Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts

Wartungsfreundlichkeit UM2


JB_Sullivan
 Share

Recommended Posts

Posted (edited) · Wartungsfreundlichkeit UM2

So, nachdem ich in diesem Thread ( https://ultimaker.com/en/community/view/18210-probleme-nach-90-betriebsstunden  mein erstes Problem mit dem UM2 geschildert hatte, musste ich reagieren. Also habe ich einen zweiten Anlauf für den Einbau des Olsson Block unternommen. Beim ersten Mal bin ich schon an der fest sitzenden Heizung und dem Temperaturfühler gescheitert.

Trotz diverser Tips, Tricks und YouTube Videos - auch dieses mal keine Chance :( Naja es kam dann so wie es kommen musste und ich habe den Temperatur Fühler abgerissen :(

Man gut das dem UM2 schon ein Ersatzteilset mit einem neuen Temperaturfühler beilag (warum nur ;)?)

Das der Austausch des Fühlers jedoch einen derartigen Aufwand bedeuten würde hätte ich jetzt nicht erwartet.

Warum muss man die Zuleitung bis runter auf die Platine in einem Stück ausführen? Hätte es nicht auch eine Steckverbindung innerhalb des Geflechtschlauch getan, so wie dieses auch bei den Lüfter Motoren gemacht wurde?

Eine mögliche Erhöhung des Übergangswiderstand durch eine weitere Kontaktstelle, könnte man per Software Kalibrierung ausgleichen. Warum also so kompliziert und Wartungsunfreundlich das man das komplette Seitenteil der Maschine demontieren muss?

Natürlich wird einem nicht jede Woche ein Temperaturfühler abreißen und wenn man den Olsson Block drin hat, wird dieses vermutlich gar nicht mehr der Fall sein. Aber es hat halt nicht jeder einen Olsson Block .......

Nur mal so als Idee für mögliche Produktverbesserungen.

Edited by Guest
  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Wartungsfreundlichkeit UM2

    Stimme ich vollkommen zu!!!

    Wechsle das Teil erstmal beim UM2 Extended.

    Bei weitem schlimmer ist es aber mit der Heizung für die Düse, diese hat ein leicht klebriges Kabel und kann nicht durchgeschoben werden. Habe ca. 1 Stunde gebraucht um die Heizung Stück für Stück bis zum Kopf zu schieben.

    Für Heizung und Sensor in der Düse sollte sich was ändern. Glücklicherweise hält beides einige tausend Druckstunden aus.

    Klar kann man beim herauszeihen der alten Teile gleich die neuen mit durchziehen, allerdings nicht wenn sich die Kabel im Strang verdreht haben.

  • Link to post
    Share on other sites

    • 2 weeks later...
    Posted · Wartungsfreundlichkeit UM2

    Alles am Ukltimaker ist unglaublich billig. Nur sind eben die Teile präzise geschinitten und die grundidee ist gut.

    Würde sich Ultimaker für deren Kunden interessieren, gäbs einen vernünftigen Support und solche Dinge von vornherein nicht.

    Die sitzen Abends da und lachen sich kaputt, wieviel Geld man den Leuten mit paar gesägten Brettern und Chinatechnik aus den Taschen ziehen kann.

    Ein Qualitätsprodukt ist der Ultimaker -leider- nicht. Gut ausgedacht, aber Fehler nicht verbessert/eingesehen.

    Eine geschmacklose Tomate die lecker aussieht und gut in der Hand liegt...

  • Link to post
    Share on other sites

    • 4 years later...
    Posted · Wartungsfreundlichkeit UM2

    Mit der Hitze funktioniert das nicht, habe schon mit 250° versucht und mit einem Nagel durch diese kleine "Öffnung" rechts neben der Düse zu drücken.

    Wenn es so einfach wäre, würden die Vorgänger sich nicht aufregen.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Wartungsfreundlichkeit UM2

    Viel mehr Geheimtipps gibt es nicht. Du kannst nur versuchen ihn mit einer Spitzzange hinten zu greifen, aber wenn du an die Kabeln kommst, dann sind die auch gleich draussen. 

     

    Beim Einbau empfiehlt es sich, den Fühler und die Heizpatrone mit ganz wenig Kupferpaste einzuschmieren, dann kann er sich nicht so leicht festfressen.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted (edited) · Wartungsfreundlichkeit UM2

    Das fängt ja gut an mit Ultimaker. Ich musste den Heizkörper mit einer Feile eine Schräge reinfeilen und im Schraubstock mit Nagel und Hammer unter erhitzung heraus hämmern.

    IMG_20201116_184220469.thumb.jpg.5f21dd1a45081cb739d8eda606e68b62.jpg

    Wie könnt ihr ohne Hilfsmitteln die 4 Befesttigungsschrauben gleichmäßig festschrauben? das wäre so als würde man die 4 Einstellschrauben am Heizbett planar/eben einstellen könnte. Ich habe mir hier 4 Distanzbuchsen gedreht, damit die Düse auch senkrecht steht.

