Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
zpm3atlantis

Merkwürdiger Druckpfad

Recommended Posts

Hallo Zusammen

Ich habe häufiger mal Druckpfade bei denen ich nur den Kopf Schütteln kann. Aber es hat mich nie gestört bzw. es hatte nie negative Auswirkungen.

Aber jetzt habe ich ein gutes Beispiel an den ich mal euch Fragen kann wie man so etwas verhindert.

Also erst einmal die Erklärung. Ich wollte wollte diese Vasen drucken.

http://www.thingiverse.com/thing:481259

Ich wollte eine spezielle Optik erreichen, deswegen die grosse Schichtdicke.

Dabei wollte ich, das der Drucker einmal rund fährt und dann die nächste schicht macht. Dies machte er auch, aber dann setzt er ab und verteilt überall noch einmal punktweise Material. Was das aussehen logischerweise zerstört. Hier die entsprechenden Bilder.

Druckverhalten.thumb.jpg.c44ef7b53acd686de0ff2966a756cf5e.jpg

DSC_0895.thumb.JPG.8782448097b0de953f2bff082b7a2986.JPG

Hier sieht man diese Punkte nochmal besser:

DSC_0897.thumb.JPG.a9e2ac45786febce98bc831a59555cf7.JPG

Aber auf den letzten ca. 2cm hat er so gedruckt wie ich es wollte:

DSC_0896.thumb.JPG.86069339ccde5b59da19633c2a81d944.JPG

Ich hoffe jemand hat eine entsprechende Idee.

Grüsse

zpm3atlantis

Druckverhalten.thumb.jpg.c44ef7b53acd686de0ff2966a756cf5e.jpg

DSC_0895.thumb.JPG.8782448097b0de953f2bff082b7a2986.JPG

DSC_0897.thumb.JPG.a9e2ac45786febce98bc831a59555cf7.JPG

DSC_0896.thumb.JPG.86069339ccde5b59da19633c2a81d944.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

am besten du lädst die gcode Datei irgendwo hoch und verlinkst es hier. Wenn das nicht klapp, dann exportiere deine Einstellungen in Cura als Profil und poste sie hier. So "aus der Ferne" ist es schwer zu sagen was da passiert.

Ausserdem könntest du die neue Cura Version 2.3.1 ausprobieren. Diese ist mittlerweile ausreichend stabil.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

Erstmal vielen Dank für die Antworten.

@Nicolinux

Den gcode und alle anderen dinge kannst du hier herunter laden.

https://drive.google.com/drive/folders/0B85bnLoENGeWcm1OTC0tUG1uZjQ?usp=sharing

P.S. Den link werde ich nach Beendigung dieses Themas wieder vernichten.

Ich benutzte immer noch Cura 15.04.6. Damit habe ich die besten Erfahrung gemacht.

Aber das neue ist schon auf meinem PC, kann es ja mal ausprobieren.

@zerspaner_gerd

Ja das Infill habe ich auf 0% denn ich wollte, dass er nur die Konturen abfährt. Für die Füllung war der grosse Düsendurchmesser verantwortlich.

Ok ich habe noch nie auf diese Art mit dem Düsendurchmesser gespielt. Ich habe den versuch auch mit einer 0.6 und einer 0.8er Düse ausprobiert. Da waren die selben Linien vorhanden.

Aber ich habe das mal ausprobiert, wenn ich die Düsengrösse und die stärke der Aussenhülle auf 1.04 setzte sind die Linien verschwunden.

Die minimale Differenz sollte beim Druck doch kein Problem machen?

Ich finde es Trotzdem sehr komisch. Kann sein, dass ich mich irre, aber gelb war doch die Farbe für Infill. Aber wieso macht er da Infill ich habe doch Infill auf 0 gesetzt somit sollte er das doch einfach ignorieren und ab orten wo es nicht passt einen Hohlraum lassen.

Grüsse

zpm3atlantis

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok ich habe noch nie auf diese Art mit dem Düsendurchmesser gespielt. Ich habe den versuch auch mit einer 0.6 und einer 0.8er Düse ausprobiert. Da waren die selben Linien vorhanden.

