Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
Beule2016

UM2, druckt nach Firmware Update nicht mehr, Düse heizt nicht hoch (WIN10)

Recommended Posts

Hallo zusammen,

habe jetzt auf Windows 10 umgestellt (Neuinstallation, kein Upgrade) und gleich die neue Cura Software (V15.04.5) installiert und auch die Firmware meines UM2 mit aktualisiert. Schien auch alles geklappt zu haben. Leider druckt mein UM2 nun nicht mehr. Wähle ich ein Projekt am Drucker aus zeigt er im Display zwar "Heating up prepa..." aber der Balken bleibt nach dem erst Strich stehen. Die Düse scheint sich nicht aufzuheizen.

Tune -> Temperature zeigt 49C/0C

Materialwelchsel und Vorschub funktionieren sprich dort heizt die Düse auch auf 210C (PLA). Auch das manuelle hochheizen der Düse funktioniert. Ich habe nun nochmal Version 15.04.4 installiert und die Firmware des UM2 entsprechend aktualisiert, leider ohne Erfolg.

Habt ihr vielleicht noch eine Idee.

Besten Dank.

Gruß

Beule.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Beule,

kannst du von Hand die Temperatur über das Menü einstellen?

Ich hatte so einen ähnlichen Fehler, aber da habe ich selber an der Firmware (Benutzer definierte Firmware) rumgebastelt. Da war in der Materialdaten Bank von Drucker bei Temperaturen 0C dringestanden, keine Ahnung woher das kam?

Erst als ich die Temperaturen eingetragen hatte + einige mahle die Profile gewechselt hatte + die Profile auf der SD Karte exportiert bearbeitet und wieder importiert hatte, hat er die Temperaturen wieder angenommen. Was genau davon jetzt mein Problem gelöst hatte kann ich nicht sagen.

Um ein Fehler von Cura auszuschließen kannst du mal den Start Code posten.

Gruß Gerd

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Gerd,

vielen Dank für deine schnelle Antwort. Ich habe immer nur die original Firmware verwendet. Ein Export und Import der Materialen hat leider keinen Erfolg gebracht. Folgende Werte hatte der UM2 exportiert:

[material]

name=PLA

temperature=210

bed_temperature=60

fan_speed=100

flow=100

diameter=2.85

[material]

name=ABS

temperature=260

bed_temperature=90

fan_speed=50

flow=107

diameter=2.85

[material]

name=CPE

temperature=250

bed_temperature=60

fan_speed=50

flow=100

diameter=2.85

Sieht für mich als Laie erstmal gut aus. Habe jetzt auch nochmal versucht, die Firmware über einen anderen Laptop mit WIN7 zu akualsieren. Lief zwar wieder ohne Probleme, aber drucken kann ich immer noch nicht.

Über Tune kann ich die Temperatur manuell auf 210C einstellen, erheizt auch hoch auf die 210C nur am Fortschrittsbalken tut sich nichts, der bleibt bei einem Strich hängen. Wenn ich über die Wartung beim Drucker gehen, die Temperatur auf 210C stelle und manuellen Material vorschub mache kommt auch was raus. Sollte technisch also erstmal alles i.O. sein.

Was meinst du mit "Start Code von Cura"? Ist starte einfach ganz normal die Cura Software.

Sollte ich mal die BETA Versionen von Cura testen? Weißt du ob BETA 2.1.0 neuer ist als CURA 15.04.05, ist etwas verwirrend mit der Versionsnummer.

Danke und Gruß

Enrico

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo enrico,

Zwecks Material Profil schaut alles gut aus.

Gcode:

Von Cura erstellen gcode (von deinen Teil) einfach mal Posten. Die ersten 20 Zeilen reichen.

Hast du noch einen alten gcode, mit dem du schon mal erfolgreich gedruckt hast.

Meine Vermutung dass Cura entweder einen Fehler Bein UltiGCode erstellen macht oder der Drucker ihn nicht richtig erkennt.

Cura 2.1 ist noch in beta Version ist aber neuer.

Edited by Guest
von pc aus nachgearbeitet

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Gerd,

ältere GCodes von Objekten die ich schon gedruckt habe, funktionieren auch nicht.

