Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
Hallo

keine Füllung bei Wandstärke 1.4mm

Recommended Posts

Hallo,

ich habe noch nicht so viel Erfahrung, habe meine Ultimaker 2+ erst seit August 2016.

Das von dir beschriebene Problem kenne ich aber. Meine Wände waren 1mm stark. Beim Druck hatte ich dann pro Wand zwei dünne Wände die miteinander keine Verbindung hatten.

Wenn ich in Cura die Schichtansicht genommen habe und mir das Modell pro Schicht angeschaut habe, hat man dies auch gesehen.

Habe dann in den Einstellungen unter Gehäuse die „ Horizontale Erweiterung“ aktiviert und diese auf 0,04 gestellt. Danach hatte ich bis jetzt keine Probleme mehr.

H-Erweiterung.jpg.5dee595e84e3771a8e58c4ebfa131e03.jpg

Hoffe ich konnte dir helfen.

Grüße aus dem Allgäu.

H-Erweiterung.jpg.5dee595e84e3771a8e58c4ebfa131e03.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Harry,

danke für Dein Test. Simplify 3D hat da auch seine Macken, bei 1.6 und 1.7mm gibt es nur eine Linie anstatt zick zack Füllung wie bei Cura 2.4.

Das ganze sieht so aus, einmal von cura 2.4 und von Craft Ware.

5a33278e6e936_Test1.2-2.5Cura2.4.thumb.JPG.0ce1be6cd3dddfec1791b4846541ea88.JPG5a33278f83c85_Test1.2-2_5CW.thumb.JPG.9e037c85b5b1067c3d27210a1c10b464.JPG

Schade dass das nicht richtig funktioniert.

Craft Ware druckt eigentlich ganz gut, nur bei Stütztmaterial ist es eine Katrastrophe und hat viele Probleme Objekte richtig zu verarbeiten.

Bei Cura 15.04.6 macht bei mir kein Z-Sprung, egal was ich auch einstelle.

Viele Grüße aus Berlin

Hung

5a33278e6e936_Test1.2-2.5Cura2.4.thumb.JPG.0ce1be6cd3dddfec1791b4846541ea88.JPG

5a33278f83c85_Test1.2-2_5CW.thumb.JPG.9e037c85b5b1067c3d27210a1c10b464.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Hallo :)

nochmal kurz ein Bild von Simplify 3D.

Hier solltest Du sehen, das es auch geschlossen sein kann.

InfillInfo2.thumb.jpg.da213597f9031897783b6d48d36e4578.jpg

Habe vorher nicht ganz verstanden worauf es Dir an kam, aber so sollte es mit 99% Überlappung des Infills passen. Auch der ohne Infill wird jetzt gefüllt. 8)

Grüsse aus Bayern

Harry

InfillInfo2.thumb.jpg.da213597f9031897783b6d48d36e4578.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Hong,

von welchen Düssen-Ø sprechen wir überhaupt?

 

danke für Dein Test. Simplify 3D hat da auch seine Macken, bei 1.6 und 1.7mm gibt es nur eine Linie anstatt zick zack Füllung wie bei Cura 2.4.

Wo soll den das Infill bei 1,6mm hin???? Es sind 4(Linien) x 0,4 = 1,6 (von 0,4 Nozzle ausgegangen) da ist kein Freiraum für Infill!

Und das Infill muss ja nicht unbedingt zick zack sein, Cura fühlt den frei raum mit einer Linie

5a33279037a4d_InfillHallo.thumb.JPG.d9d788674fdc8f08e5f93890b5c41e50.JPGFür mich macht Cura alles richtig bei deinen Test Teil

Ich finde eher "Craft Ware" seltsam? Wie sind den bei einer Wandung von 1,2, 4 Linien möglich?? (Vorausgesetzt Ø0,4 Nozzle = Linienbreite 0,4)

Gruß Gerd

5a33279037a4d_InfillHallo.thumb.JPG.d9d788674fdc8f08e5f93890b5c41e50.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

man, mit Reply funktioniert nicht bei mir schon 2 Mal geantwortet aber nichts passiert, dann halt nur Post reply.

@Bastler,

es ist genau das was ich suche, Du bist die perfekte Antwort, vielen Dank.

@Gerd,

ich habe ein Prusa I3, 0.3 Düse mit 2 Wandungen, also 1.2mm.

Bei mir geht um Stabilität besonders bei dünnen Wänden, da muss zick zack Linien sein.

@Harry,

es ist nicht getan Füllung und Überlappung auf 90% oder so zu machen, wie lange soll es denn dauern wenn ein großes Teil gedruckt werden soll? Ich habe andauern solche Teile.

Und wie willst anderen helfen wenn dein Simply 3D satte 141@ kostet?

Sollen wir etwa das Programm kaufen nur um zu testen ob es was taug?

Es ist nicht mehr Zeitgemäß bei so einem Preis, dafür bekommt man schon einen DIY Drucker. Vor etwa 5 Jahren oder so, machte es noch Sinn, weil der Drucker etwa 600€ oder mehr kostete.

