Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts

Pixelmaker

Member
  • Content Count

    3
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral
  1. Leider steht im Moment die Uni komplett still und ich kann nichts machen. Aber ich brenne schon darauf eure Tipps auszuprobieren. Vielen Dank. PVA müsste eigentlich vorhanden sein. Ich kann das Material beim 2+ ja im Druckvorgang auswechseln. (Wenn ich dann noch das Problem mit dem Materialblop beim weiter drucken löse, ist das sogar eine gute Möglichkeit) Ist das dann bombenfest auf den Druckbett? Mit dem TPE hatte ich es ja schon probiert, das haftet ja ok. Aber sobald da das PP drauf kam, wurde es mir von der Plattform abgezogen. Vielleicht hat da noch jemand eine Ide
  2. Danke schonmal für deine Antwort. Ich hatte Kreppband versucht. Das hat leider gar nichts gebracht. Meinst du Paketklebeband könnte besser funktionieren? Dieser PP Klebestift hört sich ja spannend an. Bekommt man den dann auch wieder problemlos vom Druckbett runter?
  3. Hallo Forum, vielleicht fällt euch als erfahrene Anwender mehr ein als mir. Ich habe mir für meine Bachelorarbeit mein eigenes Filament extrudiert (PP mit 20% Talkum und TPS) jetzt versuche ich daraus belastbare Proben herzustellen im vergleich mit den Spritzgussproben. Dabei gibt es aber einige Probleme. Einerseits schwindet mir das PP massiv vom Druckbett weg, direkt ab erstem Layer. Verschiedene Druckbetttemperaturen, verschiedene Düsentemperaturen, verschiedene Geschwindigkeiten, Klebeband, Prittstift. Alles leider kein Erfolg. Folie aufbringen oder anrauhen ist leider nicht erlau
×
×
  • Create New...