Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
JB_Sullivan

Kohlefaser drucken

Recommended Posts

Hat sich hier schonmal jemand daran versucht Filament mit Kohlefaser (CF) zu drucken? Es gibt ja einige Händler die dieses Filament incl. Edelstahldüse anbieten.

Die Frage die sich mir stellt, reicht eine geänderte Düse alleine aus, oder muss ggf. auch an dem Extruder noch etwas modifiziert werden?

Wie sind so die Ergebnisse und die Stabilität der mit CF gedrucken Teile?

Danke für Eure Rückmeldungen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

schau dir das mal an:

https://ultimaker.com/en/community/17159-printing-with-colorfabb-xt-cf20-um2

Kurzfassung - es ist nicht so einfach. Ich würde von Stahlnozzles absehen. Die senken die Temperatur erheblich und die Heizdüse kann kaum mithalten. An der stabilität habe ich nichts besonderes festgestellt, habe aber auch nicht wirklich getestet. Das Aussehen und die Haptik sind aber schon cool.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ Nico

Wie wievel Druckstunden würdest du einer Standard-Messing Nozzle geben wenn man nur XT-CF druckt ?

Habe das letzte Mal die SS-Nozzle benutzt und musste die Geschwindigkeit um die Hälfte reduzieren, obwohl ich die 35W Heizpatrone von 3dSolex verbaut hab.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es geht nicht unbedingt um die innere Abnutzung sondern ehr um die äußere. Man kann das Material auch mit Schleifpapier vergleichen, beim drucken schleift sich die Messingdüse schon bei kleinen Teilen extrem schnell ab. Wenn zu viel Flow eingestellt ist noch schneller. Stahl ist aus meiner Sicht sehr zu empfehlen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

XT-CF druckt sich prima, erst recht mit dem Olsson Block. Hier kann die Düse schnell ersetzt werden.

XT-CF ist deutlich steifer aber die Festigkeit ist in etwa dieselbe; um die Festigkeit zu erhöhen bedarf es Lang- oder sogar Endlosfasern (siehe Mark Forged)

Share this post


Link to post
Share on other sites

OK, erstmal vielen Dank für die Antworten. Wie stabil oder "Hart" sind denn mit CF ausgedruckte Elemente?

Konkrekt geht es um so ein Teil, was ich gerne nachkonstruieren und ggf. verbessern / anpassen möchte KLICK.

Der Punkt ist aber der, das dass Teil auch eine gewisse Sollbruch-"Festigkeit" braucht, damit im Falle einer Blockkade nicht der Antriebsmotor aufraucht.

Die anderen Kunsstoffe halte ich persönlich bei der Rührtätigkeit für ungeeignet. Darum die Idee das ganze aus CF zu machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

ich habe an meinem Fahrrad eine Kettenführung aus dem XT-CF20 gedruckt.

Bis jetzt tut es seinen dienst.

Rund 500km Downhill ohne das einmal die Kette runter ging.

Es ist stabiler als das ABS Bauteil vorher.

Aber eine Sache,

Der Thermomix kocht ja dein Essen.

Würdest du da ein Rühreinsatz aus einem nicht Lebensmittel echten Kunststoff benutzen?

Also ich hätte da sorge das ich Kohlefaser Staub mit esse.

Gruß

Marin

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!