Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts

curadura

Member
  • Content Count

    11
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

1 Neutral

Personal Information

  • Field of Work
    Other
  • Country
    DE
  • 3D printer
    Other

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. curadura

    Drucker reisst erste Schicht ab

    hi, mein drucker nimmt nachdem er die erste schicht gedruckt hat diese beim zurückfahren einfach mit. wenn er am ende angekommen ist beschleunigt er und fährt quer über das gedruckte raft - nur blöderweise nicht drüber sondern mehr durch. wie kann man das optimieren? mfg
  2. curadura

    New: Ultimaker Cura 3.5

    running it on a standard laptop. reinstalled drivers and cura. works first, then crashes and stops working/is unable to find opengl. on the (pretty slow) intel hd630 it works.
  3. curadura

    Add feature

    is it possible to show the size values in the bottom right corner, matching to the colors of the arrows in the model?
  4. curadura

    New: Ultimaker Cura 3.5

    anyone problems with opengl on nvidia cards? after updating to 3.5.1 it states that opengl 2.0 s missing. the integrated intel card works.
  5. curadura

    Cura füllt Löcher unerwünschter weise

    hi, die original stl ist oben schon angehängt, in meshmixer und cura sehe ich das da irgendwas nicht stimmt, aber reparieren lässt es sich damit nicht ohne weiteres. wäre super wenn du mir sagen könntest was da gedreht werden muss. mfg
  6. curadura

    Cura füllt Löcher unerwünschter weise

    tnx, der automatische Kanten- oder Flächenschließassistent scheint die Loft Funktion gewesen zu sein. nacht etlichen versuchen geht es jetzt. allerdings ist mir immer noch nicht klar, warum cura es 90 Grad gedreht richtig macht...
  7. hi, ich habe ein seltsames Phänomen. ich wollte einen Testdruck für ein Gewinde machen, aber Cura füllt jenes einfach aus. ich habe keine Ahnung welche Option das bewirkt. in allen möglichen stl viewern sieht das loch nach loch aus. ich hänge mal 2 Dateien an vielleicht weiß ja jemand woran das liegt. mfg edit1: das passiert übrigens nicht, wenn ich die Datei hochkant slice, so wie sie importiert wird, erst wenn ich sie drehe um sie flach zu drucken, auch wenn ich in einem externen Programm drehe. lochtest.zip
  8. curadura

    Filament nach Druckende zurückziehen

    das info menü des druckers zeigt firmware v.1.1.0 an habe schonmal versucht die zu aktualisieren, aber cura hat sich geweigert - ich versuche da mal lieber nicht zu viel rumzupfuschen, nicht das ich ihn noch bricke. kann man den endcode per profil o.ä. einstellen? also für jeden druck anders, oder nur generell?
  9. curadura

    CAD-Software

    Meshmixer
  10. curadura

    Filament nach Druckende zurückziehen

    auf die 110 grad warten sollte er um quasi einen cold pull zu machen um so nicht so viele Fäden. zu ziehen. so die idee. im prinzip sollte er auf jeden fall so schnell wie möglich ausziehen. so wie ich das verstehe sind die werte keine prozentualen werte sondern absolut. wie bekomme ich raus wie schnell der drucker maximal kann, und was passiert wenn ich zu schnell einstelle? (cura müsste ja wissen was geht, es schreibt ja den gcode fürs drucken selbst - müsste also irgendwo zu finden sein?) hier mal der end gcode der in cura steht: M104 S0 ; turn off extruder M140 S0 ; turn off bed M84 ; disable motors M107 G91 ;relative positioning G1 E-1 F300 ;retract the filament a bit before lifting the nozzle to release some of the pressure G1 Z+0.5 E-5 ;X-20 Y-20 F{speed_travel} ;move Z up a bit and retract filament even more G28 X0 ;Y0 ;move X/Y to min endstops so the head is out of the way G1 Y180 F2000 M84 ;steppers off G90 M300 P300 S4000 würde der einfachheit halber nur folgende zeile ändern: G1 E-1 F300 ;retract the filament a bit before lifting the nozzle auf G1 E-80 F??? ;retract the filament a bit before lifting the nozzle. E ist doch der weg und F die zeit oder?
  11. hi, da mein Drucker (I3 mega) immer wieder verstopft, will ich das Filament nach dem Druck immer per "load-to-unload" entfernen. Damit das auch passiert wenn ich das Ende verpasse, wollte ich Code am Ende des Druckes einfügen der das übernimmt. Ich kenne mich leider gar nicht mit dem gcode aus und weiss nicht ob das überhaupt geht oder zu gefährlich für den Drucker ist da rumzuspielen. Im Prinzip soll ganz am Schluus der Drucker warten bis die Düse auf ca. 110 Grad abgekühlet ist, dann ein kurzer infeed und dann ca 80mm zurückziehen, damit im der Düse nichts kokelt. geht das problemlos? mfg
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!