    IMG_20201116_183624210.thumb.jpg.c65214d0fb9017cd192faad1c0150090.jpg

    Kann man diese Angaben Manipulieren?

    Habe den Drucker für 800€ gekauft.

    IMG_20201116_183536319.thumb.jpg.13b6e2acb6c85dcfcef3f9833aa72c24.jpg

    Machine on for:

    9134:47

    Printing:

    1295:56 Mat:683m

     

     

     

     

    Edited by Allrounder
  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Wartungsfreundlichkeit UM2
    4 hours ago, Allrounder said:

    Wenn es so einfach wäre, würden die Vorgänger sich nicht aufregen.

     

    Und du hast schon den Olsson Block vor dir.

    Bei den UM Bock war die ganze Klemmung viel viel schlimmer, da wurde einfach eine Maden schraube zwischen den Temp. Sensor und Patrone geschraubt und da wurde einmal der Grad (der vorhanden war) wieder in den Bohrungen reingedrückt + sogar durch der Madenschraube eine Macke in beiden hineingedrückt. Da war die erste Demontage nicht ohne.

    Aber bei den Olsson Block scheint ja auch ein wenig Filament mit rein gezogen zu sein.

     

    11 minutes ago, Allrounder said:

    Wie könnt ihr ohne Hilfsmitteln die 4 Befesttigungsschrauben gleichmäßig festschrauben?

     

    NaJa Ja, die zwei platten sind ja eigentlichen über den Kühler miteinander verbunden, somit lässt sich es über kreuz schon einigermaßen anziehen.

    Meine da gibt es von UM auch eine Montage Hilfe (ausgedrucktes Abstandsmaß), aber deine Variante ist die bessere

     

    28 minutes ago, Allrounder said:

    damit die Düse auch senkrecht steht.

     

    Ist bestimmt besser wie vorher, aber senkrecht ist da beim UM2 nichts. Da gibt es viel mehr Variationen z.B. von den Seitlichen Gehäuse Deckel. (kenne nur meinen UM2, Will da jetzt aber nicht so viel anfangen zu schreiben)

     

    23 minutes ago, Allrounder said:

    das wäre so als würde man die 4 Einstellschrauben am Heizbett planar/eben einstellen könnte.

     

    Standard sind nur drei einstellschrauben vorhanden

     

    25 minutes ago, Allrounder said:

    Kann man diese Angaben Manipulieren?

    Ja

    Wenn man sich mit der Firmware auskennt

    Wenn aber zwischen zeitlich ein neues Board eingebaut wurde stimmt das alter/Laufzeit der Hardware Bauteile so und so nicht mehr über ein (mit der Angabe der Firmware)

     

    Gruß

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Wartungsfreundlichkeit UM2
    1 hour ago, zerspaner_gerd said:

    Wenn aber zwischen zeitlich ein neues Board eingebaut wurde stimmt das alter/Laufzeit der Hardware Bauteile so und so nicht mehr über ein

     

    Das muss hier nicht der Fall sein, aber zur Sicherheit ist ausserdem zu bedenken:

    Die Summen unter "Printing" zählen nur für Drucke von der SD-Karte.

    Wenn der Drucker über USB angesteuert wird (z.B. mit OctoPrint), dann zählt das nicht mit. Die Statistik wird dann (z.B.) in OctoPrint geführt - aber das nützt Dir ja nix...

     

    Mehr als ein grober Anhaltspunkt ist diese Statistik eh' nicht. Man kann sowas auch in weniger als 100 Stunden kaputt spielen, in anderen Fällen ist alles nach 5.000 Stunden noch so gut wie neu...

     

    Was ist denn mit dem Extruder passiert? Warum musst Du den zerlegen?

     

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted (edited) · Wartungsfreundlichkeit UM2

    Hi Gerd, hast du aber schlechte Erfahrung mit Ultimaker. Sieht so aus als ob ich bei Ultimaker arbeiten könnte, habe die letzten 6 Jahre intensive mit Hotend/Nozzle beschäftigt.

    Bei mir würde solche Probleme nicht auftreten 🙂

    Die hier sind noch übrig geblieben, alles mögliche ausprobiert und nur eine Variante hat sich bebährt.

    IMG_20201116_210723644.thumb.jpg.17f0d94cebcae07178a5144e29df62a6.jpg

    Habe ich mir schon gedacht, dass die Angaben nicht Wasserdicht ist. Hatte mir das Board angeschaut und scheint Original zu sein.

    Aber ich denke der Verkäufer war ehrlich, der Drucker sieht aus wie neu. Er hatte mir sogar noch 12 Filamentrollen verschidene Hersteller für 50€ anbieten, hatte nicht gekauft.

    Ich kaufe nur das was ich brauche. Werde demnächst auf 1.75mm Filament umrüsten und das bewährte Hotend ausprobieren.

    Läuft momentan auf Prusa Drucker mit direct drive bei 220° (davor nur min 235° und max 160mm/s) PETG problemlos mit etwa 200mm/s.

