Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
ralfbuschbiz

Ultimaker 2 - PLA Innoflex problemlos drucken, 15.02.2016. Das geht so ....

Recommended Posts

Hallo Community,

ich habe seit Januar 2016 einen UM 2. Der Drucker funktionierte problemlos mit normalem PLA. Beim ersten Einsatz von Innoflex traten die vielen Usern bekannten Probleme auf. 1. Feeder frisst Material, 2. Düse verstopft, 3. Transport unterbrochen etc.

Um überhaupt wieder arbeiten zu können, habe ich die Seriendüse mit Halter ausgebaut und gegen den Olsson Block getauscht. Dabei brach schon mal der Temperatursensor ab. Dieser war so fest im Serienblock drin, das nix zu machen war. Zum Glück lag ein Ersatzsensor bei und ich konnte das reparieren.

Mit der 0,4 er Düse klappte es dennoch nicht. Beim Einfädeln des Materials Innoflex wieder vor dem Extruder hängen geblieben und vom Feeder gefressen. Hier jetzt die Lösung, mit der ich meinen UM 2 zum Laufen gebracht habe:

1. Feeder zerlegen, die zu harte Feder (VA) gegen eine weichere Stahlfeder tauschen. Die Feder habe ich im Internet als Universal-Federset für 5 Euro geschnappt. Feeder wieder zusammenbauen.

2. Extruderkopf aufschrauben und das weiße Distanzstück unter der Feder herausnehmen und reinigen oder auf 3, 00 mm aufbohren. Das Innfoflex bleibt in der Führung hängen. Probiert es aus. Wenn es ganz leicht durchrutscht, ist es gut. Der Transportschlauch muss auch in dem Distanzstück richtig eingesteckt sein. Dann läuft das Material sauber durch.

3. Als Düse die 0,6 mm Düse nehmen. Das läuft super. Ich habe damit ein geschlitztes Profil 4 x 10 mm mit 0,8 mm Wandstärke gedruckt.

4. Wenn ihr eine verstopfte Düse habt könnt ihr folgendes tun: Kauft einen kleinen Handflammbierer (für Creme Brulét, hmmmm) und Feuerzeug-Gasnachfüller. Dann könnt ihr die Düse mit einer Zange halten (Düsenspitze nach oben) und von unten das Filament ausbrennen. Nach 1-2 Minuten max. ist das erledigt. Das geht besser als Bohren und Aufhakeln mit der Nadel, denn durch mechanische Bearbeitung kann sich die Genauigkeit der Düse ändern und das Ergebnis ist eventuell unbefriedigend (Jeder, der schon mal die Düse seines Mofas aufgebohrt hat, weiß wovon ich spreche :-)

5. Wer keine geeignete Feder findet. Ich habe noch ein paar und kann gegen einen franktierten Rückumschlag gerne aushelfen, solange der Vorrat reicht.

Ich hoffe, es hilft! Bei mir klappt es seitdem super!

Viele Grüße an die Community Ralf

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, danke für deine Information ich denke viele neue Anwender werden sich bestimmt darüber freuen und ich kann genauso auch deine beschriebenen Punkte bestätigen. Ich finde es nur traurig in jeglicher Weise, dass es jeden Monat immer und immer wieder Themen gibt über Probleme, hier müssen noch bei einem Hersteller alle möglichen Alarmsirenen hochgehen das endlich mal etwas geändert wird.

Aber es scheint leider nicht so. Und ebenso auch, dass man an ein fertiges Produkt so viel selber Hand anlegen muss. Mich wundert auch, dass alle es immer akzeptieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gibt zwei Möglichkeiten zur Persönlichkeitsstruktur der Ultimaker-Verantwortlichen:

Entweder technisch unbegabt und nicht sonderlich intelligent

oder

abgebrühte geldgeile Arschlöcher, die sich über ihre Kunden kaputtlachen.

Keine Ahnung was zutrifft, aber der Ultimaker ist eine Schande für jeden Entwickler mit Gewissen und Anspruch!

Je mehr ich mitbekomme -bei anderen Usern-, desto öfter denke ich:

Vielleicht sollte man sich zusammentun und eine Art Produktklage auf die Beine stellen.

Dann kann sich das Blatt für Ultimaker extrem schnell um 180Grad wenden -denn letztlich müssen die Produktmerkmale stimmen, mit denen geworben wird.

ich kann mit 2 anderen Druckern beweisen, daß der Ultimaker von denen der langsamste ist...usw

Fehler und Murks kann jeder mal machen, aber dann erwarte ich ein Entgegenkommen.

