Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
StolleJay

Ultimaker 2 oder Ultimaker 2+?

Recommended Posts

Hallo liebe Deutsche Ultimaker Community.

Ich habe eine frage bezüglich der 2 Ultimaker 2 Versionen an euch.

Vorweg muss ich sagen das ich vor ca. einem halben Jahr mir den "M3D" gekauft hatte und mit diesem eigentlich überhaupt nicht zufrieden war. Nun möchte ich mir in naher Zukunft (evtl. im Dezember dieses Jahres) den Ultimaker 2 Kaufen da ich von diesem fast nur Positives gehört habe. Auch das Preis/Leistungsverhältnis soll hier Top sein. Aber um evtl. einen 2. Fehlkauf bei einem 6-fach Höherem Preis zu vermeiden Frage ich nun euch...

Meine Direkte Frage wäre:

Welchen Ultimaker 2 soll ich mir Kaufen? Den Ultimaker 2 oder den Ultimaker 2+? Was ist bei den beiden überhaupt der Unterschied bzw. ist der einzige Unterschied das man 4 zusätzliche Düsen dazu bekommt?

Zudem hätte ich noch 2-3 kleine Fragen.

1) Wie sieht es denn aus wenn ich eine 2mm Dicke Platte mit der LxB con 10cm Drucken möchte? Ist das Problemlos Möglich? Bei dem M3D hatte ich immer das Problem das ich die einzelnen Schichten der Platte (wenn diese sich nicht schon nach der ersten Schicht gelöst hatte von der Grundplatte) Abziehen konnte (Druckauflösung 50 Micron).

2) Bleiben die Drucke Problemlos beim Drucken an der Bodenplatte kleben oder muss man da nachhelfen? Wie bei Punkt 1 schon erwähnt hat sich so gut wie jeder Druck sofort von der Grundplatte gelöst so das ein ganzes Objekt eig. nie Komplett zu ende Drucken lies.

Ich würde mich sehr über eure Antworten bzw. über eine Kaufentscheidungshilfe Freuen :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Stimme Martin zu, habe zwar selbst keinen +, aber er hat Fehler bereinigt zumindest bei der Beschreibung des Druckers.

Sonst müsstest Du später selbst anlegen und wieder was dazukaufen und umbauen.

Einen normalen Ultimaker 2 würde ich zur Zeit nicht mehr kaufen, jetzt wo ich weiß, wo er überall seine Schwachstellen hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kurz und knapp. Ultimaker 2+. Warum ? Der hat endlich einen Extruder mit Übersetzung, der Hat beim Ultimaker 2 meistens Probleme gemacht weil der direkt war.

Könntest du diesen Unterschied und die Vor und Nachteile noch ein wenig genauer erläutern?

 

Stimme Martin zu, habe zwar selbst keinen +, aber er hat Fehler bereinigt zumindest bei der Beschreibung des Druckers.

Sonst müsstest Du später selbst anlegen und wieder was dazukaufen und umbauen.

Einen normalen Ultimaker 2 würde ich zur Zeit nicht mehr kaufen, jetzt wo ich weiß, wo er überall seine Schwachstellen hat.

 

Was sind denn für Dich die Schwachstellen?

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites

Frage: Was sind denn für Dich die Schwachstellen?

Antwort dazu: Eigentlich der ganze Drucker.

Jeder hat immer davon geredet, wie gut ein Ultimaker ist, naja und ich wollte dann auch einen haben. Jetzt hab ich zwei 3D-Drucker, einen Wanhao Duplicator 4S und einen Ultimaker 2 Extended.

Ok, was ich eigentlich wollte, hab ich ja bekommen, den größeren Bauraum, dafür bekommt der Ultimaker von mir ein Lob. Aber sonst sieht es schlecht aus.

Der Ultimaker in der Grundausstattung hat 3 mal soviel gekostet, wie mein Wanhao.

Jetzt denke ich mal, ist er schon bei 4 fachen Preis um an das heran zukommen, was der Wanhao kann.

Das ist meine Meinung zu dem Ultimaker, nicht alles ist Gold was glänzt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Frage: Was sind denn für Dich die Schwachstellen?

Antwort dazu: Eigentlich der ganze Drucker.

Jeder hat immer davon geredet, wie gut ein Ultimaker ist, naja und ich wollte dann auch einen haben. Jetzt hab ich zwei 3D-Drucker, einen Wanhao Duplicator 4S und einen Ultimaker 2 Extended.

Ok, was ich eigentlich wollte, hab ich ja bekommen, den größeren Bauraum, dafür bekommt der Ultimaker von mir ein Lob. Aber sonst sieht es schlecht aus.

Der Ultimaker in der Grundausstattung hat 3 mal soviel gekostet, wie mein Wanhao.

Jetzt denke ich mal, ist er schon bei 4 fachen Preis um an das heran zukommen, was der Wanhao kann.

