Jump to content

wolfgang232

Member
  • Content Count

    5
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

Personal Information

  • Field of Work
    Architecture
  • Country
    AT
  • 3D printer
    Ultimaker 2 Extended +

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Danke Mika für die ausführliche Hilfe bezüglich Filamentdurchmesser. Hätte nicht gedacht, dass das die Genauigkeit vom Durchmesser auch so wichtig ist. Da muss ich in Zukunft wohl schauen. Ich werde die von dir genannten Hersteller anschauen, danke. lg Wolfgang
  2. Vielen Dank für eure hilfreichen Antworten. Ich besorge mir eine Messuhr und werde mit der Anleitung von Mikar versuchen, die Druckplatte genau auszurichten. Was kann ich machen, wenn der Durchmesser vom Filament nicht genau passt?
  3. Hallo Mikar! Ich habe mir heute eine Dosenlibelle zum Kalibrieren der Druckplatte besorgt. Die Druckplatte ist an sich ist schon nicht ganz eben. Wenn ich die Libelle in der Mitte auflege und danach kalibriere, dann sind die Ränder der Druckplatte nicht in der selben Neigung, wie in der Mitte. Ich habe versucht die Druckplatte soweit wie möglich eben auszurichten. Dazu habe ich an alle vier Ecken und in der Mitte die Libelle aufgelegt und ausgerichtet. Wenn ich die Kalibrierung mit dem Druckkopf mache und in der hinteren Position genau ein Kopierpapier durchschieben kann, dann hat der Druckkopf bei den beiden vorderen Positionen ca. 2mm Luft. D.h. wenn die Platte nivelliert ist, dann kann ich den Druckkopf nicht einrichten. Damit der Druckkopf an den vorderen Positionen passt, muss ich die Platte aus der Waage bringen. Ich habe nun viele Positionen ausprobiert und der Fehler liegt tatsächlich an der falschen Kalibrierung der Platte. Die Platte ist zwar nicht in der Waage, aber das Druckbild ist wesentlich besser geworden. Danke für deine Hilfe, lg Wolfgang
  4. Hallo Mikar! Vielen Dank für deine Antwort. Ich habe in den letzten Tagen alle deine Ideen durchprobiert. Abstand Platte zu Düse mehrfach kalibriert, auch geringfügig unterschiedliche Abstände ausprobiert die Düse passt vom Durchmesser, habe die Düse mit der Atomic Methode gereinigt, sie ist sauber habe den Feeder zerlegt, gereinigt, wieder zusammengebaut, den Hebel auf verschiedenen Einstellung ausprobiert, Mitte, ganz oben und ganz unten Der Durchmesser vom Filament ist 2,85mm, ich kann das aber nicht nachprüfen, ob das wirklich ganz genau passt Habe den Coupler ausgebaut, der Coupler schaut ganz gut aus, nicht verbrannt oder verformt habe das aktuelle Firmware Update eingespielt und die Datei nochmals mit der aktuellen Cura Version abgespeichert Der Drucker funktioniert trotzdem nicht richtig und im linken, hinteren Bereich wird der Fluss vom Filament weniger und der Ausdruck dünner. Wo kann der Fehler liegen?
  5. Hallo liebe Community! Ich habe mit meinem Ultimaker 2+ folgendes Problem seit ein paar Tagen, welches ich nicht lösen konnte. Im linken hinteren Druckbereich scheint der Durchfluss vom Filament nicht richtig zu funktionieren. Das Filament wird dünner und weniger dicht aufgetragen. Im vorderen rechten Druckbereich ist der Druck normal. Ich habe den Druckkopf gereinigt, das Filament mehrfach entfernt und neu geladen. Ich verwende die Cura Version 3.2.1, als Filament ein weißes PLA und die Standardeinstellung für eine 0,4mm Düse, einzig habe ich die Schichtdicke auf 0,2mm gesetzt. Mit diesen Einstellungen habe ich schon mehrfach ohne Probleme gedruckt. Was kann das Problem sein? Vielen Dank für eure Hilfe! lg Wolfgang
×
×
  • Create New...

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!