Vile Grüße

Hung

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Leute, ich glaube ich habe auch dieses Problem. Ich komme mit euren Fachbegriffen nicht ganz so mit und versuche mein Problem simpel mit einem Bild zu erklären.

Vorher habe ich mit CURA 16.06.03 gearbeitet und hatte das Problem nicht. Seit kurzem habe ich einen neuen PC und habe CURA 2.1.2 geladen. Seit dem habe ich auch das Problem.

Leider bin ich mit dem Programm und den Einstellmöglichkeiten nicht wirklich vertraut bzw. verstehe ich sie nicht.

ich drucke mit eine 0,25mm Düse.

hat jemand eine Idee?

Problem.thumb.JPG.a1b94e8b5e2c7e6d6199d76304f9688b.JPG

Problem.thumb.JPG.a1b94e8b5e2c7e6d6199d76304f9688b.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Leider bin ich mit dem Programm und den Einstellmöglichkeiten nicht wirklich vertraut bzw. verstehe ich sie nicht.

ich drucke mit eine 0,25mm Düse.

hat jemand eine Idee?

 

Das Problem habe ich auch manchmal. Das kann aber auch vom Material her kommen.

Meine besten Durckergebnisse habe ich aber mit beschichtete Düsen von MaPa und PLA von Material4Print hinbekommen.

Als Notlösung habe ich in solchen Fällen manchmal den Düsendurchmesser in Cura 0,02mm kleiner angeben. Und damit man solche Teile nicht immer in die Tonne hauen muß, einfach Sekundenkleber in den Spalt drücken und mit einer kleinen Klemmzwinge zusammen drücken.

Aktuell ist die Cura 2.4 raus, die habe ich installiert nachdem ich alle anderen alten Cura Versionen deinstalliert und die Reste manuel von Hand gelöscht habe. Damit habe ich einige Cura Probleme beseitigen können.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Havanadiver,

bei Dir kann man nicht erkennen ob das Software oder hardware Problem ist, daher bitte das Model und dein G-Code hochladen und am besten ein Bild von deiner Einstellungen machen wie bei mir ganz oben links.

Wir können nur helfen, wenn wir den Fehler reproduzieren können.

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Bastler0815,

es ist genau das was ich suche, Du bist die perfekte Antwort, vielen Dank. .

Die Einstellung „Horizontale Erweiterung“, in + Richtung macht das Teil größer, das ist dann kein Wunder das Mehr Infill vorhanden ist.

 

@Gerd,

ich habe ein Prusa I3, 0.3 Düse mit 2 Wandungen, also 1.2mm.

Bei mir geht um Stabilität besonders bei dünnen Wänden, da muss zick zack Linien sein.

Hast du die Düsen breite in Cura eingestellt, schaut mir nicht danach aus. Habe jetzt mal auf 0,3mm geändert, somit schaut das ganze schon viel besser im Vergleich zu "Craft Ware" aus!

Ein komplettes gefülltes Infill per 1 linie ist stabiler als ein paar Striche

Gruß Gerd

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke das Problem hat sich erledigt. Ich hatte den Düsen Ø in Cura nicht geändert. Der Drucker dachte, das er mit einer 0,4mm Düse druckt.

Ich habe zwischenzeitlich die Düse auf 0,4mm gewechselt und das Teil nochmal gedruckt. Sieht jetzt wieder gut aus.

Nachdem ich bei Einstellungen die Linienbreite aktiviert hatte, (ich hab immer nach Düsen Ø gesucht) stand die Einstellung auch auf 0,4mm.

das erklärt alles.

Typischer Anfänger Fehler.

Danke euch allen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

hmmm, bei mir auch 0.4 als Standart, hatte die ganze Zeit diese Einstellung in Einstellungen gesucht und nicht gefunden, das ist bei Druckereinstellung jetzt, auch neu für mich. Ich finde ganz schön kompliziert geworden, vorallem die Hinweise/Erklärungen helfen mir nicht wirklich. Ich habe schon viele Testversuche gemacht mit nur längst Füllungen und die sind wirklich nicht stabil, nicht in längst und quer. Ich habe jetzt alles richtig eingestellt und Cura macht immer noch erst bei 1.6mm zick zack Füllung, bei Dir auch Gerd?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nachdem ich bei Einstellungen die Linienbreite aktiviert hatte, (ich hab immer nach Düsen Ø gesucht) stand die Einstellung auch auf 0,4mm.

das erklärt alles.

 

Ich vermute mal, du hast den UM2 als Drucker ausgewählt da kan man es nur über der Linienbreite ändern.

Beim UM2+ Drucker/Profil gibt es ein Nozzle Auswahl Menü

Share this post


Link to post
Share on other sites

Beim UM2+ Drucker/Profil gibt es ein Nozzle Auswahl Menü

 

Läuft das Profil auch mit dem Ultimaker 2 ohne Plus? OlsenBlock habe ich drin. Allerdings habe ich die etwas größeren MaPa Düsen eingebaut.

