Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
Crema

Ultimaker 2 Dual Extruder einstellen.

Recommended Posts

Kleines Feedback noch von meiner Seite:

Ich habe mit FW 17.02 jetzt bestimmt 5-6 30h Drucke hinter mir und keinen einzigen Abbruch gehabt.

Bei zwei Drucken wollte ich altes ABS "verballern" und habe 2x verstopfte Düse und dadurch viel Abrieb in den Bondtech-Ritzeln gehabt. Druck war wegen Underextrusion nicht zu gebrauche. Daher habe ich alles alte Filament entsorgt, alles gereinigt und drucke jetzt wieder mit Material4Print ABS in schwarz seit mehreren Tagen problemlos.

Es ist echt unglaublich, wie unterschiedlich ABS sein kann. Mit dem alten RepRap Filament und auch von einer anderen Firma gabe es viele "Blobs" auf der Oberfläche und jetzt mit dem ABS von Material4Print sehen die Drucke fast perfekt aus. Ich muss jedenfalls vor dem Bedampfen mit Aceton kaum nacharbeiten.

Ich werde die FW 17.02 weiter testen, aber bisher scheint alles stabil zu laufen. Habe damit aber noch nicht dual gedruckt, weil ich erst einige Bauteile fertigen musste.

Ach Marin, was muss man für Peek hinlegen? Ist für mich an einigen Stellen sicherlich auch interessant, im Motorraum einzusetzen.

Gruß, Stephan

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi, ultiarjan

Ich habe vorne eine einfache Plexiglasplatte und oben einen Karton gelegt.

Es tritt starkes warping auf, nur der Brim hat das Bauteil auf der Platte gehalten.

Muss in die Richtung geschlossener Bauraum Optimieren.

Gruß

Marin

 

I've been thinking about high temp printing myself (just thinking...) but it seems to me that if you really want to get to a serious chamber temperature you probably need;

- water cooling (I don't have it)

- direct drive XY motors, mounted outside of the box

- better heated bed

- maybe an extra heater in the chamber + chamber temp control.

Probably all doable if you have the time to spend....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi SKlasen

Das ist noch in der Test Phase mit dem PEEK Material.

Muss den Ultimaker kapseln um die Temp im Drucker auf ca 60-70°C konstant zu bekommen. Wäre für ABS Drucke auch von Vorteil.

Das PEEK Material hat ca 90€ für 10Meter gekostet.

Hi ultiarjan

 

I've been thinking about high temp printing myself (just thinking...) but it seems to me that if you really want to get to a serious chamber temperature you probably need;

- water cooling (I don't have it)

- direct drive XY motors, mounted outside of the box

- better heated bed

- maybe an extra heater in the chamber + chamber temp control.

Probably all doable if you have the time to spend....

"direct drive XY motors, mounted outside of the box" denke ich an eine Wasserkühlung der Motoren.

"better heated bed" habe 230V Heizplatten bis 200°C gefunden.

"maybe an extra heater in the chamber + chamber temp control." Noch keine Idee ;)

Gruß

Marin

Edited by Guest
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

"maybe an extra heater in the chamber + chamber temp control." Noch keine Idee ;)

 

Ich hätte dazu eine Idee: https://www.amazon.de/gp/product/B000OIH1FU/

Gerade für seinen originalen Einsatzzweck gekauft, könnte man aber auch unter / neben den Drucker stellen um den Bauraum zu beheizen. Macht 60-70 Grad, 1.000 Watt.

Ist im Prinzip ein Heizlüfter mit Beinen und oben einem Gestell mit dem Ballon für die Wäsche.

Der Lüfter sieht so aus: https://img.clasf.co.za/2014/09/19/Dri-Buddi-Super-Fast-Electric-Clothes-Dryer-20140919003450.jpg

Die Stange oben kann man abnehmen. Die Füsse sollte man wg. Lufteinlass dranlassen.

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites

Soviel zur 17.02 - läuft doch nicht stabil. Ich werde jetzt originale FW installieren. Wenn es damit auch nicht geht, muss es am Board liegen.

