Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts

warum klappt ein Druck und der nächste wieder nicht von dem selben Teil?


Recommended Posts

Posted (edited) · warum klappt ein Druck und der nächste wieder nicht von dem selben Teil?

Hi Gerd,

könntest du mir einen gefallen tun und mir mal die Maße des blauen Clips geben?

Ich habe gestern fieberhaft alles abgesucht, ich habe keinen mehr, weder am Feeder noch vorne!

ICh weiß einer ist mal hinter dem Schreibtisch, aber selbst da finde ich nichts

Ein Test mit Cura 2.4 von einem Stück ist positiv durchgelaufen!

Jetzt will ich mal 2 gleichzeitig versuchen und muss octoprint darüber angekommen.

--------------------------

jetzt nochmal zum coupler.

ich habe ja schon so oft gefragt hier und in anderen themen, wann merke ich, wenn mein coupler hin ist, meiste antwort war, wenn der druckunsauber oder nicht mehr klappt! ein teil wird sauber, gut, alles! 2 teile nicht, siehe stringing...

------------------

 

Ich wechsel zurzeit viel Materialien per Firmware und es bleibt beim einladen nirgends hängen

Da man bei einen UM2+ nicht mehr sehen kann (wegen den Alu Abstandhalter) ob der Bowden noch komplett in TFT drinsteckt würde ich mir vorher einen neuen Clip drucken und dann das zerlegen anfangen, weil normal hält der nicht ohne Clip. Beim extrudieren drückt es nach

oben und bei einen Retract wird es nach unten gezogen

das hatte ich ja shconmal in einem anderen thema beschrieben, mit dem bild von dem knick den mein filament hat, vllt erinnerst du dich!

daher bleieb es immer stecken, momentan rutscht es aber wieder gut rein.

Edited by Guest
  • Link to post
    Share on other sites
    • Replies 67
    • Created
    • Last Reply

    Top Posters In This Topic

    Top Posters In This Topic

    Posted Images

    Posted · warum klappt ein Druck und der nächste wieder nicht von dem selben Teil?
    Link to post
    Share on other sites
    Posted (edited) · warum klappt ein Druck und der nächste wieder nicht von dem selben Teil?

    Hier mein Link zu meinen erstellen Clips, ich habe mir mehr mühe gegeben wie die auf youmagine + verschiedene Höhen

     

    jetzt nochmal zum coupler.

    ich habe ja schon so oft gefragt hier und in anderen themen, wann merke ich, wenn mein coupler hin ist, meiste antwort war, wenn der druckunsauber oder nicht mehr klappt! ein teil wird sauber, gut, alles! 2 teile nicht, siehe stringing...

    Ich Sehe es bei mir wenn es mit meinen Standard Einstellung Probleme gibt (die vorher noch nicht da waren) (gehört auch Stringen dazu), es muss aber nicht der TFT sein sondern es gibt mehrer Fehler Quellen, die man Ausschließen muss oder man tauscht alles.

    Wenn ich auch Probleme habe sitze ich mich neben meinen Drucker und schaue zu, da würde man schon mal sehen ob sich die Feeder bewegt und somit liegt kein Fehler am gcode vor. Oder einfach mal mitten im Druck am Drucker die Temp senken, ob besser oder schlechter wird.

     

    das hatte ich ja shconmal in einem anderen thema beschrieben, mit dem bild von dem knick den mein filament hat, vllt erinnerst du dich!

    daher bleieb es immer stecken, momentan rutscht es aber wieder gut rein.

     

    Ich muss das jetzt mal los werden, weiß nicht ob ich jetzt richtigliege (wenn nicht entschuldige ich mich), bin aber der Meinung das wir (Community) bei viele deiner vorherigen Deutschen Post´s immer zu keiner Lösung gekommen sind weil du vorher „aufgegeben“ hast zum Schreiben.

    Und es wird nicht einfacher wenn du immer durcheinander vorgehst, z.B. mit deine Einstellungen in deinem oberen Post war ein Bild mit 4,5 x 40mm/s, beim übernächsten Druck hast du wieder 4,5 x 25mm/s.

    Mein weiteres Vorgehen habe ich hier geschrieben, vielleicht nimmst du dazu noch zwei einfach Würfel das es ohne Support ist.

