Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts

Haeder

Member
  • Content Count

    15
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

2 Neutral

1 Follower

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hallo an Alle danke für den info-Austausch ich habe noch einen 2 Tagesdruck laufen ... Ich habe schon mit der Materialtemperatur , und auch der initialtemperatur gespielt , keines der beiden hat Auswirkung auf das Leveln. Ich meine das die Leveltemperatur = die Drucktemperstur ist --> verifiziere dies aber nochmal und melde mich. Deswegen auch die ursprüngliche Frage, ob jemand weiß wo auf dem auf dem US5 eine Variabel Übergabe stattfindet. Ich muß erstmal wieder raussuchen wie man sich auf dem US5 über Putty anmeldet ..
  2. direkten weg kenn ich nicht, du könntest aber dir den Layer auf dem Display anzeigen lassen und die Zeit stoppen pro Layerwechsel und das dann hochrechnen ...
  3. Erst einamal Danke für die Unterstützung: Also ich kann mit den Materialeinstellungen spielen wie ich will @zerspaner_gerd beim Leveln nimmt er direkt die Temperatur vom 1 sten Layer --> bei mir 230°C mit dem Material ... das ist ja das was nervt , da ja das schon die Soße bei meinem Filament sifft. und beim Leveln schön rundherum platt gedrückt wird. Die Standby Temperatur nimmt er bei z.B. Pausen. @Digibike Generell eine Frage da ich noch nicht mit den Gcode Start gearbeitet habe : Beeinflusst der Gcode Start erst nach dem Leveln
  4. Hallo liebe Gemeinde, ich habe das Problem das ich wenn ich mit PETG drucke beim automatischen Leveln schon Material aus der Düse austritt (230 °C), Diese wird ja platt gedrückt und hängt beim Start an der Düse Silikonabdeckung . Vor dem Druckstart habe ich den Einzugstropfen aktiviert , oft ist es allerding so das , er danach trotzdem Dünnen Fäden zieht und z.T. den Tropfen mitzieht . Nun meine Fragen: Ist und wie wäre es möglich die Temperatur beim Leveln zu begrenzen --> z.B 175 ^C --> damit würde vermutlich kein oder wenig Material laufen
  5. Ist das dort wo der Druck ansetzt oder aufhört ?
  6. @all danke für die informationen. Dann werde ich die doch den Lüter in die Makrolonscheibe einplanen. @UlrichC-DE Die Hardware für das auslesen besitze ich, denke ich mal ... mir fehlt nur die Belegung der Pins 🙂 und danach überlege ich mir wie ich das ganze angehe
  7. Hallo zusammen, ich möchte mir den Filter für den Ultimaker S5 gerne selber bauen inkl. der Umhausung. Die Nutzung des Filters soll Stand jetzt nur bei ABS oder ASA vorgesegen werden. Man sieht bei den käuflich erwerbbaren Typen, das die gefilterte Luft nach außen geblasen wird. Der Nachteil u.a. finde ich ist es muss Luft wieder nachströhmen, welche kälter ist—> Bautaumtemperatur ändert sich. Ich würde gerne die gefilterte Luft im Bauraum lassen... spricht da eurer Erfahrung nach was dafür oder dagegen? Eine weitere Frage: kennt jemand
  8. Hello xiaosong, I have the identical issue with my S5, when I do trials and stop prints and restart short after, then this kind of issues comes up. If I start then a second time it will be work in 95 % of cases Do you still have the issue ?
  9. Hello, I have a request for a potential functionallity . is it possible to add in the screen of the UM S5 the information, to see on which layer or on which high he is, while he is printing Thanks in advance
  10. Hallo liebe Gemeinde ich habe eine generelle Frage, ich bin mi den Ecken meiner Bauteile unzufrieden und hätte ein paar Fragen. (gedruckt mit Cura StandardFast 0,2, 0,4mm Düse) Ich habe dazu ein Bild angehängt und die betroffenen Stellen markiert, wie man erkennen kann sind an den Außenecken nicht im 90° Winkel gedruckt. Vermutlich läuft an den wird an den Stellen zuviel Material raus und es bilden sich diese Wölbungen? Allerdings passiert das ja in den Innenecken nicht ? Muß man hier in den Ecken schneller drucken, oder mit weniger Material ...
  11. Hallo , ich möchte noch kurz ergänzen wie ich das ganze jetzt gelöst habe ... ob dies jmd. anwendet bleibt ihm überlassen und ich übernehme hierbei keine Verantwortung Hardware technische Lösung: - Installation eines schaltbaren Parallelwiderstandes (Bereich 500 - 560 Ohm) zu dem PT100 , damit wird der Steuerung ein falsche Temperaturwert vorgegaugelt, ich habe direkt an dem Board die Leitungen aufgesplittet und den Widerstand zuschaltbar reingehängt Gruß
  12. Hello together , I bought me a 2 month ago a used UM S5, so far I tried a little bit arround with using and understanding the flow of usage. Here I have a problem from the beginning of where I have not paid attention yet. I do not know how to localize the issue When the print arround a corner starts or ramp up with the speed I get a jerking (ca. 5mm) after it is ok, also with ramp down there is no issue This I have whatever I print in +- X or +-y direction Thanks in advance Haeder
  13. Hallo Gerd, lieben dank für deine Auskunft , mal schauen wie ich an die Einstellungen dran komme Update: Also habe die Datei geändert "safe_human_touchable_temperature": 99.0, "default_minimal_extrusion_temperature": 0, gespeichert , Drucker neu gestartet, aber er kühlt immer noch runter bis auf 60°C . Muß ich noch etwas anderes machen , damit die Änderung übernommen werden.
  14. Hallo liebe Gemeinde, ich bin recht neu in der sache 3D Druck arbeite mich aber durch die vielen Informationen im Netz oder auch hier im Forum recht schnell ein. Ich bin gerade dabei mich am PA6 zu versuchen (Gewindebohrungen klappt mit PLA nur mäßig , gerade die Maßhaltigkeit nervt) ... das ist bis jetzt das schwierigste Material für mich komme aber damit eigentlich gut zurecht... gut ist auch erst das 2te neben PVA Folgendes Frage: Durch die hohen Temperaturen der Düse und des Heizbettes ist mir aufgefallen , das wenn ich den Druck abbreche (Einstellung pass
×
×
  • Create New...