Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts

citypower

Member
  • Posts

    11
  • Joined

  • Last visited

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

citypower's Achievements

0

Reputation

  1. Hallo Chiara, ich denke das Problem kommt von Cura. Ich habe mal auf "fast" Direkt Extruder umgebaut, aber das Problem blieb gleich. Ich hatte den langen Bowden im Verdacht. Aber das war es dann doch nicht. nach dem Umbau hätte das Problem ja weg sein müssen. Da ich nach dem Umbau blick auf das Zahnrad des Extruders hatte, ist mir etwas aufgefallen. Wenn der Druckkopf eine längere Distanz zurückgelegt hat, wurde zwar am Anfang ein Retract gemacht, aber beim fortsetzen wurde keiner gemacht. Sah man sehr gut am Zahnrad. Beim Einziehen drehte das Rad schnell, beim Zurückschieben nicht. In einem anderen Forum hat ein User das selbe Problem und mal mit einem anderen Slicer probiert. Selber Drucker, selbes Modell. Kein Problem mit Unterextrusion. Ich habe mal die Kammentfernung von 0 auf 2 gestellt, und nun funktioniert es. Da hat Cura anscheinend ein Problem. Grüße Thorsten
  2. Hallo zusammen, ich glaube ich habe ein Retract Problem und kann es irgendwie nicht lösen. Das Problem ist, beim Einziehen funktioniert alles top. Aber wenn die Düse an einer anderen Stelle wieder anfängt zu drucken, kommt zu wenig Filament raus. Ich habe beim Zurückschieben schon 65mm/s eingetragen. Normalerweise müsste das Filament ja raussuppen mit diesem Wert. Der Extruder ist ein Dual Gear und die Steps sind 100% eingestellt. Kann das etwas mechanisches sein? Drucker ist ein Chiron Grüße Thorsten
  3. Problem gefunden. Unter Experimentell gibt es die Funktion Slicing Toleranz. Dort hatte ich Inklusiv eingestellt. Das macht dann einen Layer zu viel. Exklusiv, einen zu wenig. Und bei Mitte passt es. Das soll einer verstehen.
  4. Hallo Community, ich habe ein Problem mit Cura und dem Infill. Oder etwas anderes. Ich habe 0,3 Schichtöhe. Möchte ein Teil drucken, welches 2,1 mm Höhe hat. Also 7 Schichten a 0,3 mm. 2 untere und 3 obere Schichten sind eingestellt. Wenn aber auf dem Teil das 2,1 mm Höhe hat, noch ein weiteres Teil sitzt, dann macht Cura 8 Schichten, also 2,4 mm. 2 unten, 3 infill, 3 oben. Wenn ich ein Teil habe, das nur 2,1 mm hat, ohne ein weiteres Teil oben drauf, dann passt es. 2 unten, 2 Infill, 3oben. Kann mir jemand mit dem Problem helfen. Grüße Thorsten Viereck Test layerhöhe.3mf Test viereck.gcode
  5. Echt jetzt. Das kann doch jeder. Wenn ich in meinem Job so arbeiten würde, dann gute Nacht. Du willst dich echt geschlagen geben, von einer Maschine? Also Wie schon erwähnt. Bett neu leveln. Dann geht's weiter. Und Du musst uns ein bisschen mit Infos füttern. Cura Einstellungen, Filament usw. Dann kann Dir evtl. geholfen werden.
  6. Evtl. Düse zu nah am Bett? Und mal mit weniger Temperatur drucken. Stell doch mal ein welche Einstellungen Du bei Qualität hast in Cura. Das kennt doch jeder von uns mit dem Frust. Ich hab meinen Chiron schon seit 1,5 Monaten und noch keinen gescheiten Druck rausbekommen. Im Moment ist das Bett unten um das Leveling zu modifizieren. So ist das halt. Und Cura mal Umstellen das man alle Einstellungen sehen kann. Welches Material drucks Du? PLA? oder was anderes? Damit das so aussieht:
  7. Ok Gerd, danke schon mal bis hier her. Ich werde mal das mit Ruck/Beschleunigung versuchen. Ansonsten tiefer in die Mechanik. Viele Grüße Thorsten
  8. Hallo Gerd, ich habs geschafft.😃 AI3M_Tapetenrollenhalter v2.gcode AI3M_Tapetenrollenhalter v2.3mf
  9. Sorry für die Frage Gerd, aber wie lade ich Cura Projekt hoch? Das habe ich noch nie gemacht. Wenn ich weiß wie das geht, dann mache ich das natürlich.
  10. Hallo Gerd, Z Hop ist generell deaktiviert. Zu heiß? Ja das ist möglich. Der Druck ist vom Chiron. Mit dem stehe ich noch auf Kriegsfuß. Das ist wirklich eine Höllenmaschine. 😪 Also wer das Teil dauerhaft im Griff hat, hat meinen vollsten Respekt. Ich hab bis jetzt noch nichts gescheites runter gebracht. Der rote Ausdruck ist vom Mega S. Anbei mal ein paar Bilder von den Cura Einstellungen. Wenn Du magst, mach ich auch noch mal Bilder von den Mega S Cura Einstellungen. Die sind unterschiedlich.
  11. Hallo Community, ich bin neu hier im Forum und möchte mich mal vorstellen und auch gleich eine Frage zu Cura loswerden. Ich bin 47, gelernter Industriemechaniker und seit mehr als 20 Jahren im weltweiten Service für meine Firma unterwegs. Vor ca. einem dreiviertel Jahr habe ich mir auf Grund des Modellbaus (1:35) einen Resin Drucker geholt. So weit so gut. Mittlerweile sind es 3 Drucker geworden. Allerdings nicht von Ultimaker sondern Anycubic. Jedoch nutze ich für die Bettschubser seit Anfang an Cura und finde es auch recht gut gemacht. Man kann sagen, ich habe mich daran gewöhnt. Nun zu meinem Problem. Da ich auf beiden Filament Druckern (Chiron und Mega S) das selbe Problem habe, denke ich der "Fehler" kommt von Cura. Ist aber nur eine Vermutung, und ich hoffe das jemand von Euch dieses Problem evtl. kennt. Es betrifft die geschlossenen Oberflächen. Ich habe dort immer Höhenunterschiede wenn der Drucker an einer Stelle aufhört und an einer anderen Stelle weiter druckt. habe ich eine durchgängige Fläche, sieht alles top aus. Es sieht so aus, als ob die Extrusionsmenge des Filaments geändert wird, wenn an einer anderen Stelle der Oberfläche weiter gedruckt wird. Anbei mal ein paar Bilder des Problems. Wie gesagt, da ich dieses Problem bei beiden Druckern habe, liegt es vielleicht an einer Einstellung in Cura die ich noch nicht gefunden habe. Viele Grüße Thorsten
×
×
  • Create New...