Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts

Ultimaker 2 druckt zu dünne Wände


Sebastian1986

Recommended Posts

Posted · Ultimaker 2 druckt zu dünne Wände

Hallo zusammen,

habe das Problem, dass bei meinen 3D Druckteilen die Wände zu dünn bzw. mit zu wenig Material gedruckt werden. Woran kann das liegen?

Speed 50 und nur 70% am Drucker eingestellt

Temp 210

PLA

- Habe mehrere Ultimaker 2 und dieses Problem tritt nur bei einem auf und zwar für alle Bauteile

- Ich habe den Materialfluss hochgesetzt, das hat jedoch kaum bzw. keine Auswirkung. Es kommt mir so vor, als würde einfach zu wenig Material extrudiert. Der Extruder "klackert" auch recht häufig, ohne dass Retraction notwendig ist. Das Material hinten liegt frei, sollte also kein Problem für den Drucker darstellen.

- Temperaturerhöhung hat auch keinen signifikanten Erfolg gezeigt.

Würde mich über Hilfe sehr freuen!!

Viele Grüße,

Sebastian

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · Ultimaker 2 druckt zu dünne Wände

    Hallo habe im Moment mit ähnlichen Problemen zu kämpfen.

    Bei 2 Shells ist deutlich eine Trennung der Schichten zu erkennen. Bei Deckflächen sind die Linien auch teils separiert. Selbst bei 230° gibt es keine deutlicher Verbesserung.

    Bowden getauscht, Feeder in Ordnung, PLA-PHA von colorfabb, Olson Block

    Bin im Moment dabei das Fillament mit Trockenperlen zu trocknen, weil es teilweise schon Wochen geöffnet ist und nur in einer nicht Luftdichten Kisten gelagert wurde.

    @Sebastian1986:

    Wieviel Druckstunden hat der UM2, ist vielleicht der TeflonCoupler defekt?

    Gruß Jan

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · Ultimaker 2 druckt zu dünne Wände

    Hallo Jan,

    Der Drucker ist ganz neu! Ich vermute es ist ein Fehler in der Hardware / wenn ich das Füllmenge etwas fest gehalten habe hat der extruder häufiger geklackt und die deckschicht würde extrem schlecht... Weiß jemand Rat?

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · Ultimaker 2 druckt zu dünne Wände

    Wie ist es wenn du den Bowden am Druckkopf löst, die Nozzle auf 220° aufheizt und das Filament von Hand durch die Nozzle drückst. Wenn es sich mit mittlerem Kraftaufwand bewältigen lässt liegt der Fehler im Bowden oder Feeder.

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · Ultimaker 2 druckt zu dünne Wände

    Hey!

    Problem gelöst! Habe den Bowden abmontiert, Filament durch die Nozzle gedrückt und diese wieder richtig frei bekommen. Ein wenig Öl haben wir in den Bowden damit die Reibung reduziert wird und am Extruder war wohl etwas geklemmt => unser Filament wurde stark geriffelt und hat wohl zusätzlich im Bowden Reibung erzeugt. Jetzt druckt er wieder wunderschön!!

    Dankeschön!

  • Link to post
    Share on other sites

    Archived

    This topic is now archived and is closed to further replies.

    ×
    ×
    • Create New...