Jump to content

stephan-dgf

Member
  • Content Count

    10
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

1 Neutral

Personal Information

  • Field of Work
    Other
  • Country
    DE
  • 3D printer
    Ultimaker S5
  1. Hallo, schon seit Wochen habe ich Probleme mit meinem Ultimaker 3 extended, weil einfach zu wenig Material extrudiert wird, man kann es ganz deutlich sehen das zwischen den Bahnen Lücken sind. Zuerst dachte ich die Düse ist verschmutz oder der Antrieb hat einen defekt, aber ein Tausch der Düse hat auch nichts gebracht. Dann habe ich die selbe Datei auf unseren zweiten Drucker gestartet mit dem selben Ergebnis. Mir ist dann aber aufgefallen das Objekte die ich mit einer älteren Cura-Version erstellt habe sich problemlos drucken lassen. Jetzt vermute ich wirklich das Cura 3.6.0 einen Fehler hat, kann das von euch jemand bestätigen ? Jedenfalls habe ich das Objekt auf dem anghängten Bild nochmals mit einer älteren Cura-Version (3.4.1) geladen und lies sich dann ganz normal drucken ohne Fehler.
  2. Servus Andy, die selben Probleme mit dem PVA habe ich schon den ganzen Sommer, immer wieder verstopft kurzeitig die Düse, bei größeren Modellen manchmal sogar ganz. Mir wurde jetzt von Kollegen aus einer anderen Abteilung gesagt das die hohe Luftfeuchtigkeit daran schuld ist, das PVA zieht im laufe der Zeit Feuchtigkeit, und das führt dann zur verstopften Düse. Ich verwende jetzt eine neue Rolle PVA, und zur Sicherheit auch eine neue Düse. Damit drucke ich jetzt schon seit einer Woche ohne Probleme. Bei nichtgebrauch sollte man das PVA abnehmen und in den verschließbaren Beutel legen. Gruß Stephan
  3. Leider hatte ich noch keine CAD-Schulung und noch nichts damit erstellt. Aber ist das überhaupt möglich die Wandstärke einfach so dicker zu machen ?
  4. Ja genau stimmt, ich wollte eine Karosse drucken. Ich habe mir die letzten Tage schon sowas gedacht, weil die Blechdicke ja nur ca. 0,8mm ist und beim kleiner skalieren noch dünner wird. Wenn meine Rechnung stimmt wären das bei meinem Modell etwa 0,047mm ? Ich habe es letzte Woche nochmals mit einem SLS_Drucker probiert und die Aussenhaut war zum Teil auch löchrig. Das wird kein Drucker schaffen wenn man die Wandstärke nicht dicker macht. Gruß
  5. Hallo, vor kurzem habe ich ein Fahrzeug-Modell (STL-Datei) mit Cura geöffnet und als *.gcode abgespeichert. Als ich dann die erzeugte Gcode-Datei geöffnet habe, war da nur eine bröselige Strucktur ohne Aussenhaut zu sehen. Beim abspeichern ist kein Fehler aufgetreten. Gruß Stephan
  6. Hallo, Ich habe den Fehler jetzt selber beheben können. Ich habe den Druckkopf ausgebaut und zerlegt, dann habe ich gesehen das der dritte Pin von rechts (oranges kabel), blau angelaufen ist. Anscheinend ist der Pin heiss geworden wegen einem Überganswiderstand. Jedenfalls habe ich den Pin gereingt und die Buchse vom Stecker etwas zusammen gedrückt. Jetzt funktioniert er wieder einwandfrei !
  7. das hab ich schon gemacht, der Fehler blieb aber. Als ich das Kabel etwas nach innen gedrückt habe ist mir aufgefallen der der Printcore1 wieder zu heizen begann, das heisst es muss ein Wackelkontakt sein.
  8. Es sieht tatsächlich so aus als ob es ein Wackelkontakt auf der Platine der Druckeinheit ist. Aber ich werde die Druckeinheit jetzt nicht komplett zerlegen, sonst erlischt womöglich die Garantie ?
  9. die Kontakte habe ich schon gereinigt, an den Printcores und auch am Gerät. Um ganz sicher zu gehen habe ich mir aus einer anderen Abteilung noch einen neuen Printcore ausgeliehen, aber der Fehler ist noch da. Desweiteren habe ich das Gerät auch noch in den Werkszustand versetzt. So lange jetzt noch Garantie am Gerät ist möchte ich aber nichts zerlegen.
  10. Hallo zusammen, Wir haben seit einigen Wochen einen Ultimaker 3 extended in der Firma. Bisher hat er immer zuverlässig gedruckt, mit mehr oder weniger guten Druckergebnissen. Aber seit zwei Tagen macht er Probleme und bricht auf einmal während dem drucken ab, meistens schon nach ein paar Minuten, mit folgender Fehlermeldung: "Heizelementfehler auf Printcore 1. Gehen Sie zu ultimaker.com/ER15" Der Drucker hängt sich dann auf und lässt sich nicht mehr bedienen, erst nach aus-ein kommt man wieder ins Menü. Ich habe schon einen neuen Ersatz-Printcore eingesetzt, aber es kommt immer der selbe Fehler nach kurzer Zeit ? Vielleicht hat von euch noch jemand eine Idee bevor ich ihn zu Ultimaker einsende ? Gruß Stephan
×
×
  • Create New...

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!