    Edited by Allrounder
  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Wartungsfreundlichkeit UM2

    Hallo tinkergnome, der Drucker druckt einwandfrei, ich habe nur aus neugier alles zerlegt, um zu wissen wie der Extruder aufgebaut ist und bei der Gelegenheit gereinigt, ich zerlege und überprüfe alles bevor ich benutze, ich eine Krankheit von mir :).

    Wegen der Maschineangaben wollte ich nur wissen, ob der Drucker auch 800€ wert ist.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Wartungsfreundlichkeit UM2

    Also ich hab den UM2+ jetzt sicher schon min. 2 Jahre und das einzige, was ich tauschen musste, war der TFM Coupler und die Düsen.

    Alles andere ist noch komplett original wie es ausgeliefert wurde, aber ich merk hier und da schon ein paar Probleme, aber Wartung war bisher kein all zu großes Thema für mich.

    Ich schmiere die Achsen monatlich gründlich mit Superslip (jetzt das Ultimaker Öl, da mehr Inhalt), die Z-Schraube kommt 2x im Jahr dran mit Magnalube.

    Heizpatrone und Fühler wurden noch nie gewechselt, ich hatte bisher keine Probleme damit.

     

    Das einzige, was ich nächstes Jahr wahrscheinlich machen muss, sind neue Gleitlager und Riemen.

    Da ist Kabel neu durchführen von den Sensoren wesentlich einfacher...

     

    Das einzige Problem, das ich momentan habe, sind inkonstante Schichten.

    Ich hab schon den zweiten neuen PTFE Coupler drin, 4 Drucke lang gings gut mit PLA, jetzt taucht das Problem wieder auf.

     

    Ich werd aber bei Ultimaker bleiben, zwar kosten die Ersatzteile schön was, aber das wäre ungefähr so, als wenn man bei nem neuen Auto alte Reifen montiert oder beim Sprit spart.

     

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Wartungsfreundlichkeit UM2

    Einmal richtig eingestellt und den slicer mit dem passenden Druckeinstellungen versehen sind die UM2 (+) zuverlässig wie ein guter 2D Laserdrucker.

     

    Unsere vier UM2 Extended haben wir seit 06/15 im Einsatz und 2016 auf + umgebaut. Seitdem laufen die Drucker mit hoher Auslastung nahezu ohne Störung. Lediglich Verschleißteile wie coupler, Lager, Heizpatronen, Glasplatte und Kabel vom Druckbett mussten getauscht werden. Selbst die Riemen sind noch die Originalen, welche sich jetzt aber schon langsam auflösen und zeitnah getauscht werden müssen.

     

    Leider kommen die vier seit ein paar Monaten immer weniger zum Einsatz, da wir neue Drucker mit großem Bauvolumen einsetzen und die UM2 nur noch Kleinteile drucken müssen.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Wartungsfreundlichkeit UM2

    Der UM2 ist immer noch ein sehr guter Drucker und man kann eigentlich ohne großes Risiko einen gebrauchten kaufen. Die paar Verschleißteile sind schnell ausgetauscht sollte wirklich etwas sein. 

     

    Ich habe vor einigen Monaten einen gebrauchten UM2+ Extended gekauft der optisch in einem schlimmen Zustand war. Nach einer Reinigung habe ich lediglich die Bowden Tube, den Coupler und die Düse getauscht, das war es auch schon und druckt hervorragend.

    • Like 1
    Link to post
    Share on other sites

    Posted · Wartungsfreundlichkeit UM2
    27 minutes ago, Smithy said:

    Der UM2 ist immer noch ein sehr guter Drucker und man kann eigentlich ohne großes Risiko einen gebrauchten kaufen. Die paar Verschleißteile sind schnell ausgetauscht sollte wirklich etwas sein. 

     

    Ich habe vor einigen Monaten einen gebrauchten UM2+ Extended gekauft der optisch in einem schlimmen Zustand war. Nach einer Reinigung habe ich lediglich die Bowden Tube, den Coupler und die Düse getauscht, das war es auch schon und druckt hervorragend.

     

    Kann ich nur beiplflichten! Mein erster rennt auch seit vier Jahren fast durch, die meisten Fehler waren fast immer auf meine eigenen.

     

    Wenn Ultimaker den UM2 mal in der größe des S5 raus bringen würde, wäre ich der erste der ihn kaufen würde.

  • Link to post
    Share on other sites

    Create an account or sign in to comment

    You need to be a member in order to leave a comment

    Create an account

    Sign up for a new account in our community. It's easy!

    Register a new account

    Sign in

    Already have an account? Sign in here.

    Sign In Now
     Share

    • Our picks

      • New here? Get ahead with a free onboarding course
        Hi,
         
        Often getting started is the most difficult part of any process. A good start sets you up for success and saves you time and energy that could be spent elsewhere. That is why we have a onboarding course ready for
        Ultimaker S5 Pro Bundle, Ultimaker S5, Ultimaker S3 Ultimaker 2+ Connect.   
        They're ready for you on the Ultimaker Academy platform. All you need to do to gain access is to register your product to gain free access. 
        Ready? Register your product here in just 60 seconds.
          • Like
        • 8 replies
    ×
    ×
    • Create New...