    Gruß und frohes schaffen

    Edited by Guest
  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · warum klappt ein Druck und der nächste wieder nicht von dem selben Teil?

    OOOOOOOhhhhhh mein Gott,

    Mein erstes Mal mit Layerhöhe 0,06 ging in der Hose.

    Bin runter bis auf 180C trotzdem haben sich die schichten nicht abgekühlt.

    Habe deine Einstellungen über Funktion „lade Profil aus GCode“ in Cura 15.04.6 importiert

    Bei 180C hatte ich Stringing

    Bei 190C hatte ich keins

    Ich würde das Teil um 90C drehen, Problemstellen zu den Lüfter. Mein Nachteil ist das ich ein Dual Kopf habe

    So würde ich das Teil nicht Drucken (mit Cura 15.06), wahrscheinlich mit S3D oder Cura 2.xx sollte man es besser hinbekommen. Meine Figuren mit 0,1Layerhöhe schauen besseraus als das gestümmelt mit 0,06mm

    Gruß

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · warum klappt ein Druck und der nächste wieder nicht von dem selben Teil?

    00,6 erste mal?bitte?!?!? ;)

    ich drucke sonst noch viel viel feiner,,, auch 0,025, wegen nachbearbeitung

    egal. ausführliche antwort kommt später ;)

    wie hoch ist der orignal clip? also welche dabei ist der korrekte?

    wollte eigentlich selber einen machen, mit längeren stück zum rausziehen, das war eben immer das problem, das er zu klein ist und dann quasi wegschiesst, wenn man ihn mit dem fingernagel abgezogen hat..

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · warum klappt ein Druck und der nächste wieder nicht von dem selben Teil?
    00,6 erste mal?bitte?!?!? ;)

    ich drucke sonst noch viel viel feiner,,, auch 0,025, wegen nachbearbeitung

     

    Vielleicht liegt es an meiner neuer Lüfterhalterung, aber in Moment kann ich mir das nicht vorstellen das solche Teile mit solche überhänge mit 0,025 Drucken lässt

     

    wie hoch ist der orignal clip? also welche dabei ist der korrekte?

    wollte eigentlich selber einen machen, mit längeren stück zum rausziehen, das war eben immer das problem, das er zu klein ist und dann quasi wegschiesst, wenn man ihn mit dem fingernagel abgezogen hat..

     

    Ich habe welche die sind 0,9 (2X) und einen mit 1,35, ich würde um die 1,4mm versuchen.

    Habe bei den obigen link noch ein Bild hinzugefügt der den unterschied zwischen Standard und meinen zeigt, sind schon etwas länger.

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted (edited) · warum klappt ein Druck und der nächste wieder nicht von dem selben Teil?

    Hallo, heute gibt es jetzt ein größeres Update von mir, es ist viel passiert und viel gemacht worden gestern.

    Einmal habe ich die Clipse, 1,4 mm, nun gemacht. Vielen Dank an Gerd. Sie sind hinten und oben nun dran und passen perfekt.

    Dann wurde 2.4 startklar gemacht über  octoprint  und läuft nun auch.

    Als letzten Schritt, obwohl ich es nicht machen wollte und auch immer noch meine, dass der alte Coupler immer noch o. k. ist, ist der  Coupler  ausborgen. Er saß ziemlich fest, weswegen ich mit der Zange ihn leicht heraus bewegen musste, dabei ist er ein wenig unrund geworden. Daher solltet ihr das nicht bei den Bildern nun beachten, denn vorher war er rund und sah  normal aus. Wenn ich nun durch den neuen Coupler  material schiebe, geht es natürlich leichter !  In dem alten ist ein ganz ganz leichter wiederstand ! Trotzdem stockt nichts und ich meine er ist immer noch gut gewesen. Und das nach über 3-4000 Druck Stunden.

    image.thumb.jpeg.432263518359a16c2bac297815736ac9.jpeg

    image.thumb.jpeg.02a709c57ab966d907ea1307692845fc.jpeg

    Trotzdem nun das schockierende, dass  Stringing ist nicht besser geworden.

    image.thumb.jpeg.432263518359a16c2bac297815736ac9.jpeg

    image.thumb.jpeg.02a709c57ab966d907ea1307692845fc.jpeg

    Edited by Guest
  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · warum klappt ein Druck und der nächste wieder nicht von dem selben Teil?