Ultimaker_2017-03-09_064604.thumb.jpg.742da79e0e9cdb99a2452a48e2e12a9c.jpg

Muss dem Problem jetzt schnell auf die Schliche kommen, weil auf Dauer wird es teuer mit dem Filament und ist sehr ärgerlich. Ich schaue gleich mal, ob das Modell genau so groß wie beim letzten Abbruch ist.

Ultimaker_2017-03-09_064604.thumb.jpg.742da79e0e9cdb99a2452a48e2e12a9c.jpg

Edited by Guest
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe jetzt Marlin aus dem aktuellen Cura 2.4 installiert, Factoryreset gemacht, die E-Steps für den Bondtech sowie den Strom auf 1100mA eingestellt und einen ABS-Druck gestartet.

Die Leistungsaufnahme an der Steckdose liegt jetzt schon beim Aufheizen des Heizbetts bei 204W. Werde jetzt am Stück 4-5 Bauteile á 30h drucken. Danach weiß ich mehr, ob es am Mainboard liegt oder einfach an der Tinkergnome 17.02.

Gruß, Stephan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich hab zwischenzeitlich meinen Ultimaker 2+ mit dem Umbausatz von Creme auf den Dual Extruder umgebaut. Weiterhin hab ich 2 Bondtech Felder verbaut.

Der erste Extruder funktioniert gut. Wenn ich jetzt aber das Material für den 2. Extruder einlegen will (Insert Material) kommt immer die Meldung "Cooling nozzle (2) for Insertion. Die Nozzle 1&2 haben eine Temperatur von ca 22°C.

Das Aufheizen der Düse funktioniert. Auch der 2 Feeder arbeitet sauber!

Kann mir jemand sagen, was ich hier falsch mache, bzw. welche Einstellung ich hier noch anpassen muß?

Ich verwende die Firmware "Tinker-MarlinUltimaker2plus-dual-16.12.1.hex".

Danke für eure Unterstützung.

Gruß

Ralf

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich hab zwischenzeitlich die Lösung meines Problems gefunden.

Da ich bisher noch nicht mit dem zweiten Extruder gearbeitet hatte, war auch kein Material eingestellt. Dies führt scheinbar dazu, daß die Firmware die Nozzle immer runterkühlen will.

Nachdem ich jetzt das Material eingestellt hab, hat der Materialeinzug auch funktioniert.

Also erst mal Entwarnung.

Gruß

Ralf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

ich bastle gerade ein wenig am G-Code und bin über ein Kommando gestolpert, bei dem ich nicht so recht weiß, was es bewirkt. Kann mir das bitte jemand kurz erklären, und zwar:

"G92 E0 ; zero the extruded length"

Ist das so etwas wie ein Retract?

Danke schon einmal im Voraus!

Gruß Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

da ich mit S3D arbeite, habe ich das Script von Gerd soweit übernommen.

Leider habe ich das Problem, dass beim ersten Tool Wechsel der Druckkopf eine Zeit lang, ohne Filament zu fördern, hin und her fährt. Ich habe schon einiges ausprobiert, komme aber irgendwie nicht weiter.

Kann mir da jemand einen Tip geben?

So sieht mein Script derzeit aus:

-----------------------------------------------------------

Starting Script:

G28 ; home all axes

G1 X20 Y10 F3000 ; bring extruder to front

T0

G92 E0 ; zero the extruded length

G1 Z30 ; lower

G1 E19 F200 ; purge nozzle quickly

G1 E26 F150 ; purge nozzle slowly

G92 E0 ; zero the extruded length

G1 E-5.5 F400 ; retract

G92 E0 ; zero the extruded length

T1

G92 E0 ; zero the extruded length

G1 Z30 ; lower

G1 E19 F200 ; purge nozzle quickly

G1 E26 F150 ; purge nozzle slowly

G1 E-5.5 F400 ; retract

G92 E0 ; zero the extruded length

-----------------------------------------------------------

Tool Change Script:

G92 E0

G1 E-5 F1800

G92 E0

G1 X180 Y227 F9000

T[new_tool]

{IF NEWTOOL=0}M104 S160 T1

{IF NEWTOOL=0}M109 S200 T0

{IF NEWTOOL=1}M104 S160 T0

{IF NEWTOOL=1}M109 S200 T1

G1 E5.05 F200 ;recover retract

G4 P50

G92 E0

G1 E-4.5 F2400

G4 P50

-----------------------------------------------------------

Danke!