Jetzt wäre nur noch gut zu wissen, ob man die Düsendurchmesser in den Programmsettings irgendwo verändern kann. Anstatt 0,25 wäre mir ein 0,20 lieber (weil MaPa Düse). :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

und Cura macht immer noch erst bei 1.6mm zick zack Füllung, bei Dir auch Gerd?

 

Ja, macht aber für mich kein unterschied.

Ich glaube ganz gerade Linien sind das nicht, da S3D in der Layer Ansicht 4 Punkte anfährt. Aber wie gesagt ich glaube nicht das dass es ein unterschied gibt, kannst du mir mal den gcode von "Craft Ware" zukommen lassen!

 

Läuft das Profil auch mit dem Ultimaker 2 ohne Plus? OlsenBlock habe ich drin. Allerdings habe ich die etwas größeren MaPa Düsen eingebaut.

JA

 

Jetzt wäre nur noch gut zu wissen, ob man die Düsendurchmesser in den Programmsettings irgendwo verändern kann. Anstatt 0,25 wäre mir ein 0,20 lieber (weil MaPa Düse). :)

 

JA siehe:

C:\Program Files\Cura 2.4\resources\variants

Musst aber glaube ich auch das coasting volume mit anpassen

Share this post


Link to post
Share on other sites

| Ich glaube ganz gerade Linien sind das nicht, da S3D in der Layer Ansicht 4 Punkte

| anfährt. Aber wie gesagt ich glaube nicht das dass es ein unterschied gibt, kannst du | mir mal den gcode von "Craft Ware" zukommen lassen!

Ich nehme mal an S3D bedeutet Simplify3D? und wenn ja, was hat das mit mir zu tun?

Und was meinst Du mit 4 Punkte anfahren? Die eine infillinie in der Mitte mit 4 Punkten angefahren?

Ich lade einfach mal hoch G-Code von Craft Ware.

https://drive.google.com/open?id=0B8SLtGEIZlAEZUsySGhiM0N0dDQ

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich nehme mal an S3D bedeutet Simplify3D? und wenn ja, was hat das mit mir zu tun?

Und was meinst Du mit 4 Punkte anfahren? Die eine infillinie in der Mitte mit 4 Punkten angefahren?

:D:angry:

Ich habe den gcode von Cura 2.4 in Simplify3D importiert Punkte heißt das es nicht eine komplette gerade ist sondern einzelne linien5a3327a88914a_CraftWareVergleichCura.thumb.jpg.5b54485b1a8891aa9f60f49a0a8f2b9f.jpg

Ich bleib dabei das macht doch kein unterschied bzw. eine linie (wie es Cura macht) schaut stabiler aus wie ein paar linien

5a3327a88914a_CraftWareVergleichCura.thumb.jpg.5b54485b1a8891aa9f60f49a0a8f2b9f.jpg

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Ansicht von S3D ist wirklich interessant. Es macht lauter kleine Linienfüllung was mich irritiert. Bei 1.5-1.2=0.3mm und in diesem Feld von 0.3x0.3mm kann ich eta 4 Linien sehen, das heißt beim Drucken macht der Druckopf 4 mal hoch und runter auf einer 0.9mm Quadrahtfläche, das ist unglaublich viel.

Ich habe 2 Teile ausgedruckt und Brechversuche gemacht, bei Craft Wareteil musste ich viel mehr Kraft anwenden als bei Curateil.

Hier sieht man deutlich, bei Cura 5 längstlinien und bei Craft Ware gefüllt und haher stabiler.

DSC05509.thumb.JPG.5f100decc1dc2d9bb9d4fc3ecd021795.JPG

und hier die 2 Videos.

https://drive.google.com/open?id=0B8SLtGEIZlAEVXA3MTBGNHl6enM

https://drive.google.com/open?id=0B8SLtGEIZlAESHd2UnN2ZGkzRU0

und hier die 2 Dateien.

https://drive.google.com/open?id=0B8SLtGEIZlAEUXdXdUp1ZWxCcTA

https://drive.google.com/open?id=0B8SLtGEIZlAEM09QdmpRQ1ZKckE

DSC05509.thumb.JPG.5f100decc1dc2d9bb9d4fc3ecd021795.JPG

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Our picks

    • How to 3D print with reinforced engineering materials
      Ultimaker is hosting a webinar where we explain how you can achieve and maintain a high print success rate using these new reinforced engineering materials. Learn from Ultimaker's Product Manager of Materials and top chemical engineer Bart van As how you can take your 3D printing to that next level.
      • 0 replies
    • "Back To The Future" using Generative Design & Investment Casting
      Designing for light-weight parts is becoming more important, and I’m a firm believer in the need to produce lighter weight, less over-engineered parts for the future. This is for sustainability reasons because we need to be using less raw materials and, in things like transportation, it impacts the energy usage of the product during it’s service life.
        • Like
      • 12 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!