Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
Morpheus852

Extruder motor Probleme

Recommended Posts

Hallo Leute

Seit einigen Drucks habe ich Probleme mit dem Extruder Motor, beim Start, nach dem Aufheizen kommt dann gar nichts mehr raus und ich sehe, dass der Motor durchdreht. Letzthin habe ich sogar gesehen, dass er eine richtige Kerbe ins Filament geraspelt hat. Abhilfe schafft da bisher 1-2 Mal das Filament zu wechseln und das alte Stück abzuschneiden. Was mir jetzt auch noch aufgefallen ist, dass das Filamentstück nach dem Motor bereits "Zahnbisse" hat. Ist hier die Nozzle verstopft oder an was liegt das genau?

Hier ein Foto vom Filament nach dem Motor:

photo527123192120191073.thumb.jpg.417e420f0c33b1f50af295a52a180b71.jpg[/media]

Gruss

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin Moin Morpheus

Wenn ich dein Bild richtig interpretiere hast du einen UM 2 +

Mitunter sind die von dir gezeigten ,,Zahnabdrücke,, noch Bereich des normalen.

Ich kann mir nur zwei Sachen vorstellen die bei dir passiert sein können.

Ultimaker liefert seltsamerweise die UM2+ Drucker mit einem sehr hohen Druck am Feeder aus.

Schaue doch mal ob die Schraube am Feeder ganz oben steht.

Alle die ich bisher gesehen haben standen immer in der Mitte.

Damit war selbst ein ,, von Hand ,, befüllen mit  Filament nicht mehr möglich.

Das sollte das starke Fressen lindern.

Dann reinige anschließend deine Düse mit Atomic Methode.

Auf YouTube ist dieses sehr anschaulich von vielen Leuten erklärt worden.

Sollte das alles tiptop sein könnte es noch eventuell sein das dein Abstand zum Druckbett nicht mehr stimmt und der Gegendruck am Feeder zu groß wird.

Gruß Matze

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi zusammen,

Danke fürs Feedback. Ich habe noch den normalen UM2, also kein +.

Die Atomic Methode habe ich nun probiert und die Nozzle sollte frei sein, konnte aber auch nichts ungewöhnliches feststellen. Ich drucke gerade ein Testteil, bisher ganz in Ordnung.

@Matze, du hast noch die Schraube am Feeder gemeint. Bei mir sieht es so aus, sollte in Ordnung sein?

20160323_183626.thumb.jpg.f133888b65b25a619d010b17e7c92258.jpg

Gruss

20160323_183626.thumb.jpg.f133888b65b25a619d010b17e7c92258.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja das sieht gut aus.

Wenn dein Drucker so langsam ins Alter kommt , solltest du auch den PTFE Coupler ins Auge fassen, wenn du Probleme mit deiner Extrusion bekommst.

Meine Coupler sind nach ca 400 Stunden soweit ausgeschliffen, dass diese nicht mehr das tun was sie sollen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Stimmt, das mit dem PTFE Coupler habe ich gestern auch noch gelesen, von aussen sieht er noch in Ordnung aus, könnte den aber auch noch anschauen heute Abend, sind aber definitiv noch keine 400h, "erst" 130.

Als Feedback zu gestern kann ich erwähnen, dass während dem Druck alles wunderbar läuft, ohne skipping und es wirklich nur beim Start des nächsten Drucks ist. Somit kommt es mir vor, dass er nach Beendigung des Drucks zu weit retracted und das Filament nicht mehr korrekt bis zur Nozzle kommt. Ist das möglich? Nach "Wechsel" des Filaments startet der Druck wieder ganz normal, ohne Probleme und Skipping. Aber die Retraction Settings am Schluss sind doch die selben, wie während des Drucks oder irre ich mich?

Danke @oobdoo, das mit dem Feeder schaue ich auch noch an.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Als Feedback zu gestern kann ich erwähnen, dass während dem Druck alles wunderbar läuft, ohne skipping und es wirklich nur beim Start des nächsten Drucks ist. Somit kommt es mir vor, dass er nach Beendigung des Drucks zu weit retracted und das Filament nicht mehr korrekt bis zur Nozzle kommt. Ist das möglich? Nach "Wechsel" des Filaments startet der Druck wieder ganz normal, ohne Probleme und Skipping. Aber die Retraction Settings am Schluss sind doch die selben, wie während des Drucks oder irre ich mich?

Dazu kann ich sagen, das die Firmware am Programmende 20mm Retract. Beim Programmstart mit UltiGCode sollte es kein Problem geben (Rechnerisch), ausehr wenn:

- das Filament hängen bleibt (mein größtest Problem was ich immer wieder habe ist der Übergang von Bowdenschlauch und TFT Coupler.

- Oder hast du dein eigenen Start Code definiert (RepRap Einstellung), da musst du natürlich die 20mm berücksichtigen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zurückziehen des Filaments ;D

Ich habe bisher immer noch alle Standardsettings drinnen, da ich eher einfache Objekte drucke :)

Ich glaube, ich habe den Fehler gefunden. Der Coupler sieh zwar noch einigermassen gut aus, nicht mehr ganz original weiss, aber was ich nach dem dritten mal auseinanderbauen festgestellt habe, beim unteren Ende hat es innen drin eine Art kleine "Kerbe". Das würde auch die Motorsprünge beim Feeder erklären, da es nur beim Start des Drucks in letzter Zeit aufgetreten ist und nicht während dem Druck. Da muss sich wohl das Filament ausgedehnt haben und konnte somit nicht weiter zur Nozzle / Düse vordringen. Ich habe jetzt dort ca. 1mm abgeschnitten und das Filament flutschte beim Start besser raus. Mal sehen, wie lange das bleibt.

Somit werde ich mir wohl einen neuen Coupler bestellen :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Our picks

    • Taking Advantage of DfAM
      This is a statement that’s often made about AM/3DP. I'll focus on the way DfAM can take advantage of some of the unique capabilities that AM and 3DP have to offer. I personally think that the use of AM/3DP for light-weighting is one of it’s most exciting possibilities and one that could play a key part in the sustainability of design and manufacturing in the future.
        • Like
      • 3 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!