Gruß

Enrico

Hier der GCode-Ausschnitt:

;FLAVOR:UltiGCode

;TIME:10425

;MATERIAL:7052

;MATERIAL2:0

;NOZZLE_DIAMETER:0.000000

;NOZZLE_DIAMETER2:0.000000

;Layer count: 746

;LAYER:0

M107

G0 F9000 X94.368 Y96.245 Z0.300

;TYPE:SKIRT

G1 F1200 X102.368 Y96.245 E0.96000

G1 X102.368 Y92.627 E1.39416

G1 X106.384 Y92.443 E1.87659

G1 X107.458 Y89.845 E2.21393

G1 X124.573 Y89.845 E4.26773

G1 X125.215 Y92.568 E4.60345

G1 X128.068 Y92.727 E4.94634

G1 X128.068 Y130.163 E9.43866

G1 X125.215 Y130.322 E9.78156

G1 X124.573 Y133.045 E10.11728

G1 X107.458 Y133.045 E12.17108

G1 X106.384 Y130.447 E12.50842

G1 X102.368 Y130.263 E12.99085

G1 X102.368 Y126.645 E13.42501

G1 X94.368 Y126.645 E14.38501

G1 X94.368 Y96.245 E18.03301

G0 F9000 X94.768 Y96.645

G1 F1200 X102.768 Y96.645 E18.99301

G1 X102.768 Y93.009 E19.42933

G1 X106.656 Y92.831 E19.89638

G1 X107.726 Y90.245 E20.23221

G1 X124.257 Y90.245 E22.21593

G1 X124.895 Y92.951 E22.54956

G1 X127.668 Y93.105 E22.88283

G1 X127.668 Y129.785 E27.28443

G1 X124.895 Y129.939 E27.61770

G1 X124.257 Y132.645 E27.95133

G1 X107.726 Y132.645 E29.93505

G1 X106.656 Y130.059 E30.27088

G1 X102.768 Y129.881 E30.73793

G1 X102.768 Y126.245 E31.17425

G1 X94.768 Y126.245 E32.13425

G1 X94.768 Y96.645 E35.68625

G0 F9000 X95.168 Y97.045

Share this post


Link to post
Share on other sites

kann das sein das du keinen Düsen-Ø eingegeben hast.

Schau mal im Drucker unter (ADCANCED - VERSION) welche Version du drauf hasst.

Hasst du die richtige Firmware für deinen Drucker drauf, bzw in Cura ausgewählt.

Das ist schon der neue ultigecode mit Düsengröße, das sollte dann auch in dem Materialprofil von Drucker drin stehen (wenn ich mich nicht irre). Steht aber nicht.

Ich selber bin noch nicht auf der aktuellen Firmware, habe das nur in englischen Forum Bereich gelesene

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

;FLAVOR:UltiGCode;TIME:895;MATERIAL:1242;MATERIAL2:0;NOZZLE_DIAMETER:0.400000;NOZZLE_DIAMETER2:0.400000;Layer count: 83;LAYER:0M107G0 F9000 X104.051 Y99.130 Z0.300;TYPE:SKIRT

 

so schaut mein gcode aus mit Version Cura 15.04.4.

(Habe ich nicht selber in Verwendung)

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine Vermutung ist glaube ich richtig.

Habe gerade auf aktuelle Firmware aktualisiert:

Hier mein exportiertes Material Profil:

 

[material]name=PLAtemperature=210temperature_0.40=210temperature_0.25=195temperature_0.60=230temperature_0.80=240temperature_1.00=240bed_temperature=60fan_speed=100flow=100diameter=2.85[material]name=ABStemperature=260temperature_0.40=255temperature_0.25=245temperature_0.60=260temperature_0.80=260temperature_1.00=260bed_temperature=90fan_speed=100flow=107diameter=2.85[material]name=CPEtemperature=255temperature_0.40=255temperature_0.25=245temperature_0.60=260temperature_0.80=260temperature_1.00=260bed_temperature=60fan_speed=50flow=100diameter=2.85

 

Du wirst wahrscheinlich die aktuelle Cura Version verwenden, aber deine Firmware ist nicht auf den gleichen/falschen stand.

Und was halt noch komisch ist das bei deinen gcode

 

;NOZZLE_DIAMETER:0.000000;NOZZLE_DIAMETER2:0.000000

 

Über all 0 drinsteht bei mit steht

 

;NOZZLE_DIAMETER:0.400000;NOZZLE_DIAMETER2:0.400000

 

Gruß Gerd

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Gerd,

nochmals vielen Dank für deine Hilfe.