Gruß Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Frank,

 

Kann mir das bitte jemand kurz erklären, und zwar:

"G92 E0 ; zero the extruded length"

 

G92 Überschreibt die aktuelle jeweilige Achse Position, in deinen Fall die E-Achse mit den Wert 0

http://reprap.org/wiki/G-code#G92:_Set_Position

 

Leider habe ich das Problem, dass beim ersten Tool Wechsel der Druckkopf eine Zeit lang, ohne Filament zu fördern, hin und her fährt. Ich habe schon einiges ausprobiert, komme aber irgendwie nicht weiter.

Das Problem liegt an deinen Tool Change Script (das ist nicht meiner!!)

S3D hat da einen Fehler (das erste G1 E0.0 fehlt), am Anfang habe ich es von Hand rein geschrieben, jetzt habe ich es so gelöst (Auszug aus meinen Tool Change Script)

 

G1 X[next_position_x] Y[next_position_y] Z[next_position_z] F3000G1 E-5.0 F2400G1 E0.000 F2100

 

Gruß Gerd

P.S.: Wer das noch nicht gelesen hat WARNING; Ultimaker removed 5th stepper driver of Ultimaker2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Gerd,

erst einmal Danke für Deine Erklärung zum G92. Jetzt habe ich noch ein Frage: Was bewirkt das Kommando? Was bringt es mir, wenn ich die E-Achse mit dem Wert 0 überschreibe?

Sorry, dass ich dir das Tool Change Script zugeordnet habe. Ich hatte es aus diesem Thread kopiert, und da sah es so aus, als ob es von Dir wäre.

Wie sieht denn dein komplettes Tool Change Script aus für s3d?

Gruß Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites

erst einmal Danke für Deine Erklärung zum G92. Jetzt habe ich noch ein Frage: Was bewirkt das Kommando? Was bringt es mir, wenn ich die E-Achse mit dem Wert 0 überschreibe?

Hier ein beispiel von Cura gcode5a3328a5a60ca_G92Curagcode.thumb.JPG.cb218ee05df3b836ba76c9bb88a8ecb1.JPG

Das sollte doch alles erklären, wenn´st du dein S3D gcode anschaust wird der regelmäßig abgenullt, Cura macht das nur beim Düsen wechsel

 

Sorry, dass ich dir das Tool Change Script zugeordnet habe. Ich hatte es aus diesem Thread kopiert, und da sah es so aus, als ob es von Dir wäre.

Wie sieht denn dein komplettes Tool Change Script aus für s3d?

 

Ok, das kann schon sein aber bestimmt zu den Zeitpunkt wo ich noch gar kein Dual gedruckt habe, oder bei meine ersten Versuche!

Ich habe in diesen Post mein "halbwegs" aktuelles FFF Profil gepostet, bitte beachte ein paar Post danach, (z.B. das ABS Profil gleich mal löschen)

Gruß Gerd

5a3328a5a60ca_G92Curagcode.thumb.JPG.cb218ee05df3b836ba76c9bb88a8ecb1.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wollte euch nur mitteilen das unsere Möglichkeit von Dual Drucken mit Ultigcode unter Cura 2.5 Beta schon wieder gebrochen wurde!:angry:

Mein Versuch das Plugin zu ändern schlugen fehl!!

Werde jetzt endgültig auf RepRap gcode umsteigen!

Folgende Fehler sind aufgetreten die es zu lösen gilt:

Mit Profile von Cura 2.4 kann man drucken aber nicht zuverlässig, habe drei druck Abbrüche mit folgenden Fehler:

5a5df27cdaef5_Error_Triedprintingoutofprintingarea_Meldung.thumb.JPG.26fe9995bf0ea73bcb592c71dae4e50f.JPG

 

Nach Betrachtung von gecode und Layer Ansicht konnte ich den Fehler sehen, ab und zu schlagen Düsen Wechsel fehl.

