Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
Ayoz

Linien auf Oberfläche entfernen

Recommended Posts

Moin Moin,

vll kann mir hier jemand helfen. Ich habe das Problem, dass bei jedem Druck Linien auf der Oberfläche entstehen:

Print2.thumb.jpg.f69541cb3029db8c088b5a2f07c8524a.jpg

Die Drücke sind zwar in Ordnung, unschön ist es trotzdem.

Diese werde wohl bereits von Cura so festgelegt. Dazu hier die erste Schicht die Cura auf dem Druckbett legt:

Print.thumb.png.93d8b1487ac198cf368f8bcc37afc892.png

Weiss zufällig einer wie man diese los wird bzw. dies auschalten kann? Vielen Dank bereits im voraus.

Print2.thumb.jpg.f69541cb3029db8c088b5a2f07c8524a.jpg

Print.thumb.png.93d8b1487ac198cf368f8bcc37afc892.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

ich fürchte da ist nicht viel was du dagegen machen kannst. Diese Linien entstehen wenn der Druckkopf von einer Position zur nächsten sich bewegen muss. Auf dem Bild sollten die Linien aber nicht ausgeprägt sein bzw. kein Relief sein sondern eher wie die schräge Linie auf der linken Seite aussehen.

Du kannst noch in den erweiterten Einstellungen von Cura schauen und z.b. die "travel speed" erhöhen. Oder in den experten Einstellungen bei "combing" die anderen Optionen ausprobieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zudem was Nicolinux vorgeschlagen hat (Combing andere Optionen ausprobieren)

Versuche mal Folgende Einstellungen:

Combing auf No Skin

Z anheben vor Rückzug 0,075 oder 0,1

Und um unnötige Retract zu vermeiden

Minimale Leerfahrt Distanz auf 2mm (5xDüsen-Ø bei 2x Außenlinien)

Gruß Gerd

P.S.: Es gibt auch ein Plugin das die streifen nur auf den obersten Layer verhindern soll, hier ein alter Thread mit den gleichen anliegen

Edited by Guest
siehe P.S.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

da ich mit dem Ultimaker Gehäuseteile für meine Elektronikprojekte drucke und die erste Schicht immer die Sichtseite des Teils darstellt, hatte ich auch immer das Problem, das Du beschreibst. Die Spuren auf der Fläche entstehen durch austretendes Material während der Druckkopf von Kontur zu Kontur im Eilgang verfährt.

Aus Erfahrung kann ich Dir sagen, das weder Combining-Einstellungen noch ein Absenken des Tisches zu einer Verbesserung führen. Hinzu kommt, dass diese Einstellungen global wirken, also nicht nur die erste Schicht beeinflussen. Auch eine Erhöhung des Eilganges, um den entstehenden dünnen Faden abzureissen, bringt nichts.

Die einzige Möglichkeit, diese Spuren zu verhindern ist, ein Retraction zu erzwingen, wenn der Druckkopf von Kontur zu Kontur verfährt - aber nur bei der ersten Schicht!

Die Combining-Methode lasse ich auf "All" - erzeugt bei den übrigen Schichten die wenigsten Retractions.

Mittlerweile drucke ich auch Frontplatten für meine Geräte, die absolut top aussehen müssen und dabei sehr viele Innenkonturen enthalten (Lüftungschlitze, Durchbrüche für Anzeigen, Lautsprecher, Schalter, LED's, Buchsen usw.). Würde ich die Druckprogramme so verwenden, wie sie Cura ausgibt, könnte ich eigentlich alle Teile wegwerfen - nur aufgrund des Problems, das Du auch beschreibst.

Die Lösung des Problems ist so simpel wie aufwendig - Du musst an den GCode ran und ihn editieren. Klingt schwieriger als es ist.

Entscheidend für's Retraction sind die Befehle G10 und G11.

G10 - Extrusion wird gestoppt und das Filament zurückgezogen

G11 - Extrusion wird fortgesetzt

Ich weiß leider nicht, wie fit Du in Sachen GCode bist, deshalb hier erstmal die Kurzversion an einem kleinem Beispiel:

.

.

G1 F900 X135.500 Y87.500 E30.91200

G1 X135.500 Y135.500 E36.67200

G1 X87.500 Y135.500 E42.43200

G1 X87.500 Y87.500 E48.19200

G0 F7200 X90.923 Y90.500

G1 F900 X90.345 Y91.500 E48.33060

G1 X101.500 Y110.821 E51.00780

G1 X112.655 Y91.500 E53.68500

G1 X112.077 Y90.500 E53.82360

G1 X90.923 Y90.500 E56.36208

G0 F7200 X111.831 Y90.927

G0 X112.162 Y91.500

G0 X110.500 Y105.500

G1 F900 X110.500 Y127.500 E59.00208

G1 X127.500 Y127.500 E61.04208

G1 X127.500 Y105.500 E63.68208

.