    Trotzdem stockt nichts und ich meine er ist immer noch gut gewesen.

    Du musst mal die Außenwand befühlen ob da eine Aushöhlung vorhanden ist. Ganz koscha schaut er auf den Bild aber nicht mehr aus.

    Bist du auf nochmal sicher gegangen das der Bowdenschlauch komplett in der TFT Senkung drin steckt!

    Trotzdem nun das schockierende, dass  Stringing ist nicht besser geworden.

    Meine Reihenfolge hatte ich eigentlich auch anders geschrieben, aber OK schadet bestimmt nicht!

    Hast du jetzt schon folgendes probiert:

    • Ein einfach Test Teil verwenden (aber mit deiner Layer höhe 0,06), z.B. zwei Türme
      5a3335269b0a2_Trme.thumb.JPG.fdd7b55c5d314938e5372502846407b1.JPG
       
    • Temp in schritte senken bis 175C z.B. alle 5mm am Drucker senken
    • Z-Hope ("Anheben") aus/off

    Gruß

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · warum klappt ein Druck und der nächste wieder nicht von dem selben Teil?

    ok mach ich. 1 x 1 cm und 5 cm auseinander?

    zum coupler? der ist oben deformiert und dreckig, weil ihc das war, unten an dem schmallen part ist nichts, auch keine deformation

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · warum klappt ein Druck und der nächste wieder nicht von dem selben Teil?

    Ich habe auch schon mal gelesen das der druck auf den TFT so stark war, das sich der TFT dadurch verformt hatte.

    Es wurde dann diese Printhead spacer von sandervG hochgeladen, um den Abstand einzustellen bei demontage

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · warum klappt ein Druck und der nächste wieder nicht von dem selben Teil?

    Er saß ziemlich fest, weswegen ich mit der Zange ihn leicht heraus bewegen musste, dabei ist er ein wenig unrund geworden.

    Dafür gibts ne Abhilfe. http://www.thingiverse.com/thing:2020349

    Ich kann nur jedem empfehlen, solange der Drucker läuft, alle notwendigen Hilfmittel und Ersatzteile anzufertigen.

    Zurück zum Thema:

    Heute nach PTFE Coupler Wechsel Drucker neu gestartet. Alles gemacht wie früher, also Tisch ausgerichtet, Material rein. Alles super.

    Aber kaum hat der Drucker gestartet, kommt nur noch ein Minihäufchen und dann nur Sauerei auf dem Druckbett, d.h. keine Haftung vom Brim. Das wickelt sich alles um die Düse.

    Ich war so genervt, das ich den Drucker für heute ausgemacht habe. Fehlersuche ab morgen. Ich könnte kotzen. Mal läuft es tagelang super und dann tagelang nur Probleme und nicht immer sind die Ursachen auffindbar.

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted (edited) · warum klappt ein Druck und der nächste wieder nicht von dem selben Teil?

    Er saß ziemlich fest, weswegen ich mit der Zange ihn leicht heraus bewegen musste, dabei ist er ein wenig unrund geworden.

    Dafür gibts ne Abhilfe. http://www.thingiverse.com/thing:2020349

    Ich kann nur jedem empfehlen, solange der Drucker läuft, alle notwendigen Hilfmittel und Ersatzteile anzufertigen.

    Zurück zum Thema:

    Heute nach PTFE Coupler Wechsel Drucker neu gestartet. Alles gemacht wie früher, also Tisch ausgerichtet, Material rein. Alles super.

    Aber kaum hat der Drucker gestartet, kommt nur noch ein Minihäufchen und dann nur Sauerei auf dem Druckbett, d.h. keine Haftung vom Brim. Das wickelt sich alles um die Düse.

    Ich war so genervt, das ich den Drucker für heute ausgemacht habe. Fehlersuche ab morgen. Ich könnte kotzen. Mal läuft es tagelang super und dann tagelang nur Probleme und nicht immer sind die Ursachen auffindbar.

    hab ich auch oft, grad heute nach dem filament wechsel...

    besonders fremdes filament, was ich mal teste....

    grade auch eine stunde alles gereinigt getestet, bei mir muss dann auch oft octoprint einmal neugestartet werden.

    das ist ein zeichen das keine haftung da ist.

    glassplatte nochmals reinigen, bed nochmals level und näher ran...

    ich habe mir angewöhnt manuel nach zu level, in dem ich immer einen bestimmten druckstarte und weiß wie das brim aussehen soll, also drehe ich an den 3 tisch schrauben während er den brim druckt um so genau das brim hinzubekommen,wie ich es will.........