 

G0 X106.629 Y104.126G0 X-18.1 Y0.2;TIME_ELAPSED:922.530431;LAYER:33G0 X-18.1 Y0.2 Z3.55G92 E0T0G92 E0M109 S200M104 T1 S190G0 X124.8 Y129.2 Z3.55;TYPE:SUPPORTG11
 

 

Vielleicht ist das noch ein Bug, aber bei UMO Dual & UM3 schaut alles richtig aus.

Nachdem ich die json Datei geändert habe war dieser Fehler auch weg, aber auch das G10 S1. Habe dann das G10 S1 über das Plugin einfügen lassen wollen aber leider, wenn schon ein normales G10 in vor raus drin steht schlägt der Düsen Wechsel fehl. T1 kein Material, der nächste Düsen Wechsel zu T0 hat zu viel Material)

Vielleicht hat ja ein anderer eine Lösung!

Gruß Gerd

Share this post


Link to post
Share on other sites

wie hast den den erzeugten g.code von Cura geändert?

Also bei mir tut cura 2.5 mit meinem Plugin.

Aufpassen Marin, ist nicht bei jeden Teil.

Konnte 3 CAD Teile mit Support (Dual) drucken ohne Probleme, bei 4ten CAD Teil mit Support (Dual) obiger Fehler. Hast du gesehen es steht X-18. das wurde schon falsch erzeugt, Fehler ist auch ohne Plugin vorhanden.

Versuch mal die 3DBenchy zu slicen (das war das zweite Teil mit diesen Fehler), und schau dir in der super Layer Ansicht die Eilgang Bewegungen an! Es darf nur eine blaue Linie von unten links kommen, erster Layer. Danach darf keine mehr vorhanden sein!

Der Fehler lässt sich beheben mit der Änderung der zwei extruder json Dateien, danach ist aber das G10 S1 weg.

Bin gespannt ob du auch den Fehler hast?

Gruß Gerd

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

Gibt es schon neuigkeiten was Cura 2.5 betrift?

Werde mir demnächst einen Schrank mit Luftfilterung und einem Isolierten Platz für meinen Drucker aufbauen.

Könnte sich vielleicht auch für PEEK eignen.

Ich werde auch versuchen eine Raspberry pi Steuerung mit meinem Drucker zu verküpfen, dann werde ich darüber die Wasserkühlung steuern und vielleicht auch die Druckraum Temperatur überwachen.

Im unteren Teil will ich mein Material aufbewaren mit Luftentfeuchtung durch Sillica-Gel.

Werde mal ein paar Bilder machen wenn ich, etwas vorzeigbares zusammengebaut habe.

Gruß Alex

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gibt es schon neuigkeiten was Cura 2.5 betrift?

Von meiner Seite her, bin ich nach meinen 2 Fehldrücken auf RepRap umgestiegen da sind diese Fehler nicht weiter aufgetreten.

Ich habe aber in den Thread von Ultimaker Mark2 - Der Smart Dual Extrusion-Upgrade glaube ich den gleichen Fehler gelesen und der konnte scheinbar gelöst werden hier habe aber zur zeit keine nerv dafür um mir das anzuschauen weil auch Cura nicht die Druckqualität liefert die ich von S3D kenne!

Hier warum!

Gruß Gerd

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Our picks

    • Ultimaker Cura | a new interface
      We're not only trying to always make Ultimaker Cura better with the usual new features and improvements we build, but we're also trying to make it more pleasant to operate. The interface was the focus for the upcoming release, from which we would already like to present you the first glance. 
        • Like
      • 130 replies
    • "Back To The Future" using Generative Design & Investment Casting
      Designing for light-weight parts is becoming more important, and I’m a firm believer in the need to produce lighter weight, less over-engineered parts for the future. This is for sustainability reasons because we need to be using less raw materials and, in things like transportation, it impacts the energy usage of the product during it’s service life.
        • Like
      • 12 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!