Jump to content

Allrounder

Member
  • Content Count

    51
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

3 Neutral

Personal Information

  • Field of Work
    Other
  • Country
    DE
  • 3D printer
    Other

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Cura hat Probleme mit Dünnwand, wegen der Geometrie, Wandung und Anpassung deiner Wünsche bleibt nur noch die Möglichkeit Lücken zwischen Wändenfüllen und drucken von dünnen Wänden zu aktivieren, damit Cura auch alle Lücken füllt oder du machst Wand und Füllungüberlappung um 50% oder mehr. Habe alle schräge Dächer und Wand dicker und steiler gemacht. Drucken an sich dauert nicht lange, nur dein Drucker kann anscheinend nicht schneller drucken 🙂 DOM_fixed.STL
  2. Ok probiere mal so, den Rest über Prozentsatzüberlappen kompensieren, wenn Wände und Däher nicht richtig haften. DOM_fixed.3mf
  3. Das Problem mit Luft drucken kenne ich. Dein G-Code ist sauber, konnte da nichts auffälliges finden. Versuche bitte folgendes: Erhitze am Drucker das Hotend auf 170° und schiebe das Filament von Hand aus durch, erhöhe und wiederhole diesen Vorgang steppweise um 10° bis 230°, nach jedem Versuch sollte das Filament durch das Hotend leichter gehen weil das Filament flüssiger wird und nach jedem Versuch das Filament um ca. 1cm zurückziehen. Sollte nach erhöhen der Temparatur das Filament schwieriger durch zu schieben, ist die Verbingung zwischen Hotendschraube und Hotend nicht mehr ok, oder wenn das Filament aus der Düse deutlich kleiner ist als der Düsendurchmesser dann ist die Düse verstopf. In diesem Fall Hotend auseinander und Fehler beseitigen. Sollte alles ok sein dann die Düse auf 200° erhitzen und Lüfter auf 100% einstellen und das Filament am Displaymenü durchlaufen lassen, wenn er das nicht schaffen sollte, ist der Extruder nicht mehr ok.
  4. Cura hat ein Markplatz, da mal die Addons für den Blender oder andere Programme, die 3D-Modelle abspeichern, installieren. Nach der Addonsinstallation werden 3D-Daten direkt in Cura geladen ohne zwischen im und export, so vermeidet man Exportfehler.
  5. Zum besseren Verständnis habe ich die Dächer mit Nummer markiert. Also Dach 1,2 und 4 ist so wie sie war und es gab keine Probleme beim Drucken. Dach 3 war flach und es gab "Löcher" beim Drucken und der Ben sagte und möchte dass es schräg wird um besser drucken zu können. Habe schräg gemacht wie Dach 4 und hochgeladen. Du meinst jetzt Dach 3 wieder flach wie vorher, um besser drucken zu können? Und du meintest Dach 5 hat keine 0.8mm Wandung oder ein anderes Dach? Habe geslice und Schnitt gemacht, sieht wie 0.8mm aus, oder dicker als 0.8mm machen? oder hattest du dich vertan? oder meintest ein anderes Dach? Dach 5 habe ich von 23° auf 30° gemacht, um besser drucken zu können. So, das ist das was ich bis jetzt verstanden habe. Wer was anderes habe möchte bitte unbedingt die Nummer des Daches angeben und erläutern und bitte das zuetzt hochgeladene Objekt nehmen.
  6. Hallo Psychotron, es könnte folgendes sein: 1. Die Z-Achse Kabel könnte Schaden bekommen haben, ist zwar nicht durchgetrennt aber vielleicht nur noch 1 oder 2 Drähte haben noch Kontakt und haben nicht genug Ampere. 2. Die Treiber könnten beschädigt sein, sie leben nicht ewig. 3. Die Z-Beschleunig in der Firmware oder Slicer sind zu hoch. 4. Z-Achse klemmen ein bischen. Folgendes versuchen, starte ein Testdruck und gehe am Anfang auf ca. 10% Druckgeschwindigkeit runter und warte bis das Display die nächste Schicht anzeigt wie Z0.2 auf Z0.4 und beobachten ob die Z-Achse sich hebt oder senkt, wenn ja so lange mit Geschwindigkeit erhöhen bis auf 100% bzw. die Z-Achse sich nicht mehr hebt oder senkt. Wenn der Fall, dass vor 100% die Z-Achse sich nicht hebt oder senkt, dann Punkt 1-4 durch checken. Bei Manuell der Z-Achse senken (auch Xund Y) oder heben hat man eine andere i.d.R. eine niedrigere Beschleunigung und Geschwindigkeit als beim Drucken, weil der Slicer es so vorgibt, deswegen hat man da keine Probleme.
  7. Hallo Lucifor, wenn Du dein G-Code von Cura 3.2.1 und Cura 4.2.1 teilst, dann könnte ich dir vielleicht sagen, warum es extrem Stringin und Willkommen. Anycubic Kossel und EZT T1 sind Bauart nicht gleich wie Anycubic i3 Mega, da sind die Firmware ganz anders.
  8. Wer dennoch was Spitzes drucken möchte, kann über Stützstrucktur machen. Winkel auf 80° eingeben. Wenn das Stütztmaterial zu klein ist, kann über "Horizontale Erweiterung der Stützstrucktur" und "Stütz Brim aktivieren" auf 1 oder mehr eingeben und gegebenfalls Stützdach aktivieren. Die Pfeilerfunktion hätte sowieso keine Bedeutung, da Spitze auf Spitze nicht funktionieren würde.
  9. Die Eckpfeiler habe ich dir schon lange weg gemacht und da du mein Profil bis jetzt nicht brauchst, habe ich nur das Model hochgeladen. DOM_fixed.STL
  10. Hier das Model mit 30° anstatt 23° Dachschräge. DOM_fixed 30°.STL
  11. Habe die Seitenschiffe korrigiert, hatte sie übersehen. Könntest du ein Bild davon machen? kann die Stelle nicht finden, bei mir alles ok.
  12. Ich habe mir die Stelle noch mal angeschaut und allen Wandungen, bei mir diagonal 0.8 nicht waagerecht 0.8. Es ist schwierig zu verstehen was und wo genau mit Verbindung du meinst, besser in 3D Ansicht markieren und erläutern.
  13. Mit 0.2 meinte ich die Layerhöhe. Ok, damit sollte es ohne Probleme gehen, bis auf Material, da habe ich nichts mit Temperatur. Du druckst mit 0.3mm Wandlinie und 0.15mm Layerhöhe, da du langsam druckst mit 30mm/s sollte gehen. DOM_fixed.3mf
  14. Und hier war das geänderte Model ohne Profil.
×
×
  • Create New...

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!