    ...............................................

    so gerd, dein test läuft, habs aber mit dem tweak at z plugin nun gemacht, melde mich gleich

    Edited by Guest
  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · warum klappt ein Druck und der nächste wieder nicht von dem selben Teil?

    das ist ein zeichen das keine haftung da ist.

    glassplatte nochmals reinigen, bed nochmals level und näher ran...

    ich habe mir angewöhnt manuel nach zu level, in dem ich immer einen bestimmten druckstarte und weiß wie das brim aussehen soll, also drehe ich an den 3 tisch schrauben während er den brim druckt um so genau das brim hinzubekommen,wie ich es will.........

    Ich hatte natürlich alles gereinigt. Mir geht bald das Aceton aus. :D

    Neu eingestellt habe ich das Druckbett auch, sogar dichter ran als sonst. Auch mit einer 0,4er Düse keine Veränderung. Morgen werde ich mal die Rolle wechseln und die anderen Reste ausprobieren, denn so langsam habe ich das Material im Verdacht das es mitten in der Rolle schlechter wurde. Mal schauen was dabei raus kommt.

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · warum klappt ein Druck und der nächste wieder nicht von dem selben Teil?

    Hallo, von mir nun eine kleine Rückmeldung, es ist besiegt und er druckt nun wieder sauber. Einstellungen wurden nicht verändert ich habe jedoch den Coupler tauscht, war jedoch nicht die Ursache und dann die Düse. Und komischerweise druckt er jetzt sauber wenn ich mehrere Teile drucke

    Jedoch ist nach wie vor mein Filament wenn ich es Einführen will des Öfteren blockiert und auch wenn ich es wechsele Das erste Stück immer diesen komischen Knick. Dieser Knick macht ein erneutes einführen nicht möglich. Das nervt unheimlich.

    image.thumb.jpeg.c0c71905d4de24280af5c1a7d10b020b.jpeg

    image.thumb.jpeg.3ad03160f0f666a8e6f9a0611182071f.jpeg

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · warum klappt ein Druck und der nächste wieder nicht von dem selben Teil?

    Hallo, von mir nun eine kleine Rückmeldung, es ist besiegt und er druckt nun wieder sauber. Einstellungen wurden nicht verändert

    Dann hat Dein Ulti gute wie schlechte Tage, genauso wie meiner.

    Jedoch ist nach wie vor mein Filament wenn ich es   Einführen will des Öfteren blockiert und auch wenn ich es wechsele  Das erste Stück immer diesen komischen Knick. Dieser Knick macht ein erneutes einführen nicht möglich. Das nervt unheimlich.

    Also wenn ich Filament wechsel, dann schneide ich immer das letzte Stückchen mit der Zange ab, sogar etwas schräg damit ich es später wieder besser in den Schlauch reinbekomme.

    Manchmal bockt der Drucker ab wenn er das Filament eingezogen hat, als wäre ne Verstopfung vorhanden. Ich unterstütze dann immer etwas den Filamentmotor mit der Hand, dann geht das wieder.

    Für meinen Geschmack zieht der Motor bei Druckbeendung das Filament zu weit zurück, so das bei einem Druckneustart kein richtiges Häufchen entsteht. Daher schiebe ich das Filament vor dem Start mit Hand bis zu Anschlag zur Düse, dann klappt auch das Häufchen machen immer.

    Das ist aber jeden Tag unterschiedlich, obwohl ich das gleiche Material benutze.

    Ultimaker halt. ;)

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · warum klappt ein Druck und der nächste wieder nicht von dem selben Teil?

    Jedoch ist nach wie vor mein Filament wenn ich es Einführen will des Öfteren blockiert und auch wenn ich es wechsele Das erste Stück immer diesen komischen Knick. Dieser Knick macht ein erneutes einführen nicht möglich. Das nervt unheimlich.

    Also, ich zwicke das Filament ende auch nach den wechsel ab (vor den erneuten einführen). Wie wechselst du jetzt das material (Firmware o. v. Hand), hast du den Bowden jetzt entfernt weil der knick blockiert hat??