Ich habe es nun nochmals mit verschiedenen Versionen (15.04.05, 14.12, 2.1 BETA) und der entsprechenden Firmware (jeweils immer im Drucker kontrolliert) versucht. Leider ohne Erfolg.

Ich hatte bis dato keine Infos über die Nozzel in meinem GCODE, liegt vielleicht an deiner Materialdatenbank.

Hier mal der Anfang des Codes vom letzten Projekt, welches ich erfolgreich drucken konnte:

 

;FLAVOR:UltiGCode;TIME:25155;MATERIAL:17378;MATERIAL2:0;Layer count: 1979;LAYER:0M107G0 F9000 X95.283 Y103.803 Z0.300;TYPE:SKIRTG1 F1200 X98.820 Y102.008 E0.47597G1 X99.352 Y102.539 E0.56617G1 X100.738 Y101.917 E0.74847G1 X124.052 Y91.436 E3.81586G1 X124.052 Y91.437 E3.81598G1 X126.508 Y90.330 E4.13925G1 X127.290 Y89.961 E4.24301G1 X127.812 Y90.007 E4.30590G1 X127.949 Y89.978 E4.32270G1 X128.580 Y89.852 E4.39992G1 X129.173 Y89.621 E4.47628G1 X134.418 Y89.626 E5.10568G1 X138.200 Y89.626 E5.55952

 

Alles sehr merkwürdig. Hast du noch mehr Ideen? :O

Gruß

Enrico

Share this post


Link to post
Share on other sites

Morgen Enrico,

Habe gestern noch versucht deinen Fehler nachzustellen ohne Erfolg. Bei mir gehen alte Programm und neue Programme.

Hast du vielleicht deine alten Material Export Datei vielleicht importiert, so das irgendwie was falsch überschrieben wurde.

Probiere mal diesen gcode. Da steht die Temperatur im gcode drin. Du wirst beim drauf drücken eine Meldung bekommen (This file will override machine setting………… ), das bestätigen.

Wenn dann auf geheizt wird und 29mm Material extrudiert wird, gibt es einen Fehler mit den Materialprofile. Kann sein wenn du die Datei ausführst dass doppelt Rückgezogen wird, beim nächsten druck wird dann vielleicht etwas Material fehlen.

Wenn das dann funktioniert würde ich mal Factory Reset machen.

Gruß Gerd

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was mir eben noch aufgefallen ist, das die Arbeitsplatte gar nicht heizt, auch nicht wenn ich die Temperatur manuell hochdrehe. Wenn ich mich recht erinnere, kam da kurz bevor ich nicht mehr drucken konnte, auch eine Fehlermeldung wegen dem Heatbed, die dann aber gleich wieder verschwunden ist. Könnte es dran liegen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was mir eben noch aufgefallen ist, das die Arbeitsplatte gar nicht heizt, auch nicht wenn ich die Temperatur manuell hochdrehe. Wenn ich mich recht erinnere, kam da kurz bevor ich nicht mehr drucken konnte, auch eine Fehlermeldung wegen dem Heatbed, die dann aber gleich wieder verschwunden ist. Könnte es dran liegen?

 

Ja, da erst die Plattform geheizt wird und dann erst die Nozzle.

Mein gcode sollte dann aber funktionieren weil ohne Plattform geheizt wird. Probiere mal.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es liegt an der Buildplate. Ich habe nun die Temperatur von 60 auf 0 gestellt und nun heizt er die Düse alleine hoch und druckt gerade. hhhmmm... sorry, dann haben wir wohl an der falschen Stelle gesucht. Muss bestimmt mal das Kabel kontrollieren. mal sehen wie ich das am Besten ausbauen kann.

DANKE FÜR DEINE HILFE.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Our picks

    • Taking Advantage of DfAM
      This is a statement that’s often made about AM/3DP. I'll focus on the way DfAM can take advantage of some of the unique capabilities that AM and 3DP have to offer. I personally think that the use of AM/3DP for light-weighting is one of it’s most exciting possibilities and one that could play a key part in the sustainability of design and manufacturing in the future.
        • Like
      • 3 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!