Das ist meine Meinung zu dem Ultimaker, nicht alles ist Gold was glänzt.

 

Heisst das, der Wanhao liefert die bessere Druckqualität? Mit welchem Gerät druckst du häufiger?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich mal wieder beide Drucker in Funktion hab, werde ich mal beide mit Drucke füttern und hier Bilder reinstellen, dann kann es jeder für sich selbst entscheiden.

Aber wenn ich vergleiche, wie ich dieses Jahr angefangen habe mit den Druckern, dann kann ich nur sagen, gedruckt hab ich mit dem Wanhao.

Der Ultimaker ist mehr oder immer nur in der Test Druckphase. Was er druckt gefällt mir noch nicht, deshalb drucke ich auch nix größeres damit.

Hier 2 Beispiele von Wanhao, was ich schon gemacht hab.

Lampe.thumb.jpg.aea8a4fbe571579b9a20e68b69f37802.jpg

BigBen.thumb.jpg.128f365bb442efb32220db2730c83d23.jpg

Jetzt ist der Wanhao leider ausser Betrieb, da ich Teile von ihm für dem Ultimaker ausgebaut hab. :(

Aber bald wird auch er wieder funktionieren und ich schliesse beide Baustellen ab. :)

Lampe.thumb.jpg.aea8a4fbe571579b9a20e68b69f37802.jpg

BigBen.thumb.jpg.128f365bb442efb32220db2730c83d23.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

@martin-hillenbrand:

 

Wie genau meinst du das aber mit dem Klebestift?

 

@GolaxR6:

Mit wieviel Micron kann der Wanhao denn mind. Drucken?

Edit:

Ich habe mir das noch mal durch den Kopf gehen lassen.

Bin ich als eigentlicher "Anfänger" mit dem Ultimaker Original Plus erst mal besser bedient als gleich mit dem UM2+ anzufangen?

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites

Falls es noch aktuell ist, oder jemand an dem Thema interessiert ist, will ich kurz meine Erfahrungen teilen.

Ich selber habe den Ultimaker 2, sowie einen selber gebauten Drucker in intensivem Gebrauch.

Empfehlen kann ich leider nur den 2+ oder andere Geräte.

Die teilweise schon beschriebenen Schwachstellen des 2 lassen einem hier und da die Freude vergehen, wenn man nicht am Basteln und Reparieren interessiert ist.

Die Nachteile des 2 sind folgende:

- Der Extruder ist schlichtweg schlecht, bzw. unterdimensioniert. Das kann manchmal dazu führen, das nicht genug Filament gefördert wird, oder er sich ins Filament frisst. Beides führt zu schlechten bzw. unbrauchbaren Druckergebnissen.

Der 2+ hat hier wesentlich mehr Kraft, da er übersetzt ist.

- Falls die Düse des 2 mal richtig verstopft, muss der gesamte Druckkopf zerlegt werden, um sie zu reinigen. Außerdem ist man auf einen Durchmesser beschränkt.

Die Düse ist außerdem recht stumpfwinklig, das kann in seltenen Fällen dazu führen, das Material an ihr hängen bleibt und falls die Lüfter an sind und es kühlen, sich ein Klumpen bildet. Wenns ganz blöd läuft, füllt er dir noch das Gehäuse des Druckkopfes aus und du hast ne große Sauerei, welche nur schwer ohne weitere Schäden weg zu bekommen ist.

Der 2+ hat hier nicht nur den Vorteil das die Düsen weiter vom Gehäuse entfernt sind, sondern auch spitzer sind, als die des 2. Außerdem lassen sie sich super schnell wechseln und sind in verschiedenen Durchmessern verfügbar.

Die Glasplatte mit Klebestift wurde auch schon erwähnt. Diese ist nicht wirklich ein Nachteil, wenn man sie richtig beschichtet. Immerhin ist sie wechselbar, was mit Aluplatten normalerweise nicht möglich ist.

Hier kann ich für den 2 und den 2+ mehrere Arten Empfehlen, damit alles super haftet.

Ich selber benutze PET Band, das ist sehr haltbar und muss nicht jedes mal gereinigt oder gewechselt werden. Allerdings ist heizen Pflicht.

Kurzum: billig, haltbar, leicht zu wechseln und haftet super.

Ansonsten kannst du dir eine Dauerdruckbeschichtung kaufen, die gibts in vielen Größen und funktionieren, egal auf welchem Drucker du sie verwendest.

Hier sind ZebraSkin und Coropad sehr zu empfehlen.

Fazit:

Prinzipiell sind Ultimaker gute out of the box Geräte, die ohne viel Erfahrung gut funktionieren, haben aber ihre Limitierungen. Ich bin immer geneigt es mit einem Iphone zu vergleichen.

Wenn du einen gut funktionierenden Drucker willst, der ne tolle Community hat und du kein großer Fan vom Umbau oder Reparatur bist, dann nimm den 2+!