Aber ich habe das mal ausprobiert, wenn ich die Düsengrösse und die stärke der Aussenhülle auf 1.04 setzte sind die Linien verschwunden.

Die minimale Differenz sollte beim Druck doch kein Problem machen?

Ich finde es Trotzdem sehr komisch.

 

Erhöhen ist richtig. Habe schon öfter bis zu 0.05 getrickst ohne Probleme.

Wollte eigentlich "...mit Linienbreite und Nozzle Durchmesser spielen" schreiben. (Wollte nicht den Kopf anstrengen;))

Wollte gestern abend mal das Model laden, hast du das Modell skaliert? Bei mir haut das mit einer 1mm Nozzle nicht hin.

 

Kann sein, dass ich mich irre, aber gelb war doch die Farbe für Infill. Aber wieso macht er da Infill ich habe doch Infill auf 0 gesetzt somit sollte er das doch einfach ignorieren und ab orten wo es nicht passt einen Hohlraum lassen.

Es könnte noch die oben/unten schicht sein, kannst dies ja auch mal testweise auf 0 setzen.

Gruß Gerd

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Gerd

Vielen Dank für deine Hilfe.

Mit deiner Info, dass ich mir dem Düsendurchmesser spielen kann + noch einiges experimentieren. Habe ich nun genau das erhalten was ich wollte.

DSC_0914.thumb.JPG.248eb4aa0c68734eebbc96ea5888abc0.JPG

DSC_0911.thumb.JPG.7f59d663a8f6b2d6ea199ce5674b85f4.JPG

DSC_0905.thumb.JPG.a395bbc7337d8b6a6cf2d05d08fcd795.JPG

Unten/Oben 0 setzten ist hier natürlich keine Option, da dann der Fuss hohl wäre ^^

Da du sagst, dass das neue Cura verwendbar ist, werde ich es dann auch mal benutzten.

Besten dank und freundliche Grüsse

zpm3atlantis

DSC_0914.thumb.JPG.248eb4aa0c68734eebbc96ea5888abc0.JPG

DSC_0911.thumb.JPG.7f59d663a8f6b2d6ea199ce5674b85f4.JPG

DSC_0905.thumb.JPG.a395bbc7337d8b6a6cf2d05d08fcd795.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zpm3atlantis,

da eine neue Beta Version erschienen ist (Cura 2.4) Teste ich jetzt einiges. Habe mir gerade dein Model geladen, das lässt sich mit "Cura 2.4 Beta" gar nicht mit einer 1mm Nozzle Drucken (lauter Lücken in der Wandung), sondern nur mit 0.8.

Entweder ist da beim skalieren so ein großer unterschied oder das alte Cura hat einfach über der Wand hinaus gedruckt?

Seltsam???8)

Gruß Gerd

EDIT: OK die Skalierung bei Cura 2.4 schein etwas fehlerhaft zu sein, aber bei einer Eingabe von 169.23% lässt es sich nur mit einer 0.6mm Nozzle zu drucken.

Das Verstehe ich nicht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Wo kommt den dieser unterschied her?????????????????????

OK EDIT zum 3: Habe die fehlerhafte Einstellung gefunden, heißt "Wandüberlappungen ausgleichen" (ist Standard aktiviert) würde gerne mal sehen wie diese (aktivierte) Einstellung am Druck ausschaut habe dies nur in der Layer Ansicht in S3D geschaut!

Edited by Guest
siehe Edit

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Our picks

    • How to 3D print with reinforced engineering materials
      Ultimaker is hosting a webinar where we explain how you can achieve and maintain a high print success rate using these new reinforced engineering materials. Learn from Ultimaker's Product Manager of Materials and top chemical engineer Bart van As how you can take your 3D printing to that next level.
      • 2 replies
    • "Back To The Future" using Generative Design & Investment Casting
      Designing for light-weight parts is becoming more important, and I’m a firm believer in the need to produce lighter weight, less over-engineered parts for the future. This is for sustainability reasons because we need to be using less raw materials and, in things like transportation, it impacts the energy usage of the product during it’s service life.
        • Like
      • 12 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!