Aus meiner Sicht wäre es langsam an der Zeit, daß der Chefentwickler hier mal im Forum auftritt und sich um seinen verursachten Scheiß kümmert.

Ein seriöser Mensch würds so tun. Ein VORSÄTZLICH Krimineller läßt es sich gut gehen und bleibt unsichtbar.

Der Support ist auch schlichtweg nur asozial.

........aber das Schöne ist: sobald die Entwicklung das nächste Level Richtung Normalbürger erreicht, wird diese Firma zumachen müssen......

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich bin an einer besseren Welt interessiert und an gerechtigkeit.

Es ist mir ein Rätsel, wie man jemandem beistehen kann, der einen betrogen hat.

Ultimaker ist unehrlich, hilft dann nicht einmal beim Problemlösen und verdient viel Geld mit einem schwer fehlerhaften Produkt.

Gratuliere !!

Ich war gutgläubig.

Ich habe mein GELD gegeben.

Ich bin von Ultimaker getäuscht worden.

ICH habe nicht illegales, betrügerisches, unehrliches getan.

Aber du stellst dich hinter diese Art von Mensch/Unternehmen, das mir nicht die -versprochene Leistung- erbracht hat?!?

GENAU DAS ist der Grund, warum in Deutschland so viel den Arm hoben und heuzutage alle rumheucheln.. Denn genau diese Heuchler waren schon immer der Grund für eine schlechte Welt mit Gewalt und Betrug!

Ultimaker ist unehrlich. Nicht ich bin der/das Böse!!!!!!!!!!!!!!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ralfbuschbiz: Interessante Erkenntnis. Vor knapp einem Jahr wurde ja die früher schwächere Feder gegen eine stärkere ausgetauscht. War da ev. zuviel des Guten?

@mieserdrucker: Falls Du Deinen Drucker bei IGo3D gekauft hast, kläre doch bitte mit deren Support allfällige Rückgabe-Randbedingungen. Falls Du Dich vom IGo3D-Kundendienst nicht ernst genommen fühlst oder den Drucker bei Ultimaker direkt gekauft hast und mit deren Kundendienst nicht zufrieden bist, wende Dich doch bitte an Sander van Geelen (@SandervG), den Community Manager dieses Forums. Er ist ein sehr hilfsbereiter Mensch und hat schon in manchem verfahrenen Fall erfolgreich eine für alle befriedigende Lösung vermittelt. Einen konstruktiven Beitrag für Polemik zu kidnappen ist halt schon nicht ideal...

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Leute,

ein hersteller verspricht etwas. dann kauft man das produkt und stellt fest:

Das meiste was der hersteller versprochen hatte ist unwahr!

Wie kann so etwas angehen?!

Ein Fehlen zugesicherter Eigenschaften nennt man in diesem Land schlichtweg Betrug.

Das habe ich mir nicht ausgedacht.

Wo ist meine Kritik unsachlich?

Die Konstrukteure sind nicht hochintelligent bzw haben sie etwas geniales. Noch scheinen sie auf Ehrlichkeit und Fairneß zu stehen.

Das ist ein BELEGBARES Faktum, wofür ich nichts kann.

Ist ja auch nicht schlimm...aber dann muß man die Probleme in Ordnung bringen. Um mehr gehts nicht.

Ständig hat das Ding irgendetwas, was korrigiert werden muß.

Ein richtiger Ingenieur macht niemals so schlechte Arbeit. Ein Ingenieur ist kein Denker mit Ideen. Das ist nicht seine aufgabe.

Seine Aufgabe ist das einfache Berechnen in jedweder Form, damit etwas funktioniert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ralfbuschbiz: Ich schließe hiermit diesen Thread da sich dank @mieserdrucker keine vernünftige Unterhaltung mehr entwicklen kann.

@mieserdrucker: Bitte beachte meine erneute (und letzte) Warnung und hör auf persönlich beleidigend zu sein. Wenn du ein Problem mit dem Ultimaker Produkt hast wobei dir hier im Forum nicht ausreichend geholfen wird, dann wende dich bitte an deinen Händler oder wie @Dim3nsioneer vorgeschlagen hat an Sander. Alternativ kannst du dich auch direkt an mich wenden und ich werde dir so gut wie möglich helfen. Sollte ein Austausch oder einer Rückgabe möglich sein, dann wird es nach Klärung der Formalitäten seinen Lauf nehmen.

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.

×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!