.

Suche in der ersten Schicht alle G0-Befehle, die eine Bewegung über mehrere(!) Millimeter in X und Y beschreiben. Das sind die G0-Befehle, die letztendlich die hässlichen Spuren zwischen den Innenkonturen verursachen. Erzeuge eine Leerzeile vor und nach diesem G0-Befehl. Mitunter sind es auch mehrere Befehle hintereinander.

.

.

G1 F900 X135.500 Y87.500 E30.91200

G1 X135.500 Y135.500 E36.67200

G1 X87.500 Y135.500 E42.43200

G1 X87.500 Y87.500 E48.19200

G0 F7200 X90.923 Y90.500

G1 F900 X90.345 Y91.500 E48.33060

G1 X101.500 Y110.821 E51.00780

G1 X112.655 Y91.500 E53.68500

G1 X112.077 Y90.500 E53.82360

G1 X90.923 Y90.500 E56.36208

G0 F7200 X111.831 Y90.927

G0 X112.162 Y91.500

G0 X110.500 Y105.500

G1 F900 X110.500 Y127.500 E59.00208

G1 X127.500 Y127.500 E61.04208

G1 X127.500 Y105.500 E63.68208

.

.

Füge vor dem G0 ein G10 und nach dem G0 ein G11 ein.

.

.

G1 F900 X135.500 Y87.500 E30.91200

G1 X135.500 Y135.500 E36.67200

G1 X87.500 Y135.500 E42.43200

G1 X87.500 Y87.500 E48.19200

G10

G0 F7200 X90.923 Y90.500

G11

G1 F900 X90.345 Y91.500 E48.33060

G1 X101.500 Y110.821 E51.00780

G1 X112.655 Y91.500 E53.68500

G1 X112.077 Y90.500 E53.82360

G1 X90.923 Y90.500 E56.36208

G10

G0 F7200 X111.831 Y90.927

G0 X112.162 Y91.500

G0 X110.500 Y105.500

G11

G1 F900 X110.500 Y127.500 E59.00208

G1 X127.500 Y127.500 E61.04208

G1 X127.500 Y105.500 E63.68208

.

.

Wichtig: Zwischen dem G10-Befehl und dem G11-Befehl dürfen keine G1-Befehle vorkommen!

Arbeite zur Sicherheit mit einer Kopie des Programms. Auch wenn es eine ziemlich fricklige Arbeit ist - es lohnt sich! Und bei einem Teil, wie bei Dir mit vier Bohrungen sind es gar nicht so viele Sätze. Ich arbeite jetzt schon mehrere Monate nach dieser Methode und bin zufrieden - mit den Ergebnissen, nicht mit der Methode. Ich hoffe ja immer noch, dass in einer zukünftigen Version von Cura diesem Problem etwas Beachtung geschenkt wird. Ideal wären spezielle Retraction-Settings nur für die erste Schicht.

Viele Grüße!

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hoffe ja immer noch, dass in einer zukünftigen Version von Cura diesem Problem etwas Beachtung geschenkt wird. Ideal wären spezielle Retraction-Settings nur für die erste Schicht.

 

Dieses (manuelle) Einfügen von G10/G11 - ist das nicht genau das, was das Retract While Combing plugin automatisch macht?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe 'mal schnell einen Test mit dem Plugin gemacht. Scheint bis auf eine kleine Sache zu funktionieren: Wenn Cura ein Retraction schreibt, dann schreibt das Plugin noch einen. Ich weiß nicht, wie das der Drucker interpretiert. Entweder führt der Drucker einen doppelten Rückzug aus (was nicht so gut wäre) oder er überliest den doppelten Befehl. Muss ich nach der Arbeit am Drucker testen.

G1 X100.425 Y121.701 E160.55181

G1 X99.952 Y121.348 E160.62263

G10

G10; added by RetractWhileCombing V15.06.1

G0 F7200 X93.264 Y120.134

;TYPE:SKIN

G11

G11; added by RetractWhileCombing V15.06.1

G1 F900 X87.639 Y114.509 E161.57722

G0 F7200 X87.639 Y115.075

G1 F900 X92.901 Y120.337 E162.47022

Gruß

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!