Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
Gabs

um 2+ / Polymaker Polyplus druckt nix

Recommended Posts

Hallo! Hab mir vor 1-2 Wochen den Um2+ zugelegt und abgesehn von Überhängen die selbst am um robo nicht schön werden (was ich für so n Referenzobjekt n bisschen zach finde - ehrlich gesagt) , bin ich soweit ganz zufrieden..hab aber bisher nur Pla gedruckt...Jz hab ich mir aber das Polymaker Plus Pla fillament auf Amazon gekauft, (wobei da schon strange is, dass es auf Amazon mit 2,85mm, auf der Spule usw, es aber mit 3mm angegeben wird?! ) ... Jedenfalls ist das Problem jetzt, dass es - abgesehen vom Materialwechsel ansich, bei dem es eh wunderbar aus der Düse kommt - beim Drucken nicht schön raus kommen mag..Muss ich da ev. irgendetwas verstellen (wegen diesem 3 bzw 2,85mm Zwist), oder muss ich es mit anderen Düsen-Termparaturen versuchen? Es kommt wenn überhaupt eher tröpfchenförmig raus, bzw wenn eine kleine Schnur raus kommt, scheint es als würde sie instant abkühlen, wölbt sich nach oben und verklebt am düsenkopf.. Beim drucken hat das bisschen Material scheinbar 0 Haftung auf der Standardplatte und das was drauf ist, sind wie gesagt nur kleine Pünktchen..

Wär super nett wenn mir jemand sagen könnte wo da der Hund begraben liegt..Eingestellt is alles Standard und ich hab wieder nur versucht den robo zu drucken..

Lg, Gabs

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo @Gabs,

Ich habe auch 1 Rolle polymaker "PolyPlus" daheim liegen (und 3 sind noch verschlossen) bin schon erschrocken :O da tatsächlich auf der Schachten Ø3 draufsteht. Beim Bestellen stand Ø2,85. Habe aber bei der einen rolle nachgemessen und die beträgt Ø2,89, also noch vollkommen OK.:D

Hast du mal bei dir nachgemessen?

Habe aber mit den Material noch nicht´s gedruckt, vielleicht kannst du von deinem Problem Bilder posten?

Gruß Gerd

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Gabs,

den Durchmesser von Deinem Filament solltest Du messen und dann am UM unter Material-> Settings->Costumize eintragen. Dann spuckt der UM auch die richtige Menge Material an der Düse aus.

Ich vermute das PolyPlus ist ähnlich dem PLA-HT und mit dem hatte ich auch null Haftung auf der Glasplatte+Haarspray. Ich habe es dann hinbekommen, indem ich die Betttemperatur auf 55°C reduziert habe und die Düse sehr nahe an die Platte gebracht habe. Der Abstand Düse Platte war vermutlich um die 0.05 mm (halbe Papierblattstärke). Den Abstand stelle ich immer mit den Rändelschrauben ein, wenn der UM die Brimbahnen zieht. Da merkst Du sehr gut, wann der richtige Abstand erreicht ist.

Gruß

Chris

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Our picks

    • How to 3D print with reinforced engineering materials
      Ultimaker is hosting a webinar where we explain how you can achieve and maintain a high print success rate using these new reinforced engineering materials. Learn from Ultimaker's Product Manager of Materials and top chemical engineer Bart van As how you can take your 3D printing to that next level.
      • 2 replies
    • "Back To The Future" using Generative Design & Investment Casting
      Designing for light-weight parts is becoming more important, and I’m a firm believer in the need to produce lighter weight, less over-engineered parts for the future. This is for sustainability reasons because we need to be using less raw materials and, in things like transportation, it impacts the energy usage of the product during it’s service life.
        • Like
      • 12 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!