    So ein knick habe ich nicht, wechsel aber schon seit längeren mit einem eigen v. Hand geschriebenen gcode!

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · warum klappt ein Druck und der nächste wieder nicht von dem selben Teil?

    Genau das mache ich auch, aber darum geht es nicht, was Filament kommt grade rein, und machmal kommt es nicht weiter, fördert nicht, nichts, also mach ich manuellen materialvorschub und wenn ich dann wieder merke da geht nicht, hole ich es raus und dann ist eben dieser knick, nur warum, wieso, das ist die frage

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · warum klappt ein Druck und der nächste wieder nicht von dem selben Teil?

    Wir reden jetzt nur von nachladen von Material, oben hört sich das so an als auch beim entladen Probleme hast (nach einer weile Drucken)?

    Du führst solche sauber gezwickte Materialien ein??

    5a333685910b2_sauberesende.thumb.jpg.4d3a00a1d0b392f04eabc0c53b2cb540.jpg

    Und beim laden bleibt das Material hängen, irgendwo in der nähe von TFT, Ende von Bowden schlauch, dann tritt Grinding skiping auf??

    Da kann einfach nur der Bowden nicht richtig im TFT sitzen (hatte ich auch des öfteren das sich der Bowden raus geschoben hatte), was anderes fällt mir dazu nicht ein.

    Hier ein Bild was ich meine:

    5a33368780fc9_TFTBowden.thumb.jpg.3a8bd6dac9a8f31ce9da0694a9ac5a11.jpg

    Und man sieht das beim UM2+ nicht, also musst du durch fühlen messen sicherstellen das der auch die letzten 4mm komplett drin steckt! Und natürlich aufpassen wenn man den Clip setzt, nicht das man da wieder einige mm rauszieht.

    Sonst gibt es eigentlich nichts wo was hacken kann, der Bowden ist ca. Ø3,2 (hast noch den originalen????) der TFT ist Ø3,2 und der Olsson Block hatt einen Ø3,2.

    Du kannst mal die Düse abschrauben und von unten, schauen, irgendwas mit Ø3 reinstecken.

  • Link to post
    Share on other sites

    Create an account or sign in to comment

    You need to be a member in order to leave a comment

    Create an account

    Sign up for a new account in our community. It's easy!

    Register a new account

    Sign in

    Already have an account? Sign in here.

    Sign In Now

    • Our picks

      • Startups, apply for the Forward AM Innovation Award!
        Are you a startup using 3D printing? Perhaps you should continue reading... 
         
        Together with BASF we are launching the Forward AM Innovation Award - the very first global contest for startups developing new applications with 3D printing!
         
        Why apply?
        The winning startup will receive €100,000 in goods and services*, along with coaching and marketing exposure from top-notch leaders in the industry.
         

         
        Who can apply?
        Your startup creates products using Additive Manufacturing, is less than 5 years old, and has less than 50 employees. We are looking for 3D printing applications with a strong focus on innovation, sustainability and scalability.
         
        Dental aligners, shoes, tools, automotive parts, music instruments, industrial tooling and molding, medical implants, sports equipment, toys, architecture, fashion, construction... all are welcome to join!
         
        Do you have an innovative, sustainable and scalable idea that leverages the unique possibilities of 3D printing? Then it is time to apply!
        More information can be found here.
         
        Applications close on March 28th, 2021
        * What does "in goods and services" mean?
        The winner will be able to pick any item from the overall product and service portfolio of the sponsors, e.g. printers, materials, consulting, software... Choose whatever you need to accelerate your startup.
         
          • Like
        • 0 replies
      • New here? Register your Ultimaker for free 3D printer onboarding course
        Hi,
         
        Often getting started is the most difficult part of any process. A good start sets you up for success and saves you time and energy that could be spent elsewhere. That is why we have a onboarding course ready for
        Ultimaker S5 Pro Bundle, Ultimaker S5, Ultimaker S3 Ultimaker 2+ Connect.   
        They're ready for you on the Ultimaker Academy platform. All you need to do to gain access is to register your product to gain free access. 
        Ready? Register your product here in just 60 seconds.
          • Like
        • 0 replies
    ×
    ×
    • Create New...