Den 2 würde ich nur nehmen, wenn ich günstig dran komme und selber etwas verändern/ verbessern will und KANN.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey @StolleJay,

ich hatte auch mal einen M3D und war damit nicht zufrieden aber ich hatte auch den UM2 und war verwöhnt. Habe den M3D bei eBay verkauft (hast du es vielleicht von mir? :) ).

Ich kann auch nur raten den UM2+ zu kaufen aber das ist auch logisch denn das ist eine Weiterentwicklung des UM2. Es wäre ja traurig wenn der UM2+ nicht besser wäre als der UM2.

Aber dennoch, es geht hier um 3D Drucker. Erwarte nicht den gleichen Plug & Play Status eines 2D Druckers. Ultimaker ist was einfache Bedienung angeht schon verdammt weit, aber normale Drucker werden noch nicht erreicht.

@GolaxR6: Kannst du das mit dem Wanhao vs. UM2 wirklich so stehen lassen? Der ist um einiges günstiger als der UM2 und ich kann mir nicht vorstellen wo die Qualität her kommen soll. Schließlich kochen alle ja nur mit Wasser. So gesehen ist es auch eine Sache der Wahrnehmung. Je mehr man sich mit einem Gerät beschäftigt, desto eher nimmt man nur das wahr. Ich denke der UM2 hätte nicht so viel Lob bekommen wenn er schlecht wäre.

So als Gegenbeispiel:

zombie_hunter_head.thumb.png.53288e83033b122c0c0016171c9125ef.png

Und hier sind weitere (die letzten 20 mit dem Ultimaker Original, und die neuesten mit dem normalen UM2).

http://www.thingiverse.com/Nicolinux/makes

Und noch ein Tipp. Man braucht den Kleber auf der Heizplatte überhaupt nicht. Nur in ganz seltenen Ausnahmefällen, falls das Objekt eine extrem kleine Auflagefläche hat (aber dann macht es auch viel mehr Sinn mit "Brim" zu drucken), oder bei speziellem Filament wie XTCF-20. Ich habe die Glasplatte bis jetzt nur 3-4 Mal herausgenommen und das um sie mal sauber zu machen...

zombie_hunter_head.thumb.png.53288e83033b122c0c0016171c9125ef.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich verwende den UM2; zusätzlich habe ich mir kürzlich die Olson-Block-Erweiterung gekauft.

Im großen und ganzen bin ich mit dem Drucker zufrieden (ich drucke zu 99% PLA). Einzig die Kühlung auf der rechten Seiten der Druckdüse ist unzureichend. Daher habe ich eine neue Aufnahme (speziell für den Olson-Block angepasst) für die beiden Lüfter gedruckt und das Blechteil ersetzt, sodass nun auch auf der rechten Seite ausreichend gekühlt wird.

Oben wurde der Extruder kritisiert. Gibts hier die Möglichkeit, einen optimierten Extruder auszudrucken (Link!?)?

Grüße, Gebbi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

Danke erst ein mal für die Weiteren Antworten.

@Nicolinux: Sehr feine Modelle die du da hast :) Nein dein Drucker hatte ich mit Sicherheit nicht denn ich habe ihn nicht bei eBay gekauft ;)

Da aber in letzter zeit nicht alles glatt ging bei mir (Privat als auch Beruflich) konnte ich mir bisher leider noch keinen 3D Drucker kaufen. In nächster Zeit habe ich dies aber wirklich vor. Zwar Möchte ich dann erst mal mit dem UM2 Go Anfangen (u.a. wegen der Aktuellen Finanziellen Situation ;)) aber irgend wann mal wenn ich mich soweit in die 3D-Drucker-Welt eingearbeitet habe mir den UM2+ Kaufen.

Hierzu mal noch 2 Fragen.

1) Was für Filament würdet ihr für Mäßig bis kleine Teile Empfehlen? Habe Gelesen das PLA im Allgemeinen das wohl bessere ist.

2) Was haltet ihr von einer Extra Tür wie diese hier?

Danke noch mal für eure Nette Hilfe. So etwas ist leider in den meisten Deutschen Community-Foren Heutzutage nicht mehr Gang und Gebe.

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn Du die gedruckten Teile nicht im Sommer im Auto liegen lässt, ist PLA sicherlich nicht falsch, ja. Ich drucke eigentlich nur PLA (mit ganz wenigen Ausnahmen, wenn ich z.b. höhere Temperaturbeständigkeit oder sonstige besondere Eigenschaften anderer Arten brauche. Und es ist im Vergleich zu anderen Materialien sehr leicht zu drucken.

Ich habe genau die Tür für meinen UM2+. Zum Druck von PLA brauch ich se nicht, sie liegt meist ungenutzt daneben. Bei ABS und anderen Materialien kann sie schon hilfreich sein. Ich hab se zusammen mit der UltiTop Abdeckung als Staubschutz gekauft, hier staubts leider extrem.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!