Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
  • Sign Up

OszilloVonGraf

Member
  • Content Count

    5
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ich war so frei, in meinen AA 0.4 vom Ultimaker 3 Extended eine 0.6 mm Düse einzubauen. Ich war allerdings verblüfft, in den Cura Printcore Settings (Benuterdefiniert, Printcore) nur die AA 0.25, 0.4 und 0.8 und die entsprechenden BB's vorzufinden. Wieso ist denn die 0.6 nicht da und wie bekomme ich die ins Programm?
  2. Ich habe das jetzt gelöst. Ahltec liefert Carbonplatten mit Maßanfertigung 4mm dick für 44 Euro. Da schafft der Ultimaker tatsächlich 113 Grad Celsius drauf und Autoleveling geht danach auch wieder. ABS haftet gut, besonders wenn man vorher im Kaltzustand die Platte noch mit Aceton eingesprüht hat. Bin damit wieder ein Stück weiter. Danke für das Feedback.
  3. Ich frage mich, ob das Problem, dass das Autoleveling nicht mehr richtig funktioniert mit Dauerdruckplatte, daran liegt, dass die Glasplatte zur 2 mm Carbon Platte 2,5 mm dicker ist. Hat mal jemand probiert, mit Dauerdruckplatte die Gewindeschrauben an der Druckplatte, an deren Ende diese drei Rändelmuttern sitzen, einfach durch 2,5 mm längere Schrauben zu ersetzen, damit zumindest das Auto Leveling wieder seinen alten Nullpunkt findet? Dann käme ja die Druckplatte insgesamt 2,5 mm höher und wäre damit die Dauerdruckplatte von der Höhe her auf dem Niveau, wo vorher die Glasplatte vorher war. Okay, ausprobiert. Gewinde praktischerweise mit der Aluplatte vernietet :-(( Also die Variante fällt raus.
  4. Noch eine Frage an die Community: Ich habe die Glasplatte im UM3E+ ersetzt durch eine 2mm Carbonplatte für ABS Druck. Ich bemühe mich seitdem vergeblich, die Platte richtig auszurichten. Mache ich die manuelle Nivellierung mit 1mm dann die feine mit 0.15, sitzt der Druckkopf immer zu tief. Das Brim ist hauchdünn, übereinanderliegende Schichten wulsten sich teilweise rechts und links. Also gefühlt mindestens 0.1 mm zu tief mit 0.4er Düse. Vor dem Druck macht der eine Auto Nivellierung durch das System. Verstehe das nicht, die müsste das doch ausgleichen. Mir fällt insgesamt jetzt wenig dazu ein. Wie schaffe ich eine saubere Ausrichtung? Würde Ausrichten mit Bügelmesschrauben gegen das Druckbett (unten gegen Oberkante Carbonplatte) funktionieren? Sind die durch die weniger dicke Carbonplatte verloren gegangenen 2 mm zur Glasplatte das Problem? Ich würde da auch gern mal mit einer digitalen Messuhr / Fühlerhebelmessgerät ran. Aber ich finde keine geeignete Kopfbefestigung für so eine Uhr am UM3. Gibt's sowas (Thingiverse, STLfinder, STLBase etc.)? Ich bin für jede Anregung dankbar, die mich da weiterbringt.
  5. Gibt es eine Möglichkeit, den Andruck der rechten UM3 Düse direkt vor der Kamera zu ändern? Ich weiss ja nicht, wer die tolle Idee hatte, das so zu programmieren, dass man immer diesen Pyramidenklotz vor die Kamera bekommt, aber die Koordinaten stehen doch bestimmt in irgendeiner Config Datei, der man mittels vi neue Werte verpassen könnte. Hat da jemand mal Details zum Zwecke des Änderns?
×
×
  • Create New...