Drucken „kennenzulernen“ aber von Grund auf mit einem tollen Erfolgserlebnis. Es muss kein super-duper Drucker sein. Aber normale Gegenstände soll er halt schon drücken. Mein Traum wäre es, die Figur „Rick and Morty“ schick auszudrucken. Evtl ein Drucker der auch schneller ist. Bin für alles offen. Vielen lieben Dank im Vorfeld.
  2. Mhm, nun ausbauen und Geld reinstecken oder vollständig und sein lassen ? Wenn ich all diese Ersatzteile ergänze, macht das Anet A8 seine Arbeit DANN richtig? ODER ist er von Grund auf Miserabel ? Zum anderen habe ich die Frage ob jemand ein Store kennt um die Ergänzungsteile zu kaufen/erwerben. Oder wenn wir dabei sind, kann das einer von euch machen (sofern Teile vorliegen). Wäre natürlich bereit gewissen Betrag zu leisten. Grüße PS: Wäre vllt nicht schlecht wenn jemand aus persönlicher Sicht das ganze vielleicht recht fachmännisch bewerten kann ob die "Aufrüstung" sinnvoll wäre.
  3. Guten Abend, ich kann mir nicht vorstellen dass das Produkt so unfassbar "schlecht" arbeitet. Natürlich kann ich dein Beitrag nachvollziehen wenn ein Produkt einige Technische Mängel aufweist. Aber allein die Vorlagen von zu erhalten, das ich Mängel austausche mit etwas, das ich mir selber ausdrucken kann, was aber kein Sinn macht, weil ich nichts ausdrucken kann. Typisches Beispiel: Lade dir die Netzwerktreiber aus dem Internet herunter, wenn deine Netzwerkkarte nicht erkannt ist. So kommt mir das ganze vor. Ich habe die bestmögliche Einstellung vorgenommen um Ansatzweise irgendwas ausdrucken zu können.. was passiert ist? Sieht ihr Hier: Das war die Vorlage: Und das ist tatsächlich passiert: Also wenn ein Produkt leichte Rillen oder minimale Unebenheiten aufweist, dann versteh ich es.. aber DAS? Ich benötige daher doch hilfe.. bitte hilft mir..
  4. Meine Damen und Herren, seit Sonntag bin ich stolzer Besitzer eines Anet A8. Das habe ich unerwartet zu meinem 30. Geburtstag erhalten. Jedoch war der Wunsch schon immer da, mal mehr als nur auf einem Blatt Papier zu drucken. Der Aufbau hat sage und schreibe 11 Stunden gedauert. Wow.. war spannend. *hehe* Jedenfalls habe ich den Anet A8 per (beigelegtem USB Kabel) USB an meinem PC angeschlossen und die aktuelle Cura Version installiert. Nun habe ich unzählige versuche und Einstellungen aus dem Internet übernommen, jedoch bin ich mit dem Ergebnis leider nicht zufrieden. Über diesen Forum habe ich viel gelesen und auch die Einstellungen übernommen, jedoch habe ich das Gefühl das ich so nicht mehr weiterkommen kann. Daher wende ich mich an Euch. Mir ist es bewusst das die Kalibrierung sehr lange gehen kann, aber vielleicht könnt ihr mir den Weg ja versüßen. hihi Ich habe das Gefühl, dass ich das "Stringing" nicht unter Kontrolle habe. Wenn er quasi die Außenränder verlässt (Die Nozzle), drückt er noch das Material (Filament) raus. Ich habe mal ein Foto als Beispiel was jetzt aktuell neben mir passiert: Ich habe auch ein Ausschnitt aus meinen Settings mal beigefügt, vielleicht findet Ihr ein Fehler den ich leider übersehen habe. Ein Großes Dankeschön für jede Hilfe und Tipps im Vorfeld. :-)
×
×
  • Create New...

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!